Energiegeladenes Debüt:‭ Premiere des ‬EQS 580 4MATIC und EQS 450+

Starkstrom: Ein Mercedes wie von einem anderen Stern!

Energiegeladenes Debüt:‭ Premiere des ‬EQS 580 4MATIC und EQS 450+: Starkstrom: Ein Mercedes wie von einem anderen Stern!
Erstellt am 15. April 2021

Jetzt wird es richtig spannend:‭ ‬Der neue EQS von Mercedes-Benz zeigt sich offiziell der Welt.‭ ‬Er ist die erste vollelektrische Luxuslimousine des Erfinders des Automobils.‭ ‬Eigentlich Neuland für den Stern.‭ ‬Aber zaghaftes Herumprobieren und Experimentieren war für die Stuttgarter beim EQS keine Option.‭ Darum ist alles neu, alles innovativ.‭ ‬Alles sollte besser als bestens gelingen.‭ ‭ ‬Und so ist der EQS übervoll mit allem,‭ ‬was ein elektrisches,‭ ‬intelligentes digitales Auto zu bieten hat.‭

Das Beste oder nichts. Was der EQS drauf und drin hat,‭ ‬ist to much to list.‭ ‬Die S-Klasse unter Strom hat alles bis auf einen Verbrenner.‭ ‬Was fehlt ihr noch‭? ‬Langeweilepotential.‭ ‬Er scheint die perfekte Symbiose von Technologie,‭ ‬Design,‭ ‬Funktionalität und Konnektivität zu sein.‭ ‬Bleibt nur zu hoffen,‭ ‬dass dem Stern auf diesem neuen Weg auch die Kundschaft folgt.‭ ‬Als erste Modelle kommen der EQS‭ ‬450+‭ ‬mit‭ ‬245‭ ‬kW und der EQS‭ ‬580‭ ‬4MATIC mit‭ ‬385‭ ‬kW auf den Markt.‭ Selten war ein Mercedes so zum Erfolg verdammt wie dieser. Mit dem EQS muss der Daimler der Welt beweisen, dass man auch das beste vollelektrische Auto der Welt zu bauen imstande ist. 

Trailer: EQS 580 4MATIC

Die wichtigsten Details des EQS hat Mercedes-Fans.de schon in früheren Beiträgen ausführlich vorgestellt‭ ‬-‭ ‬HIER geht`s zum EQS Sammelthread‭.‭ ‬Und so wollen wir uns heute am Premierentag auf die wichtigsten Highlights‭ ‬konzentrieren.‭

Und weiter geht`s...

Mit einer Reichweiten bis‭ ‬770‭ ‬Kilometer und einer Leistung von bis zu‭ ‬385‭ ‬kW fährt der EQS‭ ‬an die Spitze des Segments.‭ ‬Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange:‭ ‬Eine AMG-Performance-Version mit bis zu‭ ‬560‭ ‬kW ist‭ ‬bereits in Planung.‭ ‬Alle EQS verfügen über einen elektrischen Antriebsstrang‭ (‬eATS‭) ‬an der Hinterachse.‭ ‬Die Varianten mit Allrad‭ ‬4MATIC‭ ‬besitzen auch einen eATS an der Vorderachse.‭ ‬Der EQS kommt nicht nur weiter als andere,‭ ‬es geht für ihn auch immer schnell weiter.‭ ‬Mit bis zu‭ ‬200‭ ‬kW lässt sich der EQS an Schnellladestationen mit Gleichstrom‭ „‬betanken‭“‬.‭ ‬Muss es mal ganz fix gehen,‭ ‬dann ist schon nach‭ ‬15‭ ‬Minuten genug Strom für‭ ‬300-Kilometer-Reichweite nachgeladen1.‭ ‬An öffentlichen Ladestationen und daheim lässt sich der EQS mithilfe des Onboard-Laders mit bis zu‭ ‬22‭ ‬kW mit Wechselstrom aufladen.

Die wichtigsten technischen Daten

 

 

EQS 450+

EQS 580 4MATIC

Antrieb

 

Hinterrad

Allrad

E-Maschine(n)

Typ

Permanenterregte Synchronmaschine(n) (PSM)

Max. Antriebsleistung

kW

245

385

Max. Abtriebsmoment Getriebeausgang

Nm

568

855

Beschleunigung 0-100 km/h

s

6,2

4,3

Höchstgeschwindigkeit

km/h

210

210

Akku-Energieinhalt, nutzbar (WLTP)

kWh

107,8

107,8

Nennspannung

Volt

396

396

Rekuperationsleistung max.

kW

186

290

Onboardlader (Serie/Option)

kW

11/22

11/22

Ladezeit5 an Wallbox oder an öffentl.

Ladestation (AC-Laden) (11/22 kW)

h

10/5

10/5

Ladezeit6 an Schnellladestation (DC)

min

31

31

DC-Ladeleistung max.

kW

200

200

DC-Laden in 15 Minuten (WLTP)

km

Bis zu 300

Bis zu 280

Verbrauch kombiniert (WLTP)

kWh/100 km

20,4-15,7

21,8-17,4

CO2-Emissionen (WLTP)

g/km

0

0

Verbrauch kombiniert (NEFZ)

kWh/100 km

19,1-16,0

20,0-16,9

CO2-Emissionen (NEFZ)

g/km

0

0

Fahrzeug

Länge/Breite/Höhe

mm

5.216/1.926/1.512

Länge/Breite/Höhe (USA)

mm

5.265/1.926/1.513

Spur vorn/hinten

mm

1.667/1.682

Wendekreis (mit Hinterachslenkung 4,5°/10°)

m

11,9/10,9

Kofferraumvolumen VDA

L

610-1.770

Gewicht fahrfertig

kg

2.480

2.585

Zuladung

kg

465-545

475-550

Zul. Gesamtgewicht

kg

2.945-3.025

3.060-3.135

cw-Wert ab

0,20

0,20

 

Neuer Stern.‭ ‬Neue Energie.‭ ‬Neue Ästhetik.

Der EQS ist die S-Klasse auf einer‭ ‬reinen Elektroarchitektur.‭ ‬Diese Neukonzeption soll man nicht nur erfahren,‭ sondern auch sehen können.‭ ‬Und so unterscheidet sich der EQS auch rein äußerlich betrachtet nicht nur auf den ersten Blick,‭ ‬sondern auf jeden anderen auch,‭ ‬deutlich von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.‭ ‬Großzügig modellierte Flächen,‭ ‬reduzierte Fugen und nahtlose Übergängen ergeben mit der klaren Linienführung ein stimmiges Bild,‭ ‬das dem Auge schmeichelt.‭ Die Front des EQS ist zu einer Black-Panel-Einheit zusammengefasst.‭ ‬In Verbindung mit den über ein‭ ‬Leuchtband verbundenen Frontscheinwerfern‭ (‬.‭ ‬LED High Performance-Scheinwerfer sind serienmäßig‭) ‬gibt sich eine eigenständige unverwechselbare Mimik.‭ ‬Drei Light-Dots,‭ ‬verbunden mit der Mercedes typischen Augenbraue,‭ ‬bilden das prägnante Tagfahrlicht-Signet.‭ ‬Die Frontoptik lässt sich übrigens mit einem charmanten Extra individualisieren.‭ ‬Als Sonderausstattung ist der Stern vorn auch als dreidimensionales Stern-Muster im ähnlichen Look des‭ ‬1911‭ ‬als Warenzeichen eingetragenen Ur-Sterns der Daimler-Motorengesellschaft verfügbar. Neben der Serienausstattung ist der EQS in zwei weiteren Ausstattungslinien  - AMG Line und Electric Art zu haben.

Schwungvolle Silhouette‭

In der Seitenansicht des EQS‭ ‬gefällt die aerodynamische Silhouette mit dezenten Chromakzenten und‭ ‬rahmenlosen,‭ ‬coupéhaften Türen.‭ ‬Die EQ spezifischen‭ ‬Exterieurlacke sodalithblau metallic und samtbraun metallic betonen das besondere Erscheinungsbild des EQS.‭ ‬Im unteren Bereich der Karosserie finden sich lackierte Kontrastflächen.‭ ‬Flächenbündige Türgriffe sind bei allen Modellen ab Werk an Bord.‭ ‬Am linken Kotflügel findet sich eine Serviceklappe für das Wischwasser.‭ ‬Die Fronthaube lässt sich vom Fahrer nämlich nicht mehr öffnen.‭ ‬Das bleibt der Fachwerkstatt für etwaige anfallende Wartungsarbeiten z.B.‭ ‬am Innenraumluftfilter vorbehalten.
Optional ist der EQS mit automatischen Komforttüren ‬vorne und hinten ausgestattet.‭ ‬Und das funktioniert so:‭ ‬Bewegt sich der Fahrer auf den EQS zu,‭ ‬fahren zunächst die Türgriffe aus.‭ ‬Kommt der Fahrer dem EQS noch näher,‭ ‬dann öffnet sich die Fahrertür automatisch.‭ ‬Über MBUX hat der Fahrer zudem die Möglichkeit,‭ ‬die hinteren Einstiege ferngesteuert zu öffnen.


Das EQS-Heck ist rund und coupéartige gestylt.‭ ‬Hinter dem Stern ist schmutzgeschützt die Heckkamera angebracht.‭ ‬Echte Lichtgestalten sind die hinteren LED-Leuchten:‭ ‬Ihr Innenleben hat die Form einer schwungvollen‭ ‬3D-Helix.‭ ‬So wie vorn besitzt der Mercedes EQS auch hinten ein durchgehendes Leuchtband.‭ – ‬ein Erkennungsmerkmal der Fahrzeuge von Mercedes-EQ.

Neue Features kommen per‭ „‬Luftpost‭“

Der EQS verfügt als erster Mercedes-Benz über die Möglichkeit,‭ ‬in vielen Fahrzeugbereichen neue Fahrzeugfunktionen per Over-theAir-Updates‭ (‬OTA‭) ‬zu aktivieren.‭ ‬So lässt sich noch nach dem Kauf die Konfiguration bzw.‭ ‬Ausstattung des EQS einfach und schnell upgraden.‭ ‬Auf diesem Weg lässt sich auch die Hinterachslenkung‭ (‬serienmäßig bis zu‭ ‬4,5°‭) ‬mit dem größeren Lenkwinkel von‭ ‬10°‭ ‬freischalten und aktivieren.‭ ‬Für Mercedes-Benz erschließt sich auf diesem Wege eine völlig neues Potential,‭ ‬Einnahmen zu generieren.‭

Blitzgescheit:‭ ‬Kompetenz in Intelligenz

Der EQS‭ ‬ist ein intelligentes Automobil.‭ ‬Je nach Ausstattung hat die vollelektrische Oberklasse bis zu‭ ‬350‭ ‬Sensoren an Bord.‭ ‬Die Datenflut von inneren und äußeren Ereignissen wird von Steuergeräten,‭ ‬die von Algorithmen gesteuert werden,‭ ‬verarbeitet und in blitzschnelle Entscheidungen umgesetzt.‭ ‬Dank Künstlicher Intelligenz‭ (‬KI‭) ‬ist das System nicht nur mega gescheit,‭ ‬sondern lernt mit der Zeit auch noch dazu.‭ ‬Ganz auf seinen Nutzer ausgerichtet und stets zu Diensten ist auch das MBUX im EQS‭ – ‬optisch in Bestform im‭ ‬Hyperscreen,‭ ‬der allerdings Sonderausstattung ist,‭ ‬stationiert. Wenn wir von vorausschauenden Eigenschaften des neuen EQS reden,‭ ‬dann dürfen die Fahrassistenzsysteme nicht unerwähnt bleiben.‭ ‬Der EQS hat die neueste Generation der Helferleins an Bord.‭ ‬Zu den neuen unterstützende Funktionen zählt etwa die zusätzliche Sekundenschlafwarnung‭ ‬ATTENTION ASSIST,‭ ‬welche den Lidschlag des Fahrers mithilfe einer Kamera im Fahrer-Display‭ (‬nur in Verbindung mit MBUX Hyperscreen‭) ‬immer im Blick hat.‭

Bildergalerie:‭ ‬Der EQS von Mercedes-Benz 76 Bilder Fotostrecke | Der neue EQS von Mercedes-Benz: #01 #02

 

1 Kommentar

  • Pano

    Pano

    Dann schauen wir mal ob die Strategie aufgeht zwei verschiedene S-Klassen anzubieten. Ein Anhaltspunkt wie groß der Markt für BEV-Premiumlimousinen ist, könnte Porsches Taycan sein. Von dem wurden letztes 20.000 verkauft und im ersten Quartal etwas mehr als 9.000. Ich drücke die Daumen. Grüße Pano

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • AndreySt
    AndreySt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Stunden
  • Timothyzed
    Timothyzed ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 8 Stunden
  • Anrewyxy
    Anrewyxy ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 16 Stunden
  • Larryvoict
    Larryvoict ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 24 Stunden
  • vavadaWerge
    VavadaWerge ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Prom Electric pwp32
    Prom Electric pwp32 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • 500SL 6.0
    500SL 6.0 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Prom Electric sna63
    Prom Electric sna63 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • Pin-up_gef
    Pin-up_gef ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • williamc9c
    Williamc9c ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen