Redaktionsauto Mercedes-Benz E 350 CDI 4MATIC

UPDATE Ende einer Dienstfahrt: Der 30.000 km-Test

Redaktionsauto Mercedes-Benz E 350 CDI 4MATIC: UPDATE Ende einer Dienstfahrt: Der 30.000 km-Test
Erstellt am 24. Juni 2015

Im Sommer 2012 komplettierte ein E 350 CDI T-Modell das Redaktionsteam. Zwei Jahre später hat der schwarze Kombi 30.000 km auf dem Tacho.

Zeit fliegt. Das gilt nicht nur für uns, sondern auch für unser Redaktionsauto. Nachdem uns von 2008 bis 2012 eine silberne S-Klasse W126 begleitet hat und in dieser Zeit mehr als 150.000 km absolvieren musste, war für uns klar, dass dieser zum raren Klassiker gereifte 560 SE auf Dauer nicht den strapaziösen Redaktionsalltag über sich ergehen lassen sollte. Ein neues Auto sollte her und aufgrund unserer eigenen Testerfahrungen fiel die schnell die Entscheidung, eine aktuelle E-Klasse zu leasen. Sowohl bei den Presseveranstaltungen als auch bei den eigenen Tests und Fahrberichten konnten die uns zur Verfügung gestellten Modelle ohne Ausnahme überzeugen. Die Entscheidung fiel uns also leicht.

Bei der Motorisierung entschieden wir uns für den 350 CDI, der auch hartgesottene V8-Fans in der Redaktion überzeugen sollte. 680 Nm sind nun mal so leicht nicht wegzudiskutieren. Der V6 begeisterte mit einer enormen Durchzugskraft und das tut er auch heute noch. Der Antritt – auch mit beladenem Auto – ist dank der Elastizität des Power-Diesels hervorragend. Nach 30.000 km ergibt sich ein Durchschnittsverbrauch von 8,6 Liter. Wir sind davon überzeugt, dass es sicher noch sparsamer gegangen wäre, aber der Redaktionsalltag ist hektisch und eine entsprechend flotte Fahrweise daher leider oft die Regel. Dennoch sind wir mit dem Durchnittsverbrauch sehr zufrieden. Haben sich doch die Spritkosten im Vergleich zum Vorgänger mehr als halbiert.

Nach 30.000 Kilometer  mit dem E 350 CDI 4MATIC ist festzuhalten: Keine Mängel, 8,6 Liter Diesel und viel Fahrspaß!

Nach 30.000 km steht der E350 CDI immer noch sehr gut da. Hier mit Pirelli Winterreifen auf Winter-Alus.

In punkto Fahrdynamik liegt der Kombi Welten vor dem 560 SE. Und unsere Entscheidung den E350 CDI in der 4MATIC-Version zu ordern, war goldrichtig. Spurtreue, Straßenlage und auch das gute Gefühl von Fahrsicherheit sind nicht nur auf verschneiten oder feuchten Straßen Klassen besser als bei einem normalen Hecktriebler. Sondern wir vermuten, dass der allrad-getriebene Kombi selbst auf trockener Straße eine Spur neutraler und somit dynamischer unterwegs ist.

 

29 Bilder Fotostrecke | Der neue Kollege: Mercedes E350 CDI 4MATIC (Vor-Mopf): Das neue Redaktionsauto von Meredes-Fans.de ist ein E-Klasse T-Modell #01 #02 Noch besser schaut die Reparaturbilanz aus. Hatte die S-Klasse zuletzt hier und da mit Kleinigkeiten zu kämpfen, stünde da bei unserem E 350 CDI eine schwarze Null. Wäre da nicht ein einziger außerplanmäßiger Werkstatstopp gewesen, weil uns am Straßenrand geparkter Dienstwagen einen „Streifschuss“ erlitten hat. Farbrückstände lassen auf ein Kommunalfahrzeug schließen, aber der Schuldige hatte sich aus dem Staub gemacht und so kam die Vollkaskoversicherung für den Schaden auf und wir mussten die Selbstbeteiligung von 500 dazuschießen.

Ansonsten ist festzustellen: keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte. Lediglich der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und zurück sowie der Wartungsdienst A nach rund 19.000 km machten den Weg zur Werkstatt notwendig. Wir haben uns da für die Fahrzeugwerke LUEG entschieden. Besagter Dienst einschließlich aller Schmiermittel und zweier neuer Reifen schlug mit 1.002 zu Buche. Der zuständige servicemeister hat sich unseren Mercedes bei der Annahme genau angeschaut, einen Riss in der Flanke eines reifen entdeckt und bei der Übergabe genau erläutert, was mit dem Auto gemacht wurde. Das war perfekt und besser ging es nicht. Die erste Rückrüstung von Winter auf unsere AMG-Felgen verlief zuvor nicht so perfekt. Die felgen waren komplett verdreckt. Aber nachdem wir dieses Problem einmal angesprochen hatten, verliefen auch die folgenden Reifenwechsel pünktlich und immer zu unserer Zufriedenheit. Genauso dürfen wir es von unserer Lieblingsmarke erwarten.

Bis heute hat das schwarze T-Modell keine technische Defekte oder Ausfälle gehabt. Winzige Ausnahme: Hin und wieder zeigt die Anzeige des Durchschnittsverbrauchs anstelle des Werts nur drei Striche ---. Sicherlich kein Beinbrech.

Beeindruckend auch, wie sich das Fahrzeug äußerlich nach 30.000 km darstellt. Der schwarze Lack glänzt noch wie am ersten Tag und weist auch keine Striemen u.ä. auf.

Ja wir wissen, dass eine Handwäsche angemessen wäre, nur haben wir dazu leider nicht die Zeit und so muss das T-Modell ein unregelmäßigen Abständen eine Automatikwäsche überstehen. Was der lack auch klaglos tut.

Ist Leder für einen Dienstwagen die richtige Wahl?

Die größere Überraschung ist für uns aber, dass der Innenraum (wenn er dann mal ordentlich gesaugt ist) ebenfalls noch top in Schuss ist, sodass wir ihn als neuwertig bezeichnen würden. Absolut großartig ist, dass der Fahrersitz, obwohl da auch immer wieder ein Schwergewicht Platz nimmt, absolut noch nicht „ausgesessen“ ist. Im Gegenteil, die ledernen AMG-Sportsitze sind einfach Klasse und der Autor hätte am liebsten im Büro anstelle eines Bürostuhls so einen Sitz. Die Frage,  ob die Ledersportsitze für den Redaktionsalltag die richtige Wahl waren, können wir mit "Ja" beantworten. Nur wäre es schön, wenn die Sitzheizung schneller auf Betriebstemperatur käme.

Der Laderaum mit seinen Litern hat sich ebenfalls bezahlt gemacht, egal ob SCHÖNE STERNE, Mercedes-FanFest oder Mercedes-FanWorld, die E-Klasse staut ordentlich was weg.

Das macht natürlich Eindruck auf uns. Mit Avantgarde-Ausstattung und AMG–Paket gefällt uns der obsidianschwarze Mercedes E 350 CDI ausgesprochen gut. Und es beschleicht uns tatsächlich ein bisschen Wehmut, dass das Leasing im Juni ausläuft und wir den Wagen weggeben.

In der Rückschau bleibt uns gar keine andere Möglichkeit als dem Mercedes-Benz E350 CDI die Gesamtnote 1 zu geben. Das Auto hat den Büroalltag bravourös gemeistert, uns weder Pannen noch technische Probleme bereitet, dank niedrigem Verbrauch eine Menge Kosten gespart und beim Fahren auch noch viel Spaß bereitet.

Nur eine Frage bleibt offen: Wie wird sich der Nachfolger unseres E 350 CDI schlagen?

Update; Das Ende einer Dienstfahrt: die E-Klasse verlässt uns nach 38.668 Kilometer und wird durch einen CLS Shootingbrake ersetzt

Dass das Ende einmal kommen würde, war uns klar. Dass es ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge werden würde, ist vor allem dem Nachfolger unserer schwarzen E-Klasse geschuldet. Doch dazu später mehr.

Obwohl auch von einem 130 kg-Kollegen pilotiert, waren die Sitze noch in einem erstklassigen Zustand. So, wie das komplette Interieur. Und abgesehen von einer Stelle an der Flanke machte der Lack einen nahezu neuwertigen Eindruck auf uns.

38.668 km zeigte unsere E-Klasse am Ende seiner Leasingzeit und jeden einzelnen Kilometer davon sind wir sehr gern gefahren.  Bis zum Schluss blieb unser S 212 T-Modell von Mängeln verschont und das Auto machte den Eindruck, als würde es auch die nächsten 38.668 Kilometer ohne Probleme absolvieren. Oder vielleicht sogar die nächsten 386.680 Kilometer? Aber das wäre wirklich zu viel der Spekulation.

Obwohl auch von einem 130 kg-Kollegen pilotiert, waren die Sitze noch in einem erstklassigen Zustand. So, wie das komplette Interieur. Und abgesehen von einer Stelle an der Flanke machte der Lack einen nahezu neuwertigen Eindruck auf uns.

Der Autor bemüht sich gerade, die zurückliegende Zeit nicht zu sehr durch die rosarote Brille zu sehen, aber es gibt wirklich nicht den kleinsten technischen Mangel, den man dem Auto vorwerfen könnte. Vermutlich wird man vielleicht auch in 10 Jahren vom W212/S212 sagen: „Ja, das war ein echter Mercedes-Benz!“

Der 3.0-l-Diesel-V6 ist leistungsstark und dabei sparsam im Alltag!

Einen großen Anteil an unserer Begeisterung für unsere E-Klasse trägt der turboaufgeladene Drei-Liter-V6, der mit einem pfundigen Drehmoment von 620 Nm aufwartet, die bereits ab 1.200 U/min zur Verfügung stehen. Damit verfügte der 265-PS-Kombi jederzeit über genügend Kraft. Und der Fahrspaß kommt auch bei voller Besatzung plus Beladung nicht zu kurz.

Wir hatten es oben bereits erwähnt, die 8,6 Liter Diesel Testverbrauch haben die Energiekostenbilanz zum Vorgänger, Mercedes-Benz 560 SE, bestens aufpoliert. Zieht man in Betracht, dass die S-Klasse eine Zylinderkopf-Reparatur und diverse Kleinigkeiten zu verdauen hatte, ist festzuhalten, dass die Gesamtkosten für die E-Klasse im zweiten Jahr tatsächlich unter den Gesamtkosten der alten S-Klasse lagen. Wenn wir unseren sparsamsten Kollegen IMMER hätten fahren lassen, dann wäre da sogar ein Verbrauch von nur 6,7 – 7,4 Liter rausgesprungen.

Wenn es etwas gibt, was in der E-Klasse im Dauerbetrieb störend auffiel, dann das die Spracherkennung der Linguatronic trotz Nachschulung nicht besonders auf de Stimme seines Herrn gehorcht hat. Auf die eine oder andere Geduldsprobe stellte uns auch das Navigationssystem, das manche Autobahnausfahrten fast schon zu spät ansagte.

Fazit: Das E-Klasse T-Modell ist ein hervorragender Begleiter und ein toller Botschafter für die Marke Mercedes-Benz. Das Auto gefiel durch exzellenten Antriebs- und Reisekomfort bei gleichzeitig hervorragender Zuverlässigkeit. Sieht man vielleicht von dem einen oder anderen Parkrempler an den Felgen einmal ab, machte das Auto auch nach 40.000 km und zwei Jahren Redaktionsdienst einen nahezu neuwertigen Eindruck.

Keine leichte Aufgabe für seinen Nachfolger, einem CLS Shootingbrake 350 d, dessen Erscheinungsbild uns hier begeistert hat und der nun für die nächsten drei Jahre unser neuer Kollege sein wird.

 

 

 

Technische Daten: Mercedes E350 CDI 4MATIC 2012 (Vor-Mopf)

Typ: Mercedes-Benz 350 CDI 4MATIC

Motor: V6, 2.987 ccm, Turbo, Verdichtungsverhältnis 15,5 : 1
Leistung: 195/265 kW/PS bei 3.800 U/min, 620 Nm zwischen 1.600 - 2.400 U/min
Kraftübertragung/Antrieb: Allrad permanent, 7G-TRONIC
Fahrwerk: vorn Mehrlenkerachse, Schraubenfeder, Zweirohr-Gasdruck. hinten Raumlenkerachse, Luftfeder, Zweirohr-Gasdruck
Räder: AMG LMR 18" mit 245/40 R 18 (v & h)
Bremsen: Scheiben, vorn und hinten innen belüftet, ABS, Bremsassistent, ESP
Länge x Breite x Höhe: 4.895x1854x1517 mm
Radstand: 2874 mm
Wendekreis: 11,25 m
Kofferraumvolumen: 695/1.950
Leergewicht: 2.010 kg
Gesamtgewicht: 2585 kg
Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit 247 km/h, 0-100 km/h in 7,3 s
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,2 l Diesel
Tankinhalt/davon Reserve: 80/9,0 l
CO2-Emissionen kombiniert: 187 g/km
Emissionsklasse Euro 5
Basispreis: 49.225 Euro



Serienausstattung:

Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS mit DIRECT SELECT-Wählhebel an der Lenksäule und Schaltwippen am Lenkrad
Airbagsystem: Adaptive Airbags und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, Windowbag über alle drei Sitzreihen
Adaptives Bremslicht, warnt bei Notbremssituationen blinkend den rückwärtigen Verkehr
Allradantrieb, permanent 4MATIC
Außenspiegel beheizt und elektrisch einstellbar
Ausstiegsleuchten in den Türen
AUX-IN-Anschluss (im Handschuhfach)
Brems-Assistent BAS
Elektrische Fensterheber 4-fach
ESP® mit Reifendruckverlust-Warnung und Anhängerstabilisierung
Fahrlicht-Assistent
Gurtkraftbegrenzer an allen Sitzplätzen
Gurtstraffer an allen Sitzplätzen
Komfort-Multifunktionslenkrad in Nappaleder
Lenksäule, längs- und höheneinstellbar, Direktlenkung
PRE-SAFE®
Regensensor für die Scheibenwischer
Reifen-Reparaturset TIREFIT mit elektrischem Kompressor
LED-Tagfahrlicht, Abbiegelicht
adaptiver Fernlicht-Assistent
Innen- und Außenspiegel automatisch abblendbar
Tempomat mit SPEEDTRONIC
Traktionssystem 4ETS (bei allen 4MATIC-Modellen)
Umfeldbeleuchtung in den Außenspiegeln
Reifendruckverlustwarnung
DIRECT CONTROL Fahrwerk, sportlich abgestimmt und tiefergelegt
Zentralverriegelung mit Fernbedienung
Zierteile in schwarzer Esche und Aluminium

Zusatzausstattung

AVANTGARDE
Sport-Paket AMG
Licht-Paket
Diebstahlschutz-Paket
Rückfahrkamera
Spur-Paket
PARKTRONIC
Spiegel-Paket
Multikontursitz-Paket
Glas-Schiebedach
Komfort-Telefonie
COMAND Online
Media-Interface
THERMOTRONIC
getöntes Glas
Sitzheizung
Laderaum-Management

2 Kommentare

  • ralfmercedes

    Ralfmercedes

    Gefällt mir! Bruno Sacco fährt z.Zt. das gleiche Modell bzw. bereits den dritten CLS shooting brake in Folge!
  • 2FAST4YOU

    2FAST4YOU

    Bei so viel Lob und Begeisterung bleibt nur eine Alternative: 350 CDI 4-Matic mit dem 7 Gang oder dem 9 Ganggetriebe. In unserer Flotte ist jetzt ein bescheidener 200 CDI T Modell, mit nur 136 PS und dem 7 Gangautomatik. Bin erstaunt, wie flott das Auto zu bewegen ist, dank der 360 NM. Muss also nicht immer 400-600 PS sein um Vorwärts zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Brendatiery
    Brendatiery ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 18 Stunden
  • Benz4matic
    Benz4matic sagt: „Ja richtig. Ist ein S213 T 4matic 220d. Das Auto ist 2 Jahre alt und war ein Leasingläufer bei Europcar. Habe schon mal rausgefunden , das die SD Navikarte mit der Metallspange gesichert ist, damit kein Kunde die Karte mitnehmen kann. Jetzt müsste ich nur wissen, wie man die Spange entfernt. Habe schon eine neue Karte mit aktuellen Navidaten.“ zu...
    vor 22 Stunden
    Benz4matic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    Mo, 25. Januar 2021
  • Mercedes-Fans.de
    Mercedes-Fans.de sagt: „Geht es um den S213 220d 4matic?“ zu...
    vor 23 Stunden
    Benz4matic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    Mo, 25. Januar 2021
  • Mercedes-Fans.de
    Mercedes-Fans.de sagt: „Oh, da sind wir überfragt. Um welches Auto handelt es sich?“ zu...
    vor 23 Stunden
    Benz4matic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    Mo, 25. Januar 2021
  • Benz4matic
    Benz4matic sagt: „Habe eine Frage. Wollte die SD Karte für Navi mal entfernen. Die Karte ist mit einer goldenen Metallklammer gesichert. Wie kann ich die entfernen?“ zu...
    vor einem Tag
    Benz4matic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    Mo, 25. Januar 2021
  • Benz4matic
    Benz4matic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • SECGar
    SECGar ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • StanleyNoups
    StanleyNoups ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • MichaelAnign
    MichaelAnign ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • dofermerCap
    DofermerCap ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen