Happy Birthday CLK-GTR! Der exklsuive Supersportler wird 20 Jahre alt!

Keep Right - Supersportwagen mit Straßenzulassung!

Happy Birthday CLK-GTR! Der exklsuive Supersportler wird 20 Jahre alt!: Keep Right - Supersportwagen mit Straßenzulassung!
Erstellt am 4. Juni 2018

Lang ist´s her: 1997 gewinnt das Team AMG mit dem Rennsport-Prototypen Mercedes-Benz CLK-GTR die FIA-GT-Meisterschaft. Aus diesem Rennsport-Prototypen entwickelt sich anschließend eine knallharte, angsteinflößende Version mit Straßenzulassung.

Mit lediglich 25 gebauten Exemplaren ist der Mercedes-Benz CLK-GTR eines der exklusivsten und spektakulärsten Mercedes-Modelle aller Zeiten. 1997 wird der CLK-GTR der Welt vorgestellt. Ein Jahr später darf sich ein kleiner Kundenkreis freuen: Denn der Supersportwagen steht 1998 zum Kauf bereit.
Angefeuert von einem 6,9-Liter-V12-Motor mit 631 PS schnellt der Monster-CLK auf Tempo 320 km/h. Der Preis von 3.074.000 DM (umgerechnet rund 1,57 Mill. Euro) macht ihn für seine Bewunderer "unbezahlbar". Von den lediglich 25 gebauten Modellen werden fünf Modelle als Roadster gebaut.

Die Nummer 1 der gebauten 25 Modellen wurde 2012 im Rahmen einer „RM Auctions“ Versteigerung in Monterey USA zum Kauf angeboten. Mit einem Kilometerstand von 2.261 Kilometer rechnete das Auktionshaus damals mit einem Erlös zwischen 1,25-1,5 Millionen US$.

Ein Jahr später wird sogar auf Ebay ein seltener CLK-GTR Roadster angeboten. Mit 70 Meilen auf dem Zähler war dieser Supersportwagen quasi wie neu. Auf eBay wurde das Geschoss 2012 zum sogenannten „Sofortkaufen-Preis“ von 1.995.980 US$ (umgerechnet rund 1.53 Mill Euro) angeboten.

Innovativ ist beim CLK-GTR die Karosserie aus Kohlefaser-Verbundstoff. Anders als die Rennsport-Variante wird das straßenzugelassene Modell mit Klimaanlage, Hifi-System und Lederausstattung angeboten.

1 Kommentar

  • Pano

    Pano

    Schon 20 Jaher her? Damn! War damals ein echtes Hypercar. Und was weiß man Neues über das Nächste, den Project One? Bis jetzt gibt es meines Wissens keine Bilder von Prototypen auf Erprobungsfahrten. Oder täuscht das? Grüße Pano

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community