MB Classic Trackday in Oschersleben

Ikonen auf der Rennstrecke, bewegt von Top-Piloten!

MB Classic Trackday in Oschersleben: Ikonen auf der Rennstrecke, bewegt von Top-Piloten!
Erstellt am 9. November 2017

Tolle Privat-Sterne, exklusive Renn-Highlights von MB Classic und jede Menge Top-Rennfahrer auf Tuchfühlung - all das bekam man beim Trackday von Mercedes-Benz Classic in Oschersleben geboten.

Freies Fahren mit dem eigenen Stern auf der Rennstrecke!

Die Trackdays von Mercedes-Benz Classic sind für Besitzer von Klassikern und Sportwagen der Stuttgarter Marke die tolle Möglichkeit, ihre eigenen Fahrzeuge frei auf echten Rennstrecken bewegen zu können. Zur faszinierenden Zeitreise im Geist des Motorsports wird ein Trackday auch durch die Präsenz herausragender Automobile von Mercedes-Benz Classic sowie von aktiven und ehemaligen Rennfahrern. Nach den Terminen auf dem Hockenheim-Ring und dem Circuit Zolder ist der Trackday in Oschersleben das dritte Event der Reihe in diesem Jahr und zugleich das Saisonfinale.

Ein toller Tag für alle!

Die Mercedes-Benz Trackdays stehen allen Besitzern von Fahrzeugen der Marke offen. Eine beschränkte Teilnehmerzahl sorgt für viel Fahrzeit auf der Strecke. Jeder mit seinem Mercedes angemeldete Fahrer konnte bis zu vier Gäste mitbringen. Auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer und deren Gäste war bestens gesorgt. Organisiert werden die Trackdays von dem Mercedes-Benz Markenbotschafter und ehemaligem Rennfahrer Jörg van Ommen, Vizemeister der DTM in den Jahren 1994 und 1995.

Eine Zeitreise durch die Rennsport-Geschichte!

Beim letzten Trackday des Jahres 2017 auf Deutschlands nördlichster Renntrecke, der Motorsport Arena Oschersleben, wurde die Faszination im September 2017 greifbar: Gleich zehn Fahrzeuge von Mercedes-Benz Classic aus mehr als 100 Jahren Markengeschichte waren bei der exklusiven Veranstaltung dabei. Die Fahrzeuge spannten einen Bogen über mehr als 100 Jahre automobile Sportlichkeit in der Markengeschichte. Am Start waren unter anderem:

  • Benz Patent-Motorwagen: Das erste Automobil der Weltgeschichte wird von Carl Benz entwickelt und am 29. Januar 1886 zum Patent angemeldet.
  • Benz 18/45 PS Offener Tourenwagen: Dieses 1914 eingeführte Modell verkörpert bei seiner Präsentation das mittlere Segment der Benz Modellpalette.
  • Mercedes-Benz SS (W 06): Der von 1928 bis 1933 produzierte Typ SS („Super-Sport“) ist als Hochleistungssportwagen für Straße und Rennstrecke konzipiert und erzielt zahlreiche Motorsporterfolge.
  • Mercedes-Benz SSK (W 06): Der Typ SSK wird von 1928 bis 1932 gebaut. Technisch identisch mit dem Typ SS, verfügt er über einen kürzeren Radstand, was ihn besonders für Bergrennen prädestiniert. Mit der gewichtsreduzierten und nochmals leistungsgesteigerte Version, auch als SSKL (Super-Sport-Kurz-Leicht) bekannt, gewinnt Rudolf Caracciola die Mille Miglia 1931.
  • Mercedes-Benz 300 SL (W 198). Im Februar 1954 hat der vom gleichnamigen Rennsportwagen der Saison 1952 abgeleitete 300 SL Seriensportwagen (W 198) in New York Weltpremiere. Das Coupé wird wegen seiner am Dach angeschlagenen Flügeltüren auch „Gullwing“ (Möwenschwinge) genannt. Legendär ist sein Dreifach-Klassensieg bei der Mille Miglia 1955. Der 300 SL Roadster löst das Coupé im Frühjahr 1957 ab. Bis dahin werden insgesamt 1.400 Fahrzeuge gebaut.
  • Mercedes-Benz 500 SL Rallyefahrzeug (R 107): Nach den spektakulären Rallye-Erfolgen mit SLC-Coupés der Baureihe 107 entstehen für die Saison 1981 vier Fahrzeuge auf Basis der wendigeren Roadster. Nach dem Ausstieg aus dem Motorsport kommen sie aber nicht zum Werkseinsatz.
  • Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Rennsport-Tourenwagen (W 201): Die in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft eingesetzten Rennsport-Tourenwagen entstehen aus den Evolutionsmodellen des Serienfahrzeugs Mercedes-Benz 190 E 2.3-16. Dieser 190 E 2.5-16 Evolution II von Mercedes-Benz Classic ist das originale DTM-Fahrzeug von Kurt Thiim aus dem Jahr 1991. Nach einer Restaurierung bei den DTM-Experten von HWA wird es im historischen Motorsport eingesetzt.
  • Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Rennsport-Tourenwagen (W 201): Bis einschließlich der Saison 1992 werden die Rennen der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft nach dem Reglement der Gruppe A ausgetragen. Klaus Ludwig wird in diesem Jahr auf AMG-Mercedes 190 E 2.5-16 Evolution II Deutscher Tourenwagen-Meister. Mercedes-Benz Classic hat dieses Fahrzeug authentisch nach dem Vorbild der Gruppe-A-Rennwagen der frühen 1990er-Jahre für den historischen Motorsport aufgebaut.
  • Mercedes-Benz C 55 AMG Safety Car (W 203): Mercedes-Benz stellt seit 1996 kontinuierlich die offiziellen Safety Cars in der Formel 1. Aber auch in der DTM sind die Hochleistungsfahrzeuge von Mercedes-AMG für die Sicherheit auf der Strecke im Einsatz – so wie dieser C 55 AMG aus dem Jahr 2003.
  • Mercedes-Benz SLR McLaren 722 GT (C 199): Die hoch exklusiven Supersportwagen der Baureihe 199 werden von 2003 bis 2009 in fünf Varianten und insgesamt 2.157 Exemplaren produziert. Zusätzlich zu den Serienfahrzeugen entsteht 2007 eine auf 21 Fahrzeuge limitierte Kleinserie des Rennsportwagens SLR McLaren 722 GT als Sondermodell ausschließlich für den Motorsport.

Tolle Renn-Sterne aus privater Hand!

Aber auch die Teilnehmer brachten einige ganz besondere historische Rennfahrzeuge mit. So waren unter anderem gleich drei ehemalige DTM-C-Klassen der Baureihe W202 vor Ort, die aus der letzten Ära der Class-1-Boliden Mitte der 1990er Jahre stammen. Der unverwechselbare Sound der hochdrehenden V6-Triebwerke jagten jedem der anwesenden Fans wohlige Schauer über den Rücken, genau wie die V8-Motoren der neueren DTM-Boliden ab dem Jahr 2000, von denen ebenfalls einige am Start waren. Aber auch viele 190er Mercedes W 201, teilweise in jahrelanger Arbeit zum Tracktool umgebaut, waren dabei.

Begeisterte Rennfahrer als Fachleute vor Ort!

Die besondere Faszination authentischer Motorsport-Erfahrung vermitteln beim Trackday zudem die Markenbotschafter von Mercedes-Benz Classic: Im Gespräch mit Rennfahrern aus verschiedenen Disziplinen bekommen die Teilnehmer einen intensiven Einblick in diese Welt. Für packende Benzingespräche und die Präsentation der Fahrzeuge von Mercedes-Benz Classic waren in Oschersleben Lance David Arnold, Sebastian Asch, Maximilian Götz, Luca Ludwig, Ellen Lohr und Christian Vietoris dabei und bewegten natürlich auch alle MB Classic Fahrzeuge artgerecht. Allen war hinterher die Begeisterung deutlich anzusehen, wie auch gut in unserem Video zu spüren. All diese bekannten Motorsport-Größen werden ab Januar 2018 auch offiziell als Markenbotschafter für Mercedes-Benz Classic unterwegs sein.

Unsere große Fotostrecke: 99 Bilder Fotostrecke | Mercedes-Benz Classic Trackday in Oschersleben: Historische Sterne und Top-Piloten auf der Rennstrecke! #01 #02

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Andrea
    Andrea sagt: „Video W124 https://www.youtube.com/watch?v=PWq_56TUKcU“ zu...
    vor 24 Stunden
    Andrea ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Sa, 23. Oktober 2021
  • Andrea
    Andrea sagt: „Video von meinem Bruder : https://www.youtube.com/watch?v=s3KW-raeE9Q“ zu...
    vor 24 Stunden
    Andrea ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Sa, 23. Oktober 2021
  • Andrea
    Andrea sagt: „https://www.youtube.com/watch?v=s3KW-raeE9Q“ zu...
    vor 24 Stunden
    Andrea ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Sa, 23. Oktober 2021
  • Andrea
    Andrea hat ihr Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Andrea
    Andrea hat ihr Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Andrea
    Andrea hat ihr Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Andrea
    Andrea sagt: „Hallo Alle, aus Salzburg! “ zu...
    vor einem Tag
    Andrea ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Sa, 23. Oktober 2021
  • Andrea
    Andrea ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Edwin
    Edwin hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema 190er Wurzelholz? verfasst:
    „Bist du denn immer noch auf der Suche?“
    vor einem Tag
  • Edwin
    Edwin hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Suche Hobbyschrauber verfasst:
    „Ich möchte sagen,  das ich auch selber am Auto schraube und kann sagen, das es mir echt gut gelin...“
    vor einem Tag