Mercedes Youngtimer: Klare Kante

Abgrundtiefer Mercedes 300 CE (C124) mit Airride und gefrästen Alus

Mercedes Youngtimer: Klare Kante: Abgrundtiefer Mercedes 300 CE (C124) mit Airride und gefrästen Alus
Erstellt am 15. Januar 2016

In Zeiten, wo sich viele Autos nur noch mit ausgiebigem Studium der Prospekte voneinander unterscheiden lassen und Politiker strömungsgünstiger und austauschbarer agieren, als so mancher Formel 1 Renner aus derm Windkanal, ist die klare Kante angesagter denn je. Auch bei Autos. Attraktiv und seit Jahren immer stärker nachgefragt in Szenekreisen erfreut sich auch der W124 wachsender Beliebtheit bei Tunern. Legendär eilt dem Vorgänger der E-Klasse sein unkaputtbarer Ruf voraus. Besonders die Zweiventiler-Dieselmodelle überzeugten Anhänger der Pflanzenöl-Bewegung aufgrund der Tatsache, dass sie auch ohne weitere und komplizierte Umbauten mit Kraftstoff aus Pommesbuden betankt werden konnten.

Mercedes-Fan der ersten Stunde im Youngtimer unterwegs

Yakup Purut aus Hannover ist Mercedes-Fan der ersten Stunde. Seit er autofahren kann und darf, peilt er die Straße vorzugsweise durch einen chromglänzenden Stern auf der Motorhaube an. Zusammen mit Nesat Özke schraubt der Hannoveraner vorzugsweise an schönen Sternen und setzt dabei auch abgefahrene Ideen souverän in die Tat um. Auch bei Mercedes-Fans.de war Yakup schon mit seinen veredelten, schönen Sternen vertreten. So ließen wir uns die Chance dann auch nicht nehmen, seine jüngste Kreation vor der Kameralinse in Szene zu setzen.

Retro-Chic: Total tief duckt sich das langgezogene S124-Coupé auf den Asphalt

Regentropfen eines trüben Spätsommertages prasseln auf das brillantsilbermetallic lackierte Blech von Yakups 300 CE. Unverschämt tief liegt das Coupé auf der Straße. Yakup war lange auf der Suche nach der perfekten Basis für sein Retro Oldschool-Projekt, durchkämmte die endlosen Weiten des Internets und wurde dann fast vor der Haustür fündig. Baujahr 1992, erste Hand, 160.000 Kilometer, Vollausstattung. Wer beim Lesen dieser Eckdaten mit der Zunge schnalzt, würde wahrscheinlich ebenso schwach werden wie der junge Besitzer unserer Story. Noch dazu wenn der einzige Vorbesitzer ein Arzt war.

Aus einem schnellen Projekt wurde ein kompletter Neuaufbau

Eigentlich sollte es ein schnelles Projekt werden, das da in Hannover auf der Hebebühne stand. Ein paar nette und dezente Modifikationen, damit man sich beim Trip an den Wörthersee sehen lassen konnte. „Doch wie das bei Youngtimern so ist“, lacht Yakup, „man weiß nie, was man bekommt.“ Was ursprünglich nur als kleine Wartung gedacht war, endete als kompletter Neuaufbau. Immer noch ein wenig mehr abbauen und nachsehen – und immer mehr Dinge fielen den Jungs mit dem Faible für Mercedes-Autos auf. Irgendwann erhielt der C124 gar eine Neulackierung im Originalfarbton.

Mit Stil: Individuell gefräste Räder verschwinden im Radhaus

49 Bilder Fotostrecke | Klare Kante: Abgrundtiefer Mercedes 300 CE (C124) mit Airride und gefrästen Alus #01 #02 Drei Monate dauerte die Schaffung des Unikats. Dazu gehören individuell gefräste Felgen in 8x18 Zoll an der Vorderachse und 9x18 an der Antriebsachse. Das Modell stammt von Yakups eigenem Felgenlabel namens „P-Forged Wheels“. Reifen in der Größe 205/35 und 225/35 stellen den Kontakt zur Straße her und sehen einfach unverschämt gut aus, was auch aufs Konto des Fahrwerks geht.

Die satte Tieferlegung geht aufs Konto des Luftfahrwerks

Ein Luftfahrwerk, bestehend aus H&R Rennsport-Stoßdämpfern nd G.A.S.-Luftbälgen sorgt bei Bedarf für totalen Tiefgang, bis die Karosse komplett auf dem Boden liegt. Wenn der 11-Liter-Lufttank mal anfragt, bekommt er frischen Druck vom ViAir-Kompressor nachgeliefert.

Kante zeigen: Kam am See gut an

Der Motor, ein seidenweich schnurrender Reihensechszylinder mit 180 PS, blieb technisch unangetastet. Er ist in Kombination mit der Viergang-Automatik für souveränes Cruisen wie auch für schnelle Autobahnetappen gut. Im Innenraum gab es dank Vollausstattung mit Ledersitzen ebenfalls keinen Handlungsbedarf. Dem fleißigen Einsatz seiner Freunde ist es zu verdanken, dass der Benz mit der kantigen Formensprache rechtzeitig zum Österreich-Urlaub fertig geworden ist. Dort war er, trotz der markentechnischen Überlegenheit von VW und Audi, einer der absoluten Hingucker am Wörthersee. Inmitten der vielen rundgelutschten Einheitskarosserien der Neuzeit eine willkommene Abwechslung. Eben eine klare Kante.

 

Technische Daten Mercedes Benz 300 CE (S124)
Baujahr: 1992
Motor: 3 Liter Reihensechszylinder, 180 PS
Getriebe: 4-Gang-Automatik
Fahrwerk: Luftfahrwerk, bestehend aus G.A.S.-Luftbälgen und H&R-Rennsportstoßdämpfern, 11 Liter Lufttank, ViAir-Kompressor
Bremsen: original 
Räder: individuell gefräste „P-Forged“ Felgen mit Edelstahl-Betten, an der Vorderachse in 8x18 Zoll mit 205/35er Bereifung, hinten in 9x18 Zoll mit 225/35er Reifen
Karosserie: Unter Zuhilfenahme von Originalteilen restauriert und in der Originalfarbe Brillantsilber Metallic neu lackiert
Innenraum: original Mercedes-Benz Leder-Vollausstattung

 

6 Kommentare

  • Christoph 300CE

    Christoph 300CE

    Nanana... Für die "Vollausstattung" fehlen zumindest neben der - immer fehlenden - Kühlbox im Kofferraum auch Standheizung, Reiserechner, orthopädische Sitze, Überlandhupe, Heckrollo, AHK, SWRA und ASR. Und das Airride-Gerümpel ist - nunja - Geschmacksache. Für mich persönlich es ist eine Vergewaltigung dieses wunderschönen Klassikers. Jeder wie er möchte.
  • To Beis

    To Beis

    Welche ET haben die die Räder?
  • Sajn Gitarista Zdravko

    Sajn Gitarista Zdravko

    also wen der CE ne luftfederung hat dan ist ist das für mich ganz ok geiles auto
  • Mercedes-Fans.de

    Mercedes-Fans.de

    Hallo Cynar, das Fahrzeug fährt auf einem Luftfahrwerk, das ähnlich wie bei einem Citroen ID/DS stufenlos in der Höhe verstellt werden kann. Für den Fahrbetrieb wird das Coupé dann hochgepumpt. Diese Luftfahrwerke gibt es im Übrigen in ähnlicher Form auch in diversen Mercedes-Benz Modellen z.B. S-Klasse oder beispielsweise auch bei den T-Modellen. Bei letzteren werden die Luftfedern zum automatischen Niveauausgleich verwendet.
  • HanSchopp

    HanSchopp

    Na, das sieht doch mal klasse aus. :)
  • cynar

    Cynar

    Sieht gut aus, aber für den öffentlichen Verkehr nicht geeignet. Die Tieferlegung ist übertrieben und ist für mich keine Augenweide mehr! Dies Auto hat an allgemeiner Fahrtüchtigkeit verloren und ist nur ein Anschauungsmodell wie man es nicht machen sollte.Ein 1€ Stück wäre schon ein halber Totalschaden wenn mal die Luft ausgeht, denn auf unseren Schlaglochpisten muß man "höherlegen"! An dem Felgendesign habe ich mich damals bei meinem 7er BMW totgeputzt um sie sauber und ansehnlich zu halten. Schade, es gibt da bessere Restaurationen.

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • TomausH
    TomausH ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einer Stunde
  • AndreySt
    AndreySt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 7 Stunden
  • Timothyzed
    Timothyzed ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 10 Stunden
  • Anrewyxy
    Anrewyxy ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 18 Stunden
  • Larryvoict
    Larryvoict ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • vavadaWerge
    VavadaWerge ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Prom Electric pwp32
    Prom Electric pwp32 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • 500SL 6.0
    500SL 6.0 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Prom Electric sna63
    Prom Electric sna63 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • Pin-up_gef
    Pin-up_gef ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen