Hörsinnig gute C-Klasse!

Ein Mercedes C350 (W203) lässt gewaltig aufhorchen

Hörsinnig gute C-Klasse!: Ein Mercedes C350 (W203) lässt gewaltig aufhorchen
Erstellt am 15. Juli 2010

Edel modifiziert und stark gemacht: Der 310 PS starke Mercedes C350 Avantgarde Sport von Goran Majhen bietet auf seinen 20-Zöllern einen stilvoll noblen Anblick. Wenn eine C-Klasse mit so viel Power und Eleganz gesegnet ist, dann darf man diesen Umstand auch angemessen betonen – möchte man meinen. In diesem Falle geschieht dies sogar akkustisch beeindruckend. Denn den mit einer speziellen Abgasanlage von German Exhaust ausgerüstete nMercedes der Baureihe W203 erkennen Insider bereits an seinem Klang!

Eigentlich hat ein Mercedes C350 eine lautmalerische Hervorhebung nicht nötig, um im Straßenbild besonders aufzufallen. Auch ohne zusätzliche markante Extras vermag sich die attraktiv gestylte Avantgard Sport Ausgabe der Baureihe W203 von der Masse abzusetzen. Goran allerdings wollte nicht nur einen Mercedes Hingucker, sondern auch eine C-Klasse, die jedermann aufhorchen lässt, pilotieren.

Ein Baby-Benz machte den Anfang

Gorans Karriere als Mercedes-Fahrer begann vor neun Jahren. Damals legte er sich einen Mercedes-Benz 190 2.3 Sportline zu. Als junger Mann von 19 Jahren drängte es ihn verständlicherweise zu einem dynamischeren Auftritt mit seinem ersten Sternenkreuzer. Schon wenig später war der Baby Benz mit sportiven, 16zölligen Brock B1 Rädern, einem FK-Fahrwerk und Designparts von Rieger ausgestattet.

Mercedes Nummero Zwo: SLK 320

Der Mercedes-Benz 190 mit Individualtrimm war okay. Doch mit der Zeit wuchsen die Ansprüche des gelernten Energieranlageelektronikers. Nach 3,5 Jahren war schließlich die Zeit gekommen, sich nach einem neuen Stern umzusehen. Gorans Wahl fiel auf einen Mercedes SLK 320.“Natürlich blieb dieser Benz auch nicht lange original“, erzählt Goran: „Der Roadster bekam einen kompletten MAE Umbau, bestehend aus 18zölligen Rädern, einem Sachs Komplettfahrwerk mit 80 mm/60 mm Tieferlegung und eine besonders klangvolle Eisenmann Abgasanlage.“

Aller guten Dinge sind Drei

Mit dem modifizierten Mercedes Roadster genoss Goran die freie, luftige Fahrt in Richtung Individueller Mobilität. Konnte das Fahrvergnügen mit einem Mercedes für ihn noch aussichtsreicher sein, als in dem nach oben offenen SLK? Es konnte! Genau vor einem Jahr entdeckte Goran auf dem Hof eines Autohändlers nämlich zufällig seinen heutigen Traumwagen. „Ein W203 im Top-Zustand – gerade mal 20.000 Kilometer gelaufen – zu einem absoluten Schnäppchenpreis“, erinnert sich Goran. Zu diesem Angebot musste er einfach „mein“ sagen!

C-Klasse-Liebe auf den ersten Tritt

Die C350 Limousine gefiel ihm zwar auf Anhieb. Doch, um ehrlich zu sein, war dieses Auto eigentlich nicht eben der Typ, den Goran bei seinem Besuch des besagten Autohändlers zu finden hoffte: „Eigentlich hatte ich nach einem BMW M3 E46 Ausschau gehalten“, erzählt er. „Doch dann ließ ich mich dennoch zu einer Probefahrt im Mercedes überreden. Anfangs war ich eher skeptisch, doch nach dem ersten Tritt aufs Gaspedal, sah ich den W203 mit ganz anderen Augen. Denn es war schlichtweg sensationell, wie der Motor aus dem Keller schob“. In diesem Moment wurde ihm schlagartig klar: Dieser Mercedes soll sein künftiger Begleiter sein.

Ein Mercedes, wie er mir gefällt

Seit der denkwürdigen Probefahrt sind Goran und sein C350 nicht nur unzertrennlich, es hat sich auch viel für die C-Klasse verändert. Ebenso, wie die beiden Vorgänger Mercedes, welche Goran bereits chauffiert hatte, veränderte der heute 28-Jährige sein aktuelles, in Obsidianschwarz gehülltes Schmuckstück nach seinem Gusto. Insbesondere lag Goran eine individuelle Abstimmung des Fahrverhaltens am Herzen: Mit den zwischenzeitlich realisierten Updates haben sich seine Erwartungen an ein ganz persönliches, sportlich-dynamisches Fahrerlebnis erfüllt.

Weiterlesen...

...auf der nächsten Seite!


Der Benz brummt: die von German Exhaust konstruierte eine Edelstahlanlage weist in jeder Lage einen starken Klang auf!



Die Installation eines komplett neuen Sportauspuffs eröffnete den Reigen der Modifikationen mit einem phonetischen Ausrufezeichen. „Nach einiger Recherche entschied ich mich für eine Edelstahlanlage von German Exhaust“, berichtet Goran. Die Mannschaft um German Exhaust Chef Ralf Schwarz konstruierte einen Klangkörper, dessen Sound sogar reinrassige Sportwagen vor Neid erblassen lässt. Hierfür wurde alles verbaut, was in materieller und klanglicher Hinsicht vom Feinsten ist: Edelstahlfächerkrümmer (6 x 45 mm in 2 x 63,5mm incl. Lambdasondengewinden), zwei 200 Zellen OBD-Metallkatalysatoren, Vorschalldämpfer und ein Endschalldämpfer mit elektronischer Klappensteuerung per Fernbedienung. Die Rohrdurchmesser (doppelflutig 63,5 mm ab Fächerkrümmer, ab Vorschalldämpfer einflutig 70mm, zwei abgeschrägte 90-mm-Endrohre) bürgen für starken Durchsatz und heisere Bässe. Keine Frage: Der Benz brummt!

Viel Lärm um nichts?

Zu den besonderen Stärken des C350 gehören aber nicht nur die lauten Töne. Diese C-Klasse macht keineswegs viel Lärm um nichts. In puncto Leistung verfügt Gorans Mercedes schließlich über ein spürbares Plus. Dank einer an die Abgasanlage angepassten Motorsteuerung von bhp-chiptuning vermag die 3,5-Liter-Maschine nunmehr 310 PS aufzubieten. Mit dieser Kraft beschleunigt die Limousine in knapp sechs Sekunden von 0-100 km/h. Weil beim Update des Motormanagements die Vmax-Begrenzung ausgelesen worden ist, spurtet der Wagen jetzt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 275 km/h.

Benz mit Bodenständigkeit

Ein KW-Gewinde (Variante 2) bringt den Mercedes um 70 mm bzw 50 mm (vorne/hinten) dem Asphalt näher. Dergestalt drehen attraktive Asanti Räder noch reizvoll ihre Runden. Deren imposante Dimensionen von 8,5 x 20 ET20 vorne und 10,5 x 20 ET30 hinten sowie die hochglanzpolierten Edelstahlbetten adeln die Felgen zu prachtvollen Glanzstücken. Bestückt sind sie mit Niederquerschnittreifen von Pirelli, deren stämmige Formaten (235/30 vorne und 285/25 hinten) den dynamisch Anspruch in jeder Beziehung unterstützen.

Gut Ding will Weile haben

„Heute steht der C350 prima da“, sagt Goran. „Aber im Vorfeld lief in Bezug auf die Felgen nicht immer alles rund“. Zunächst sollte er nämlich wegen Lieferengpässen geschlagene drei Monate auf die Asantis warten. Endlich in Deutschland angekommen, lagen die Räder weitere drei Wochen beim Zoll. Schließlich erreichte die ersehnte Sendung den ungeduldigen Adressaten. Allerdings nur um hernach festzustellen, dass die Rad-Reifen-Kombination nicht in die Gehäuse der C-Klasse passte.

Maßarbeit

Da half kein Meckern. Statt dessen galt es, tüchtig in die Hände zu spucken. Die Bördelkanten des Benz mussten komplett entfernt und die Stoßfänger sowie Gehäuse innen bearbeitet werden. Überdies wurden die hinter den Abdeckungen platzierten Bauteile des C350 versetzt. Um eine Verbreiterung seiner Kotflügel kam der Mercedes dennoch nicht herum. Vielmehr wanderten die Bleche rundum jeweils 20 mm nach außen. Einige kleinere Optik-Retuschen (schwarz-rote LED-Leuchten im Look der S-Klasse, Haube gecleant) komplettieren das gefällige Erscheinungsbild des W203.

Zukunftspläne

„Nunmehr bin ich rundum glücklich mit meinem W203“, erklärt Goran. „Ich bereue es nicht, mich seinerzeit für den C350 entschieden zu haben. Denn der Wagen ist etwas Einzigartiges. Noch dazu mit einem tollen Handling gesegnet, zugleich aber vergleichsweise sparsam und günstig im Unterhalt.“ Trotz der positiven Bilanz sieht der Mercedes-Fan für sich noch Änderungsbedarf. Eventuell soll ein Kompressor die Potentiale des C350 auf 450 PS steigern. Des Weiteren stehen der Einbau einer unerbittlichen Sportbremsanlage und ein verfeinerndes Cleaning der Karosserie auf dem Programm. Bis es aber soweit ist, bleibt noch genügend Zeit das bis dato Erreichte, nämlich eine beeindruckende Präsenz und die großartige Soundkulisse des Mercedes C350, zu genießen.

Mercedes-Fans Facts:

Fahrzeugtyp: Mercedes-Benz C350 (W 203)

Baujahr: 2005

Motor: 3,5 Liter Sechszylinder, 310 PS, komplette Edelstahlabgasanlage von German Exhaust mit Fächerkrümmer, zwei 200 Zellen OBD-Metallkatalysatoren, Vorschalldämpfer und Endschalldämpfer mit elektronischer Klappensteuerung, zwei abgeschrägte 90-mm-Endrohre, Steuerelektronik neu abgestimmt

Getriebe: Sechsgang-Schaltgetriebe

Bremsen: Scheibenbremsen vorn und hinten

Räder: Asanti (Edelstahlbetten hochglanzpoliert), 8,5 x 20 ET20 vorne und 10,5 x 20 ET30 hinten

Reifen: Pirelli, 235/30-20 vorne und 285/24-20 hinten

Fahrwerk: KW-Gewinde Variante 2 (minus 70 mm/50 mm VA/HA), H&R-Stabilisatoren

Karosserie: Haube gecleant, vordere Kennzeichenhalterung entfernt und Löcher verschlossen, schwarz-rote Rückleuchten im S-Klasse Look, Radläufe rundum 20 mm gezogen, Radgehäuse innen bearbeitet

Innenraum: Originale Teillederausstattung

ICE: Command NTG2, Original-Lautsprecher

Dank an: Ralf Schwarz von German Exhaust, Anouti-Wheels, H+T Autoservice

55 Bilder Fotostrecke | Hörsinnig gute C-Klasse!: Ein Mercedes C350 (W203) lässt gewaltig aufhorchen #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Stunden
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 16 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 3 Tagen
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor 3 Tagen