Die dunkle Seite des Sterns: 84er Mercedes W201‭ ‬3.0‭ ‬Liter‭ ‬16V EVO-II-Looker

Schwarz. Tief. Breit: der Fuhrpark von Darth Vader‭?

Die dunkle Seite des Sterns: 84er Mercedes W201‭ ‬3.0‭ ‬Liter‭ ‬16V EVO-II-Looker: Schwarz. Tief. Breit: der Fuhrpark von Darth Vader‭?
Erstellt am 30. Juni 2021

Auf Instagram wurde www.mercedes-fans.de auf den Dienstwagen von Darth Vader aufmerksam. Zumindest sieht er so aus, als wäre er es: Tief, schwarz und böse. Dem musste auf den Zahn gefühlt werden! Nach einem kurzen Telefonat verabredeten wir uns zu einem Fotoshooting in Affalterbach. Blauer Himmel, Sonnenschein – und das im März! Die Macht war mit uns. Gespannt besuchten wir die @lackierereiaffalterbach.

Auf den Hund gekommen

Yasin empfing uns mit Murphy, ein lieber English Staffordshire Bullterrier, und einer Dose Energiedrink in der Hand am sonnigen Sonntagmittag. Das ist der einzige Tag, an dem er ‘mal „etwas Luft“ hat. Selbständig kommt von „selbst“ und „ständig“. Da kommt die Freizeit mit der Familie oft zu kurz. Manchmal müssen die Auszubildenden mit Murphy Gassi gehen, weil Herrchen so eingespannt ist. Die Energiedrink-Dosen standen überall in seiner Lackiererei. Im Auto fand ich auch einige. ;-) Er hatte die letzte Nacht noch durchgearbeitet, damit sein Auto für uns fotografierbar sein wird. In der Werkstatt sah es auch nach Arbeit aus. Kundenprojekte gehen immer vor, und so dauern seine eigenen Autoprojekte oft länger als gewollt. Den Evo II zu realisieren dauerte dadurch mit Pausen ganze zwei Jahre. Yasin arbeitet viel, hart, viel, gründlich und viel. Daher hat er für seine eigenen Autos oft nur noch in der Nacht Zeit … in seiner knapp bemessenen „Freizeit“. Murphy weicht nicht von Yasins Seite. Kaum ist Herrchen einmal 5 Schritte entfernt, jault das kleine Fellkraftpaket sehnsüchtig. Seit gut 10 Jahren betreibt der geborene Affalterbacher nun erfolgreich die Lackiererei. Zuvor befand sich in den Hallen eine CNC-Metallbearbeitungsfirma vom Vater eines Kumpels.

Evo II zugelaufen

www.Mercedes-Fans.de durfte als erster exklusiv den Wagen begutachten. Vorab, es ist kein Original. Die kosten heutzutage bis 250.000 Euro. Es ist eine ganz individuelle Kreation. Abgesehen von dem Mythos der Originalität, geht es ja um den Look und die Leistung. Der Benz von Yasin ist eine gute, seeehr verführerische Variante. Gefunden hat Yasin Elidemir ihn 2016 bei Hamburg. Yasin stöberte durch eBay-Kleinanzeigen und stolperte über dieses Angebot. Er ist ihm quasi zugelaufen … gelb und völlig zerrostet. Eigentlich ein unrentabler Fall. Nicht aber für Yasin! Er sah das Potenzial der Rostschleuder und hat mit seiner Lackierwerkstatt alle nötigen Mittel zur Verfügung, solch hoffnungslose Fälle wieder zu beleben. Das Häufchen Elend hatte den seltenen 3-Liter-Motor mit 16 Ventilen, das dazu gehörige Getriebe, einen K+K-Auspuff, eine Domstrebe und schöne Bremsscheiben. Alles eingetragen! Als der Kernschrott mit Frontschaden für 1000 Euro in Affalterbach auf dem Hof stand, waren erst einmal ein paar Blecharbeiten fällig.

Puzzeln mal anders

Das ist noch untertrieben! Denn eigentlich sind ALLE Karosseriebleche neu … bis auf das Dach! Es wurden vom Schrottplatz ausschließlich unreparierte Teile mit Originallack (egal, welche Farbe) ohne nachlackierte Stellen zusammengesucht. Türen, Hauben und Kotflügel wurden besorgt.
Natürlich bekam der zusammengestrickte Flickenteppich dann eine Komplettlackierung in der eigenen Lackierkabine in Mercedes-Benz 040 Tiefschwarz. Nach der Metamorphose versteckt der schwarze Schmetterling keine Spachtelmasse unter der Lackhaut. Das war wichtig. Dann ging es an die Innenausstattung. Da kam natürlich nur eine 16V-Innenausstattung infrage. Die wurde neu mit feinstem Leder bezogen. Alcantara für das Armaturenbrett und das Lenkrad, welches von Hella stammt und ohne Stern puristisch mit ‚understatement‘ wirkt. Für die Sitzflächen wurde ebenfalls Alcantara verwendet, damit man bei hohen Kurvengeschwindigkeiten nicht hin und her rutscht. Die Seitenhalt bietenden Wangen wurden in widerstandsfähigeres Glattleder gehüllt, um nicht unter dem „Drüberrutschen“ beim Ein- und Aussteigen zu leiden. Einen sportlichen Akzent bilden die roten Nähte passend zu den roten Tacho-Nadeln, der roten Domstrebe und dem rote Luftfilterkasten.

Körperkult

Die Saccobretter und die Schweller sind noch Originalteile vom 16V. Saccobretter nennt man die Seitenschutzleisten, die bei den Mercedes-Fahrzeugen der 80er und 90er Jahre in der unteren Türhälfte verbaut wurden. Sie wurden anfangs etwas spöttisch nach dem Designer Bruno Sacco so genannt, weil es damals erschütternd war, so viel Plastik an der Außenhaut eines Mercedes anzubringen. Die Radlaufverbreiterungen, Stoßstangen, der Splitter und der Heckflügel waren Teil eines Evo-Paketes und stammen aus England von einer Firma, die nicht mehr existiert. Der im Original verstellbare Heckflügel ist jedoch an diesem Auto fest. Die Scheinwerfer sind auch original, jedoch mit US-Blinkern. Passend dazu wurden am Heck rote US-Rücklichter verwendet. Nur die Sterne auf der Motorhaube und am Kofferraumdeckel glänzen in Chrom. Sonstige Anbauteile wie Dachleisten, Scheibenwischerarm, Teile der Mittelkonsole etc. wurden, wie fast alles am Auto, in 040 Mercedes Tiefschwarz lackiert. Yasins Kreativität, Detailliebe und Pedanterie gehen sogar so weit, dass er symmetrisch gleichgroße Außenspiegel haben wollte. Die Linkslenker-Mercedes-Benz-Fahrzeuge dieser Baureihe haben ab Werk eigentlich einen kürzeren rechten Außenspiegel. Der rechte Spiegel an Yasins Evo II stammt daher aus England von einem Rechtslenker-Mercedes.

Aus der Puste

Bei Yasins Projekten ist ein Luftfahrwerk Pflicht. Er liebt den Look, wenn das Fahrzeug beim Parken in die Knie geht, die Reifen im Radkasten verschwinden und die Schweller die Straße berühren. Das geht natürlich nur, wenn die Räder geradeaus stehen. Fahren und Lenken kann man so nicht. Es wurde ein Luftfahrwerk der Firma TA Technix verbaut. Das Fahrwerk bekommt noch andere Ventile, und dann wird der Airride-Schalter, der jetzt noch provisorisch an Kabeln herum baumelt, auch sauber im Innenraum positioniert. Dafür war letzte Nacht keine Zeit mehr. ;-) Der schwarze Kasten steht auf 19“ AT15 Felgen von Keskin. Die Reifen sind von Trackmax in den Dimensionen 225/30 vorn und 255/30 hinten. So lebt der Evo II auf großem Fuß. Pflicht für Yasins Auto sind auch die getönten, authentischen Windabweiser aus Plexiglas an den Seitenscheiben. Auf die steht er total!

Herzmassage

Der 3-Liter-Motor bringt zurzeit noch 188 PS an die Antriebswelle und läuft gute 230 km/h. Aber ein Turboumbau ist in Planung, daher glänzt der Motorraum noch nicht. Der 1984er Benz bekommt noch ordentlich Anabolika. Yasin ist in allem Perfektionist. Beim guten optischen Tuning bleibt es nicht. Ein Beispiel ist seine Corvette ZR6, die er optimiert hat. Sie leistet nun 1000 PS. Ganz so kräftig wird der 190er nicht, aber wir sind gespannt, was sich der gelernte Fahrzeuglackierer noch einfallen lässt!

Auf Wiedersehen‭!

Vielleicht besuchen wir den sympathischen Affalterbacher mit seinem lieben Vierbeiner bald noch einmal? Seinen Evo II fährt er nämlich sehr selten. Die meiste Zeit steht er neben seinen anderen Autos in der Sammlung. Bei Yasin ist der Wunsch des Umbauens, des Optimierens und Lackierens sein Antrieb für die Projekte. Wenn ein Projekt fertig ist, wartet schon das Nächste. Zum Fahren ist kaum Zeit. Bis bald!

50 Bilder Fotostrecke | Die dunkle Seite des Sterns: 84er Mercedes W201‭ ‬3.0‭ ‬Liter‭ ‬16V EVO-II-Looker: Schwarz tief breit,‭ ‬der Fuhrpark von Darth Vader‭? #01 #02

1 Kommentar

  • boogie_de

    Boogie_de

    Tolles Auto. Aber erklärt mit bitte mal, wie ein Sechszylindermotor 16 Ventile haben kann ?? ????????

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Driti
    Driti ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Stunden
  • stankoszalin
    Stankoszalin sagt: „“ zu...
    vor 9 Stunden
    Stankoszalin hat sein Profilbild geändert
    Sa, 18. September 2021
  • stankoszalin
    Stankoszalin sagt: „hallo, ich schreibe aus Polen mit einer Frage an einen Mitarbeiter im Bremer Werk. Ich habe amg gtr bestellt und warte seit über zwei Monaten auf ein abgascentrum. Kann jemand mit den Leuten helfen, die dort arbeiten, weiß jemand, wie lange die Wartezeit ist, gibt es eine lange Schlange. danke im voraus“ zu...
    vor 9 Stunden
    Stankoszalin hat sein Profilbild geändert
    Sa, 18. September 2021
  • stankoszalin
    Stankoszalin sagt: „hallo, ich schreibe aus Polen mit einer Frage an einen Mitarbeiter im Bremer Werk. Ich habe amg gtr bestellt und warte seit über zwei Monaten auf ein abgascentrum. Kann jemand mit den Leuten helfen, die dort arbeiten, weiß jemand, wie lange die Wartezeit ist, gibt es eine lange Schlange. danke im voraus“ zu...
    vor 9 Stunden
    Stankoszalin hat sein Profilbild geändert
    Sa, 18. September 2021
  • stankoszalin
    Stankoszalin hat sein Profilbild geändert
    vor 9 Stunden
  • stankoszalin
    Stankoszalin ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 9 Stunden
  • GordonKaw
    GordonKaw ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 17 Stunden
  • 2FAST4YOU
    2FAST4YOU kommentiert das Fotoalbum 11 Jahre jung und fit.:
    „Auch das war mal wieder fällig. Fahrsicherheitstraining am Nürburgring.“
    vor 19 Stunden
  • Evgenyurf
    Evgenyurf ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Mercedes-Benz will dauerhaft höhere Preise durchsetzen: Medienbericht: Mercedes will Produktion drosseln, um bei hoher Nachfrage höhere Preise zu erzielen:
    „Ist überliefert was der Betriebsrat zu solchen Plänen sagt? Schließlich könnte sich eine dauerhaf...“
    vor einem Tag