Erlkönig erwischt: Mercedes-AMG CLA EV

AMG-CLA-Starkstromer erstmals in Nahaufnahme

Erlkönig erwischt: Mercedes-AMG CLA EV: AMG-CLA-Starkstromer erstmals in Nahaufnahme
Erstellt am 8. März 2024

Vollelektrisch gibt es AMG-Modelle bis jetzt nur in den höheren Segmenten des Mercedes-Portfolios. Demnächst kommt aber auch die Kompaktklasse als AMG Starkstromer auf die Straße. Dem Mercedes-Fans.de Erlkönigjäger gelangen von einem Prototyp des kommenden Mercedes-AMG CLA EV erstmals Aufnahmen aus nächster Nähe. Der Mercedes-AMG CLA EV wird der erste vollelektrische AMG der Kompaktklasse. Sein Exterieur-Design ist nah am Mercedes Concept CLA Class, der auf der IAA 2023 offiziell als elektrische Zukunft der Mercedes Kompaktwagen vorgestellt wurde, angelegt.

Die vollelektrische AMG Version wird typische AMG-Erkennungszeichen wie zum Beispiel eine sportlichere Front mit mehr Lufteinlässen im unteren Bereich der Stoßstange erhalten.
So weit auf den Erlkönig-Bildern erkennbar ist, wird der AMG CLAe / AMG CLA EV
keine Carbon Bremsanlage, sondern gelochte Stahl-Bremsscheiben erhalten. Das Design ist ebenfalls AMG typisch.

Stark getarnt ist nach wie vor der mächtige Heckspoiler. Von der Höhe her scheint er bis in die Heckscheibe zu ragen. Womöglich handelt es sich um ein aktives aerodynamisches Teil, dass sich während der Fahrt ausfahren lässt.

Erlkönig-Bildergalerie: Mercedes-AMG CLA EV

15 Bilder Fotostrecke | Erlkönig-Bildergalerie: Mercedes-AMG CLA EV: #01 #02

Über den kommenden Mercedes-Benz CLA EV

Aufbauend auf der Mercedes-Benz Modular Architecture (MMA) zeigte Mercedes-Benz mit dem auf der IAA 2023 vorgestellten Concept CLA Class, wie Mercedes-Benz das Einstiegssegment im Zeitalter von Elektromobilität und Digitalisierung aufwerten will. Bis zu 750-Kilometer-Reichweite, außergewöhnliches Design, 800 Volt für hohe elektrische Effizienz und Schnellladen-Möglichkeit von bis zu 400 Kilometern in 15 Minuten, nachhaltige Materialien und das völlig neue Mercedes-Benz Operating System (MB.OS) sollen den an elektrischer Mobilität interessierten Kunden überzeugen. Dazu Mercedes-CEO Ola Källenius: „Die neue Modellfamilie richtet sich besonders an eine Generation von Kundinnen und Kunden, die das unverwechselbare Mercedes‑Benz Gefühl schätzen und auf umfangreiche Ausstattung, mehr Komfort und Sicherheit, modernste Technologie sowie konsequent umgesetzte Nachhaltigkeit Wert legen.“


Zur Größe der Antriebsbatterie machte Mercedes bei der Premieren noch keine Angaben. Es ist aber gemessen an maximaler Reichweite von 750 km und dem angegebenen Verbrauch von 12 kWh/100 km eine leichte Rechenaufgabe - mit dem Ergebnis 90 kWh. Eingedenk der Größe des Energiespeichers und alldem, was der seriennah sein sollende Concept CLA Class alles zu bieten hat, ahnt man, dass Mercedes-Benz im künftigen Einstiegssegment die Preislatte nochmals höher legt. Details zum Preispoint nannte Mercedes zwar nicht - doch nach Lage der Dinge schätzt man in den Medien, dass man mit 50.000 € für einen vollelektrischen CLA mit 750-km-Reichweite wohl werde rechnen müssen.

Leser interessierten sich auch für diese Themen

IAA-Premiere: Mercedes Concept CLA Class Elektrische Zukunft des Sterns in der Kompaktklasse Das Mercedes Concept CLA Class ist mehr als eine verspielte Fingerübung der Designer. Der Prototyp gibt einen konkreten Ausblick auf das Aussehen und die Techn

Maue Aussichten für Mercedes-E-Auto-Ziele Zerplatze Elektro-Träume: Källenius zieht Electric-Only den Stecker Der volle Saft ist erstmal raus aus den ehrgeizigen Elektro-Auto-Absatzzielen, die Mercedes-Benz-CEO Ola Källenius der Marke mit dem Stern auferlegt hatte.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community