BRABUS veredelt die neue Mercedes GLE-Klasse V167

BRABUS: Kompetenz in Kraft und Charakter

BRABUS veredelt die neue Mercedes GLE-Klasse V167: BRABUS: Kompetenz in Kraft und Charakter
Erstellt am 16. Oktober 2020

Besseres bestens machen. Das ist seit mehr als vier Jahrzehnten der Arbeitsauftrag, den sich der traditionsreiche Veredler BRABUS auferlegt hat, um schönere und stärkere Sterne auf die Straße zu bringen. Für die aktuellen Mercedes-Benz GLE-Modelle (BR 167) hat BRABUS auch viel auf Lager: Das weitgefächerte BRABUS Exklusiv-Programm für die Mercedes-Benz SUV-Baureihe umfasst‭ ‬sportlich-elegante gestylte Designkomponenten,‭ ‬maßgeschneiderte Räder bis maximal‭ ‬23‭ ‬Zoll Durchmesser,‭ ‬ein Tieferlegungsmodul für die Luftfederung und exklusives Interieurdesign sowie mehr Motorleistung sowohl für Benziner und Diesel als auch Hybrid.

BRABUS PowerXtra ELECTRIC D35E für den Mercedes GLE‭ ‬350‭ ‬de‭ ‬4MATIC

Der GLE‭ ‬350‭ ‬de‭ ‬4MATIC besitzt einen Plug-in-Hybridantrieb,‭ ‬der aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbodiesel und einem Elektromotor besteht. Auch hier steckt mehr drin, wenn BRABUS unter der Haube am Kraftwerk dran war, denn BRABUS beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Entwicklung von High Performance Automobilen mit alternativen Antrieben.‭ ‬Um dem Antrieb noch mehr Dynamik zu entlocken entwickelten die Motoreningenieure und Elektroniker des Bottroper Unternehmens das BRABUS PowerXtra ELECTRIC D35E Performance Upgrade,‭ ‬von dem es übrigens auch eine maßgeschneiderte Variante für den Mercedes C‭ ‬300‭ ‬de gibt.‭

Das BRABUS Modul für den Turbodieselmotor entlockt dem Selbstzünder‭ ‬31‭ ‬PS mehr und steigert das Drehmoment um‭ ‬50‭ ‬Nm.‭ ‬Das Zusatzsteuergerät für den Elektroantrieb sorgt für‭ ‬14‭ ‬PS Mehrleistung.‭ ‬Daraus resultiert eine um34‭ ‬PS‭ ‬höhere Systemleistung in Höhe von‭ ‬354‭ ‬PS.‭ ‬Noch eindrucksvoller ist der Anstieg des Systemdrehmoments von serienmäßigen‭ ‬700‭ ‬auf‭ ‬820‭ ‬Nm,‭ ‬der sich aus einem‭ ‬80‭ ‬Nm höheren Drehmoment beim Elektroantrieb und‭ ‬50‭ ‬Extra-Nm beim Dieselmotor ergibt.

Damit legt das Hybrid-SUV in allen Bereichen zu,‭ ‬ob im reinen Elektrobetrieb oder im kombinierten Betrieb mit dem Turbodiesel.‭ Ferner ‬wird nicht nur ein noch agileres Fahrerlebnis auf der Straße erzielt,‭ ‬sondern auch ein weiter optimiertes Durchzugsvermögen,‭ ‬das auch im Offroad-Betrieb willkommen ist.‭ ‬Das lässt sich auch an den Fahrleistungsdaten ablesen:‭ ‬Aus dem Stand benötigt das Allradauto nur noch‭ ‬6,5‭ ‬Sekunden,‭ ‬um auf Tempo‭ ‬100‭ ‬zu beschleunigen.‭ ‬In der Höchstgeschwindigkeit legt der GLE‭ ‬350‭ ‬de auf‭ ‬215‭ ‬km/h zu. Natürlich entwickelten die BRABUS Motoreningenieure auch ebenso leistungsstarke wie standfeste Performance Upgrades für die verschiedenen konventionellen Motorisierungen der V‭ ‬167‭ ‬Baureihe,‭ ‬ob Benziner oder Turbodiesel.‭ ‬Einige Leistungskits gibt es auch in Versionen für die neue GLS-Klasse der X‭ ‬167‭ ‬Baureihe - stets TÜV-geprüft und mit Garantie‭!

So gibt es die BRABUS PowerXtra Kits für die Turbodieselmodelle GLE‭ ‬300‭ ‬d,‭ ‬350‭ ‬d und GLE‭ ‬400‭ ‬d.‭ ‬Alle drei Tuningstufen bestehen aus einem Steuermodul,‭ ‬das in Plug-and-Play Technologie in den CAN-Bus des jeweiligen SUV integriert wird,‭ ‬was in weniger als einer Stunde bei jeder Mercedes-Benz Vertragswerkstatt oder bei jedem BRABUS Partner weltweit vorgenommen werden kann.

  • BRABUS PowerXtra D30‭ ‬für den Mercedes GLE‭ ‬300‭ ‬d‭ ‬4MATIC
    Die BRABUS PowerXtra D30‭ ‬Leistungssteigerung erhöht das maximale Drehmoment‭ ‬des Mercedes GLE‭ ‬300‭ ‬d‭ ‬4MATIC von serienmäßigen‭ ‬500‭ ‬Nm auf‭ ‬560‭ ‬Nm,‭ ‬die‭ ‬bei‭ ‬2.500‭ ‬U/min bereitstehen.‭ ‬Gleichzeitig steigt die Spitzenleistung von‭ ‬245‭ ‬PS auf‭ ‬275‭ ‬PS.‭ ‬Mit BRABUS‭ ‬D30‭ ‬Tuning‭ ‬beschleunigt das getunte SUV in nur‭ ‬6,9‭ ‬Sekunden von‭ ‬0‭–1‬00‭ ‬km/h.
  • BRABUS PowerXtra D35‭ ‬für den Mercedes GLE‭ ‬350‭ ‬d‭ ‬4MATIC
    Mit BRABUS PowerXtra D35‭ ‬gibt es auch ein kraftvolles Performance Upgrade für den Mercedes GLE‭ ‬350‭ ‬d‭ ‬4MATIC.‭ ‬48‭ ‬PS mehr Spitzenleistung sind genauso eindrucksvoll wie‭ ‬60‭ ‬Nm mehr Drehmoment.‭ ‬Mit‭ ‬320‭ ‬PS bei‭ ‬3.600‭ ‬U/min und‭ ‬660‭ ‬Nm maximalem Drehmoment bei nur‭ ‬2.500‭ ‬Touren sprintet das Allradauto in nur‭ ‬6,3‭ ‬Sekunden auf Tempo‭ ‬100.
  • BRABUS PowerXtra D40‭ ‬für den Mercedes GLE‭ ‬400‭ ‬d‭ ‬4MATIC
    Noch sportlicher ist auch der GLE‭ ‬400‭ ‬d‭ ‬4MATIC,‭ ‬wenn ein BRABUS PowerXtra D40‭ ‬Modul installiert wurde.‭ ‬Dann steigt die Motorleistung auf enorme‭ ‬370‭ ‬PS bei‭ ‬4.200‭ ‬Touren.‭ ‬Bei nur‭ ‬2.500‭ ‬U/min ist bereits das maximale Drehmoment von‭ ‬750‭ ‬Nm verfügbar.‭ ‬Das macht sich nicht nur in noch souveränerer Kraftentfaltung in jeder Fahrsituation bemerkbar:‭ ‬Mit nur‭ ‬5,5‭ ‬Sekunden auf Tempo‭ ‬100 und 240 km/h Topspeed gehört das von BRABUS veredelte SUV zudem zu den lebendigsten Vertretern seiner Gattung.
  • BRABUS PowerXtra B53‭ ‬-‭ ‬500‭ ‬für den Mercedes-AMG GLE‭ ‬53‭ ‬4MATIC+
    BRABUS Motortuning mit‭ ‬65‭ ‬PS Mehrleistung gibt es auch für den Sechszylinder-Biturbo-Benziner des Mercedes GLE‭ ‬53‭ ‬AMG‭ ‬4MATIC+.‭ ‬Das BRABUS‭ ‬B53‭ ‬-‭ ‬500‭ ‬PowerXtra Modul,‭ ‬das in Plug-and-Play Technologie in die Motorelektronik integriert wird,‭ ‬stellt nicht nur neue Kennfelder für Einspritzung und Zündung bereit, sondern sorgt auch für eine moderate Ladedruckerhöhung.‭ ‬Damit steigt die Spitzenleistung von serienmäßigen‭ ‬435‭ ‬PS auf ‭ ‬500‭ ‬PS bei‭ ‬6.600‭ ‬U/min an.‭ ‬Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von‭ ‬520‭ ‬auf‭ ‬590‭ ‬Nm an,‭ ‬die‭ ‬bei 4.200‭ ‬Touren bereitstehen. Das SUV benötigt dann nur noch‭ ‬4,3‭ ‬Sekunden,‭ ‬um aus dem Stand auf‭ ‬100‭ ‬km/h zu beschleunigen.‭ ‬Die Höchstgeschwindigkeit bleibt elektronisch auf‭ ‬250‭ ‬km/h begrenzt.
  • Performance Upgrades für den‭ ‬Mercedes GLE‭ ‬63‭ ‬AMG‭ ‬4MATIC+‭ ‬befinden sich in der Entwicklungsphase.

Um die Optik der neuen Mercedes GLE-Klasse individueller und exklusiver zu gestalten,‭ ‬entwickelten die BRABUS Designer neue Aerodynamikteile,‭ ‬die die Front und das Heck der SUV-Variante aufwerten.‭ ‬Das gesamte BRABUS Optik-Paket wird in Erstausrüstungsqualität aus PUR produziert. So wird die AMG Line Frontschürze mit BRABUS Aufsätzen für die seitlichen Lufteinlässe noch markanter profiliert.‭ ‬Die neuen Komponenten haben aber nicht nur optische Funktion,‭ ‬sie besitzen auch auf jeder Seite eine Umfeldbeleuchtung,‭ ‬die bei Annäherung des Fahrers ans parkende Fahrzeug oder das Ziehen eines Türgriffs aktiviert werden.

Das Heck der SUV-Version der GLE-Klasse wird mit dem BRABUS Heckspoiler noch markanter gestaltet,‭ ‬der auf der Heckklappe befestigt wird.‭ ‬Zusätzlich gibt es für die Fahrzeuge,‭ ‬die ab Werk mit AMG-Optik geordert wurden,‭ ‬auch spezielle Heckschürzeneinsätze mit vier schwarz verchromten BRABUS Endrohrblenden mit‭ ‬90‭ ‬Millimeter Durchmesser.

Zusätzlich wird die exklusive Optik durch die maßgeschneiderten BRABUS Monoblock Räder in verschiedenen Dimensionen bis‭ ‬23‭ ‬Zoll Durchmesser geprägt.‭ ‬Die größte Variante,‭ ‬die BRABUS Monoblock F‭ „‬PLATINUM EDITION‭“ ‬Hightech-Schmiederäder im‭ ‬11Jx23‭ ‬Kingsize Format,‭ ‬werden mit‭ ‬295/35‭ ‬ZR‭ ‬23‭ ‬Continental SportContact Hochleistungspneus gefahren. Speziell abgestimmt für die Verwendung mit sportlichen Straßenreifen ist das BRABUS Fahrwerksmodul für die AIRMATIC Luftfederung,‭ ‬das das SUV um ca.‭ ‬25‭ ‬Millimeter tieferlegt.‭

Eine weitere BRABUS Spezialität für die neue Mercedes GLE-Klasse sind exklusive Optionen fürs Interieur:‭ ‬BiColor-Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo,‭ ‬Pedalerie,‭ ‬Türverriegelungsstifte und Fußstütze aus matt eloxiertem Aluminium gehören genauso zum Veredelungsrepertoire wie exklusive BRABUS fine leather Innenausstattungen in hochwertig verarbeiteten Kombinationen aus feinstem Leder und Alcantara.‭ ‬Dazu kommen exklusive Edelholz-‭ ‬und Echt-Carbon-Ausstattungen in vielen Varianten.
Übrigens: Alle Komponenten werden mit der für die gesamte Branche vorbildlichen BRABUS Tuning-Garantie‭ ‬über‭ ‬3 Jahre bis 100 000 Kilometer (gemäß BRABUS Garantiebedingungen, Stand Juli 2013) geliefert.

Weitere Informationen über BRABUS findet Ihr Internet unter der Adresse www.brabus.com

16 Bilder Fotostrecke | BRABUS veredelt die neue Mercedes GLE-Klasse V167: BRABUS: Kompetenz in Kraft und Charakter #01 #02

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • gartendj
    Gartendj kommentiert den Artikel Aloha-Benz: 1990er Mercedes-Benz 200 E: Ein W124 macht die (un-)perfekte Welle:
    „Schöner Wagen. Bisschen wenig PS und dann noch Automatic. Aber zu ner Frau passt das ganz gut.“
    vor einer Stunde
  • gartendj
    Gartendj kommentiert die Fotostrecke 1965er Mercedes-Benz 190D „special customized edition“:
    „Sieht cool aus, ordentlich Leistung. Fehlt nur noch das Schaltgetriebe.“
    vor einer Stunde
  • Fanmercedes
    Fanmercedes ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 15 Stunden
  • pinupkazino
    Pinupkazino ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor 3 Tagen
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor 3 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor 3 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor 3 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021