smart EQ facelift: Neue Optik - alte Reichweite

smart EQ Modellpflege 2020: 260 frische Fotos

smart EQ facelift:  Neue Optik  - alte Reichweite: smart EQ Modellpflege 2020:  260 frische Fotos
Erstellt am 26. Januar 2020

Der Daimler präsentiert einen Sack voll neuer Bilder zum Facelift des smart EQ (Varianten fortwo, cabrio und forfour), das auf der IAA 2019 debütierte und nun als letzte in Hambach gebaute smart Generation auf den Weg gebracht wird - bevor das Joint Venture mit Geely den smart EQ ab 2022 zu einem made-in-China-Erzeugnis werden lässt. Bis es so weit ist und ein völlig neuer smart vom Reich der Mitte in die weite Welt zieht, zeigt sich die Modellpflege frisch in der Optik und in Sachen Digitalisierung modifiziert. Wem die aktuellen Bilder der smart Modellpflege für 2020 weitgehend spanisch vorkommen, irrt sich übrigens nicht: Die Bilderstrecken entstanden nämlich überwiegend in und um Valencia herum.

Einfache Ausstattungsstruktur

Das Basismodell steht mit drei Equipment-Linien zur Auswahl: passion, pulse und prime. Dazu lässt sich jeweils eines von drei Ausstattungspaketen wählen: Advanced, Premium oder Exclusive und schließlich die bevorzugte Farbe. Fertig. So ist jeder smart in drei Schritten nach den eigenen Wünschen zusammengestellt. Die Preisliste für den smart EQ fortwo beginnt bei 21.940 Euro, der forfour ist ab 22.600 Euro und das Cabrio ab 25.200 Euro zu haben - wobei sich diese Preise noch um die Umweltprämie reduzieren.

Konsequent elektrisch

„Für den Weg zur Arbeit und fürs Wochenende.“ Mit einer Reichweite von bis zu 159 Kilometer ist der smart EQ für die Kurzstrecke im urbanen Umfeld prädestiniert. Für die Stadt reicht‘s. Nichts anderes war und ist der Plan des City-Cars, das schon 1972, bei den ersten Überlegungen als Nahverkehrsfahrzeug (übrigens war das Konzeptmodell seinerzeit auch rein batteriebetrieben) angedacht war. Wer den optionalen 22kW-Lader mit Schnellladefunktion an Bord hat, der kann die 17-kWh-Batterie in knapp 40 Minuten wieder von 10% auf 80% Reichweite geladen - insofern das Laden über drei Phasen möglich ist.

Cooles Design

„Cool reduziertes Design mit ausgeprägten, kräftigen Radläufen. Dazu kurze Überhänge und individualisierbare Akzente.“ So beschriebt man bei smart das Refreshment der Exterieur-Optik. Das coolste neue Design-Element dürfte die Rückleuchten-Grafik im Iron-Cross-Design sein. Die integrierten Voll-LED-Scheinwerfer sind übrigens optional erhältlich. und umgestaltete Kühlergrills knüpfen nahtlos an die letzten Showcars an.

Besser vernetzt

Ob Statusinformationen zum Wagen, elektrisch laden, Parkplatz finden u.v.m. - die smart EQ Control App und die „ready to“-Services sorgen für eine verbesserte Vernetzung und sind dank komplett erneuerter Benutzerführung spielend einfach zu bedienen.

Bildergalerie: smart EQ 2020 247 Bilder Fotostrecke | smart EQ facelift: Neue Optik - alte Reichweite: smart EQ Modellpflege 2020: 260 frische Fotos #01 #02

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 2 Tagen
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor 3 Tagen
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Motorlager kamen schon original von Mercedes neu und sind ok, ein neues Mittellager wurde verbaut...“
    vor 3 Tagen