Mercedes-Benz V-Klasse Tuning (W447)

Mercedes-Benz V 250 d: Die rollende Business-Lounge von SCHAWE Car Design

Mercedes-Benz V-Klasse Tuning (W447): Mercedes-Benz V 250 d: Die rollende Business-Lounge von SCHAWE Car Design
Erstellt am 15. Mai 2020

Langstreckentauglichkeit beweist nicht nur die Mercedes-Benz S-Klasse, sondern auch die V-Klasse von SCHAWE Car Design. Als rollende Business-Lounge auf Basis V 250 d bietet die Großraumlimousinne Luxus und Komfort pur. Der V 250 d war werksseitig bereits mit allerlei Komfort- und Assistenz-Features hochwertig ausgestattet. Nach der Schönheitskur von SCHAWE erstrahlt die V-Klasse nun als Business-Jet der absoluten Luxusklasse.

Hochwertig präsentiert sich das Cockpit der von SCHAWE veredelten Großraumlimo: Wie ferner auch die Türverkleidungen, der opulente Heckausbau und das komplette Mobiliar wurde das Armaturenbrett mit einer zweifarbigen Nappaleder-Kombination bezogen, bestehend aus schwarzem Mercedes-Benz-Leder und feinem Bentley-Leder in hellem Magnolia.

Alcantara und Leder soweit das Auge reicht

Die Sitz- und Rückflächen sowie die Kopfstützen wurden in perforiertem Leder rautiert
abgesteppt. Sämtliche Kunststoffteile sowie die Armlehnen wurden mit Alcantara und Leder bezogen. Die an den schwarzen Sitzen hell kontrastierenden Nähte finden sich auch am Kranz und Lenkrads sowie am Armaturenbrett, den Türverkleidungen und sogar den Säulen und dem Dachhimmel wieder. Letztere wurden jeweils mit schwarzem Alcantara bespannt.

Aber das Herzstück der V-Klasse befindet sich im "Fond". Auf Wunsch von einer elektrisch verstellbaren Trennwand mit Glasscheibe abgeschottet, können in dieser Business-Lounge bis zu vier Passagiere gleichzeitig reisen und arbeiten. Die vier beheizbaren Ledersessel sind einander zugewandt, der Beinraum ist mehr als großzügig.

"Ich liebe das Licht in der V-Klasse! Bei Bedarf kann man bei hellem Licht arbeiten oder bei gedimmten Licht entspannen. Wir wollten mit dem V-Klasse Projekt zeigen, was alles so möglich ist", sagt Daniel Wesner, Geschäftsführer von SCHAWE Car Design.

Businesslounge und Partymobil

Tiefschwarze Gardinen schirmen vor neugierigen Blicken und unerwünschten Sonnenstrahlen ab. Dafür lässt das kaltweiße Deckenlicht auf Wunsch eine künstliche Sonne aufgehen und taucht die Lounge in helles Arbeitslicht. Als idealer Arbeitstisch für Unterlagen oder Laptop dient eine Konsole, die elektrisch herausfährt. Und weil Arbeit nur das halbe Leben ist, zeigt die SCHAWE-V-Klasse nach Feierabend, dass sie auch perfekt als Recreation Zone dienen kann: Das kaltweiße Deckenlicht wird dann von der dezenteren Illumination einer vielfarbigen Ambietenbeleuchtung abgelöst und statt der Laptops kommen die beiden mit Single Malt-Whisky gefüllten Kristallkaraffen aus der Bordbar auf den Tisch.

Hauptverantwortlich für das Projekt zeichnet sich Marc Schammert: "Die Trennwand ist richtig cool! Du kannst jederzeit mit dem Fahrer persönlich sprechen und wenn man etwas Privatsphäre braucht, dann fährt man die Wand einfach hoch. Ausserdem gefällt mir das Bentley-Magnolialeder mit der Steppung. Mit dem Projekt wollte wir zeigen, dass wir Experten sind, wenn es um spezielle und besondere Umbauten von Mercedes-Benz Fahrzeuge geht.

Die Schaltzentrale ist ein Apple iPad

Bedient werden Trennwand, Tisch, Licht, Sitzheizung und Schiebetür über in die beiden Mittelkonsolen integrierte Schalter.  Anspruchsvolle Ohren wird das Soundsystem mit Verstärkern und Subwoofer zufriedenstellen, welches sich über eine iPad-App steuern lässt. Ein passendes iPad wurde von SCHAWE gleich in die Mittelkonsole integriert. Videos und Präsentationen werden von einem Blue-ray/DVD-Player auf den beiden hochauflösenden
Deckenmonitoren wiedergegeben. Auch Online- und TV-Streaming via Google
Chromecast ist möglich.

Außen hui, innen hui

Für die Stromversorgung externer Geräte steht in der Mittelkonsole zudem ein 230-Volt-Anschluss zur Verfügung, eine Zusatzbatterie sichert die Stromversorgung auch bei längeren stationären Einsätzen ohne Motorbetrieb.

Äußerlich deutet wenig auf den äußerst aufwändigen Innenraum-Ausbau hin. Lediglich
die Stoßfänger des AMG-Styling-Pakets sowie 19-Zoll-Räder im 7-Doppelspeichen-Design
wurden nachgerüste.

Die Fotostrecke zur V-Klasse von SCHAWE

21 Bilder Fotostrecke | Mercedes-Benz V-Klasse Tuning (W447): Mercedes-Benz V 250 d: Die rollende Business-Lounge von SCHAWE Car Design #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • pinupkazino
    Pinupkazino ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Stunden
  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 11 Stunden
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 21 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor 2 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor 2 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor 2 Tagen
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor 2 Tagen
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 3 Tagen