Mercedes-Benz C-Klasse Mopf: So sieht der Innenraum aus

Danke IAA! Mercedes-C-Klasse Facelift gibt ihr Innerstes preis

Mercedes-Benz C-Klasse Mopf: So sieht der Innenraum aus: Danke IAA! Mercedes-C-Klasse Facelift gibt ihr Innerstes preis
Erstellt am 13. September 2017

Auf der IAA in Franfurt präsentiert der Erfinder des Automobils mit dem Vorserienmodell des Mercedes-Benz GLC F-CELL nicht nur im Sinn emissionsfreien Fortkommens  einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft, sondern gestattet  - gewollt oder ungewollt - auch einen tiefen Einblick in das Innenleben der Mercedes-Benz C-Klasse MoPf. Denn so wie der GLC F-CELL sich auf der IAA innen drin blicken lässt, wird aller Voraussicht nach auch der Innenraum der Mercedes-Benz C-Klasse des Modelljahres 2018 gestaltet sein.

Sieh mal an einer an: Es zeigt sich auf der IAA 2917 also auch ein Stück C-Klasse MoPf

Als der Kernmodellreihe „C" zugehörig, teilt sich der GLC mit der C-Klasse nicht nur die Plattform, sondern im Elementaren auch das Interieur. Auf der IAA 2017 gestattet Mercedes-Benz Cars mit der Präsentation des GLC F-CELL einen ganz klaren und unversperrten Blick auf das, was das C-Klasse-Facelift im Innenraum zu bieten haben wird. Und was man da sieht, steigert die Vorfreude auf die Modellpflege der C-Klasse: Chic und gelungen schaut das Zentraldisplay mit 10,25-Zoll-Diagonale oberhalb der drei Lüftungsdüsen aus.  Es zeigt die Informationen des COMAND Systems  angezeigt. Man darf sich zweifellos auch auf das 12,3-cm-Kombiinstrument mit den digitalen Anzeigen freuen. Eventuell erfährt es in der C-Klasse allerdings noch eine Änderung. Das Lenkrad im GFC mit den beiden Touch-Control Buttons links und rechts wird aber auch in der C-Klasse zu finden sein.

Im Mercedes-Benz GLC F-Cell feiert das Multifunktions-Touchpad ohne Drehrücksteller aber mit dem neuen Feature „Handschriftenerkennung“ seine Weltpremiere. Gut möglich, dass dieses Goodie, mit dem nicht nur per Handschrift Zahlen und Buchstaben eingegeben, sondern auch  Telematik-Funktionen per Fingergeste(n) (Multitouch) gesteuert werden können, in die C-Klasse MoPf Ihren Einzug hält. Auch die hochwertige Anmutung der Materialien, wie sie der GLC F-CELL zeigt, ist für die C-Klasse zu erwarten. Warum auch nicht: Schließlich hat der Erfinder des Automobils ja angekündigt, dass die Modellplege die C-Klasse zur Aufsteigerklasse mit Oberklasse-Appeal machen werde. Das Facelift der Mercedes-Benz C-Klasse soll im Laufe des 2. Quartals auf den Markt kommen.

Autor: Mathias Ebeling

4 Bilder Fotostrecke | Mercedes-Benz C-Klasse Mopf: So sieht wohl der Innenraum aus: Danke IAA! Mercedes-C-Klasse Facelift gibt ihr Innerstes preis #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community