Langjähriger Mercedes DTM- und Formel-E-Pressesprecher verstorben

Oliver Kapffenstein - ein echter Man In Benz hat uns verlassen

Langjähriger Mercedes DTM- und Formel-E-Pressesprecher verstorben: Oliver Kapffenstein - ein echter Man In Benz hat uns verlassen
Erstellt am 4. Januar 2021

Kurz vor Schluss hat das Jahr 2020 noch einmal knallhart zugeschlagen: Am 29. Dezember verstarb völlig überraschend der langjährige Pressesprecher des Mercedes-AMG DTM Teams und des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams Oliver Kapffenstein im Alter von nur 39 Jahren. Ein Nachruf:

Das Schicksal hat es im Jahr 2020 mit vielen von uns nicht besonders gut gemeint. Kurz vor Jahresende erreichte uns nun die traurige Nachricht, dass Oliver Kapffenstein, der ehemalige Pressechef des Mercedes-DTM-Teams und langjähriger Wegbegleiter, völlig unerwartet verstorben ist. Oliver wurde nur 39 Jahre alt und hinterlässt Frau und drei Kinder.

Oliver Kapffenstein war ein echter Daimler-Mann mit vollem Herzen. Direkt nach dem Studium stieg er 2008 beim Autobauer aus Stuttgart ein und arbeitete sich schnell in führende Positionen hinauf. Seit 2012 war er Teil der Motorsport-Kommunikation. Als im Jahr 2015 der Bereich Motorsport-Kommunikation komplett umgekrempelt wurde, übernahm er die Verantwortung für die Neuausrichtung der Kommunikationsstrategie. Das DTM-Team, das zuvor hinter verschlossenen Türen agierte und nur wenig Interna preisgab, wollte sich öffnen und sich in einem positiven Licht präsentieren. Diese Aufgabe ging Oliver mit viel Enthusiasmus und Herzblut an. Für uns Journalisten wurde Oli zum Gesicht des Teams und versorgte uns unermüdlich mit Infos und Kontakten. Unser Erstkontakt fand im Jahr 2015 statt, wo er in den heiligen HWA-Hallen in Affalterbach ein Kickoff-Event veranstaltete und einmalige Blicke hinter die Kulissen des DTM-Teams gewährte - unvorstellbar in den Zeiten seiner Vorgänger. Über die Jahre, die wir intensiv über die DTM berichteten, war Oliver Kapffenstein ein absolut verlässlicher Partner, der seinen Job sehr konsequent, aber auch stets auf einer persönlich sehr angenehmen Weise meisterte. Er nahm jeden Journalisten Ernst und behandelte alle gleich, nicht selbstverständlich in dieser Branche. Sein freundschaftlicher Umgang, seine Begeisterungsfähigkeit und sein Humor machte ihn einzigartig in der Motorsport-Welt und darüber hinaus.

Nach dem Austieg von Mercedes aus der DTM übernahm Oliver die Verantwortung für die Kommunikation des Formel-E-Engagements. Zunächst beim Partner HWA und dann im offiziellen Werksteam betrieb er wie schon zuvor beispielhafte Kommunikation. Anfang letzten Jahres kehrte er der stressigen und reise-intensiven Motorsportwelt den Rücken und übernahm bei der Daimler AG die Funktion des Head of CSR Communications Management.

Oliver Kapffenstein wird auf vielen Ebenen unglaublich fehlen. Nicht nur wegen seiner fachlichen Expertise, sondern auch und vor allem wegen seiner tollen, angenehmen und ehrlichen Art reißt sein Verlust ein großes Loch in diese Welt. Unsere Gedanken sind vor allem bei seiner Familie, die mit diesem unfassbaren Verlust nun umgehen muss. Olivers Kollegen haben dafür ein Spendenkonto eingerichtet, mit dem man der Familie zumindestens finanziell in dieser schweren Zeit etwas beistehen kann.

https://www.paypal.com/pools/c/8vEaMd6zTQ 

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor 8 Stunden
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 21 Stunden
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 24 Stunden
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor einem Tag
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Motorlager kamen schon original von Mercedes neu und sind ok, ein neues Mittellager wurde verbaut...“
    vor einem Tag
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Gerne, leider ärgert mich mein neuer 210er weiterhin :( und niemand kann es reparieren, langsam v...“
    vor einem Tag
  • ROLLHEISER13
    ROLLHEISER13 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen