Gerücht: Mercedes Pickup geplant

Laut Medienbericht plant Mercedes-Benz mit Nissan den Pickup-Bau

Gerücht: Mercedes Pickup geplant: Laut Medienbericht plant Mercedes-Benz mit Nissan den Pickup-Bau
Erstellt am 26. Januar 2015

Als Folge der groß angelegten Modelloffensive bringt Mercedes-Benz nicht nur neue Modelle, sondern auch neue Fahrzeugtypen ins Rollen: Stichwort Crossover. Laut eines Berichts im Manager-Magazin sollen die Stuttgarter jetzt sogar planen, gemeinsam mit Kooperationspartner Nissan auf Basis des Nissan Navara einen Pickup zu bauen. Die Ampel für das Projekt stehe aber noch nicht endgültig auf Grün, wenngleich die Arbeiten daran schon sehr weit fortgeschritten sein sollen. Die Markteinführung des Mercedes-Benz Pickup könne 2017 oder 2018 erfolgen. (Quelle: Manager-Magazin)

(Hinweis: Abbildung zeigt zur Illustration eine Computergrafik „Nissan Navara mit Mercedes-Stern“)

Geheim: Plant Mercedes einen Pick up?

 

Diese Computergrafik eines blauen Crew-Cab Pick Up  ließen wir 2012 von Cristian Schulte anfertigen, weil wir  unssicher waren, dass ein Vollsortimenter wie Mercedes-benz Vans & Trucks sich den lukrativen Pick Up-Markt nicht ewig entgehen lassen würde.

Die komplette Story finden Sie hier: Mercedes Pick Up

6 Kommentare

  • Gdrive

    Gdrive

    Die G Modelle mit V8 verkaufen sich in den USA wie geschnitten Brot, für mich wäre ein Pickup auf G Basis die logische Konsequenz. Seriöse Umbauer haben vorgemacht wie das geht. Ein MB Pickup auf Nissan Navara Basis kann nur enden wie der unsägliche Citan >> Die angepeilte Zielgruppe lacht sich kaputt... Just my 2 cent... Gruß Frank
  • Benzfan1996

    Benzfan1996

    Ich denke, gerade der Spagat zwischen Nutzfahrzeug und Lifestyle-Pickup ist mit einem einzelnen Modell nicht zu machen. Dabei käme dann so ein Zwitter wie der Amarok raus, der weder echter Lastesel noch Premium-Fahrzeug sein kann. Auf GL-Basis würde sicherlich kein Nutzfahrzeug entstehen, schon weil das zumindest hinten eine Starrachse bekommen müsste. Ein lifestyliger GL-Ableger würde aber bestimmt nicht in den Bereich MB Vans oder gar Daimler Trucks fallen...
  • Mb-David

    Mb-David

    Es geht ja nicht nur um den US-Markt, sondern moeglicherweise auch den europaeischen zu bedienen. In den USA steht man auf grosse Kuehlergrills und V8, bei uns waere jedoch ein wirtschaftlicher Pick up , vor allem fuer Geschaeftstreibende, sehr sinnvoll. Bisschen Konkurrenz zum Amarok
  • 2FAST4YOU

    2FAST4YOU

    FORD F150 Pickup oder Truck wie die Amis das Auto nennen. Noch immer das meistgekaufte Auto in den USA. Also hier wird Daimler nicht eine Marktnische bedienen.
  • Mercedes-Fans.de

    Mercedes-Fans.de

    "Warum nicht gleich?" Pano, vermutlich weil der Pick Up-Markt - so komisches es sich auch anhören mag - für Nutzfahrzeug-Hersteller Mercedes-Benz Neuland ist, Daher wird es vermutlich erst um ein möglichst wirtschaftliches Nutzfahrzeug gehen. Ob Daimler auch die großen Pick Ups im Visier hat, die ja mittlerweile nicht nur Nutzfahrzeug, sondern auch Lifestyle-Mobile sind angehen wird, wissen wir nicht. Aber wir wären überrascht, wenn nicht!
  • Pano

    Pano

    Warum nicht gleich einen Fullsize-Pickup auf Basis des Nissan Titan? Wäre in den USA ein richtiger Verkaufshit. Grüße Pano

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Stunden
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 14 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 3 Tagen
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor 3 Tagen