Das Verbrenner-Verbot kommt...oder doch nicht?

EU-Minister beschließen klares „Jein" zum Verbenner: Ab 2035 sollen Neuwagen emissionsfrei sein

Das Verbrenner-Verbot kommt...oder doch nicht?: EU-Minister beschließen klares „Jein" zum Verbenner: Ab 2035 sollen Neuwagen emissionsfrei sein
Erstellt am 29. Juni 2022

Update vom 29.06.2022:

EU-Minister beschließen klares „Jein" zum Verbenner-Aus 

Nachdem das EU-Parlament kürzlich für das Verbrenner-Aus votiert hatte, waren in der vergangenen Nacht die Umweltminister der 27 EU-Staaten gefragt, sich auf eine Position in dieser Sache zu einigen. Dem Vernehmen nach habe man sehr lange um einen Kompromiss gerungen. Der Vorschlag der Minister sieht folgendermaßen aus: Ab 2035 sollen nur klimaneutrale Neuwagen verkauft werden dürfen. Damit ist das vom EU-Parlament geforderte ultimative Verbrennerverbot vom Tisch. Geht es nach den EU-Ministern, dann soll das Aus des Verbrennungsmotors grundsätzlich angestrebt werden, eine Weiterzulassung von Neufahrzeugen (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) mit Verbrennungsmotoren über das Jahr 2035 hinaus aber möglich sein, insofern sie mit E-Fuels betankt würden. Damit würde sich die EU eine Hintertür für neue Verbrenner über das Jahr 2035 hinaus offenhalten. Wie die neue EU-Regelung de facto aussehen wird, muss nun mit dem EU-Parlament ausgehandelt werden.

Artikel vom 22.06.2022

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) begrüßt die Ankündigung von Bundesfinanzminister Christian Lindner, die Bundesregierung werde dem faktischen Verbrenner-Verbot ab 2035 in Brüssel nicht zustimmen. "Das ist ein positives Signal für die technologieoffene Gestaltung einer umweltgerechten individuellen Mobilität", so ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Denn nicht die hoch effizienten Verbrennungsmotoren seien das Problem, sondern der verwendete Kraftstoff.

"Wer schnelle Erfolge bei der CO2-Reduktion erzielen will, muss den aktuellen Fahrzeugbestand in den Blick nehmen", ließ sich Karpinski vernehmen. In Deutschland sind ca. 46 Millionen Pkw und weltweit 1,5 Milliarden Pkw mit Verbrennungsmotoren auf den Straßen unterwegs. Mit klimaneutralen E-Fuels ließen sich diese Kfz klimaneutral betreiben.

Der ZDK-Präsidenten ist der festen Überzeugung, dass viele Millionen Kraftfahrer auch in Europa über das Jahr 2035 hinaus ihre Verbrenner nutzen werden, weil Elektromobilität aus den unterschiedlichsten Gründen für sie nicht infrage kommt. "Sie mitzunehmen auf dem Weg, mit diesen Fahrzeugen klimaneutral zu fahren, muss Aufgabe der Politik sein, in Europa und insbesondere auch hier in Deutschland", so Karpinski.

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) begrüßt die Ankündigung des deutschen Bundesfinanzministers Lindner (FDP), dass die Bundesregierung dem de facto  Verbrenner-Verbot ab 2035 nicht zustimmen werde. "Das ist ein positives Signal für die technologieoffene Gestaltung einer umweltgerechten individuellen Mobilität", so ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. Denn nicht die hoch effizienten Verbrennungsmotoren seien das Problem, sondern der verwendete Kraftstoff.

Mehr zum Thema

EU will Verbrenner-Aus am 07.06. besiegeln Update: EU-Parlament stimmt Verbrenner-Aus zu - aber die Staaten müssen noch zustimmen. Das Ende einer Ära dürfte aller Voraussicht nach am 07.06.2022 im EU-Parlament beschlossen werden. An diesem Tag werden die EU-Parlamentarier de facto darübe

Electric Only: EU beschließt Verbrenner-Aus Kommentar: Das Ende einer Ära. Autofahren wird unsozialer werden EU-Kommission und EU-Parlament haben sich für Electric only und für das Aus des Verbrennungsmotors 2035 entschieden. Autofahren wird damit unsozialer werden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community