Marketing mit Motorsport

Die Erfolgsgeschichte von Mercedes-Benz

Marketing mit Motorsport: Die Erfolgsgeschichte von Mercedes-Benz
Erstellt am 14. Dezember 2020

Im Motorsport ist Mercedes-Benz nicht erst seit dem erneuten Meistertitel von Lewis Hamilton aktiv. Das Unternehmen ist bereits seit über 85 Jahren fester Bestandteil in verschiedenen Klassen. 

Dabei beschränkt sich der Erfolg natürlich nicht ausschließlich auf das Offensichtliche: Die Formel 1 steht sicherlich im Fokus des Interesses und der Medien, doch auch in anderen Motorsportbereichen ist das Stuttgarter Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Wir haben etwas genauer hingeschaut und die aktiven Motorsportklassen und Siege des Automobilgiganten zusammengetragen.

Mehr als nur Formel 1: Wo ist Mercedes-Benz im Motorsport unterwegs?

Heutzutage braucht über Erfolge in der Formel 1 kaum gesprochen zu werden. Die Siege und aktuelle Dominanz sind so bekannt, dass selbst Laien die Silberpfeile unwillkürlich zu den Top-Favoriten zählen. Auch bei anderen Motorsportarten haben viele Zuschauer Mercedes längst eine Führungsrolle zugeordnet. Für Wettfreunde ist das also durchaus eine interessante Angelegenheit. Hierbei sollten Nutzer die Anbieter auf ihre Auszahlungsmodalitäten checken. Gute Wettanbieter mit Cashout machen das Leben entsprechend einfacher.

Mit dieser Annahme stehen Fans oder Laien allerdings nicht alleine da. Bei den Buchmachern werden die Boliden von Mercedes-Benz oft ganz oben in den Top-Listen geführt und erhalten entsprechende Quoten. 

Dem war jedoch nicht immer so. Die Motorsport-Historie begann, als die Daimler-Motoren-Gesellschaft und die Benz & Cie 1926 fusionierten. Schon vorab waren beiden Unternehmen separat im Motorsport erfolgreich, was nach dem Zusammenschluss der Unternehmen weiter ausgebaut werden konnte.

  • 30er-Jahre - die Silberpfeile dominieren den Rennsport. Daimler-Benz stellt den Geschwindigkeitsrekord von 435 Stundenkilometern auf. Zu diesem Zeitpunkt ist Rudolf Uhlenhaut Ingenieur und Testfahrer des Rennstalls und einer der Hauptverantwortlichen für den Erfolg. Eine weitere Größe war Alfred Neubauer, der knapp 30 Jahre lang Rennleiter des Mercedes-Benz Grand Prix Teams war. Er führte Flaggen und Boxentafeln ein, um den Fahrern schneller und effizienter Informationen zu liefern. Ein Feature, das heutzutage im Motorsport nicht mehr wegzudenken ist.
  • Sportwagenrennen - nach dem Krieg stieg Mercedes erst 1952 wieder in den Motorsport ein, zunächst jedoch nur bei Sportwagenrennen. Die spektakulären Doppelsiege des Mercedes-Benz 300 SL beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans schrieben damals Motorsportgeschichte. 
  • Formel 1 - Der Neueinstieg in die Formel 1 wurde aufgrund von mangelnden Ressourcen erst 1954 wieder möglich. Doch der späte Einstieg glückte: Der Rennstall verzeichnete einen Doppelsieg beim französischen Grand Prix und auch in Deutschland gewann Mercedes. Bis zum Ende des Jahres 1955 dominierte das Team das Geschehen mit Rennfahrerlegende Juan Manuel Fangio am Steuer des Rennwagens. Danach wird es still um den Stuttgarter Rennstall. Bis heute hält sich das hartnäckige Gerücht, der tödliche Unfall von Le Mans sei Grund für den Rückzug. Tatsächlich wurde diese Entscheidung jedoch bereits im Frühjahr getroffen. 
  • Rallye - mit den größeren Limousinen setzte Mercedes in den 60er- und 70er-Jahren ein Zeichen im Rallyesport. Im Jahr 1983 konnte Mercedes drei FIA-Weltrekorde brechen. Unter anderem konnte das Team mit einer Zeit von 201 Stunden, 39 Minuten und 43 Sekunden über 50.000 Kilometer fahren und das mit einer Unterbrechung von lediglich 20 Sekunden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag hier bei 247 Stundenkilometern. 
  • Tourenwagen - im Sportwagenrennen waren die Tourenwagenmeisterschaften Ende der 80er-Jahre der Neustart für Mercedes. Als Sauber-Mercedes gewann der Konzern das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. In der Gruppe C konnten 1989 und 1990 die Weltmeistertitel geholt werden. 
  • Nachwuchsförderung - die Förderung neuer Talente hatte sich das Unternehmen schon immer groß auf die Flagge geschrieben. So waren Legenden wie Heinz-Harald Frenzen, Karl Wendlinger und Michael Schumacher in der Nachwuchsserie des Konzerns. 
  • Wiedereinstieg in die Formel 1 - es dauerte beinahe 40 Jahre, bis Mercedes als Mercedes/Sauber Team in die Formel 1 zurückkehrte. Diese Fusion hielt jedoch nicht lange und musste das Feld für McLaren-Mercedes räumen. Nach einigen schwachen Jahren wurde der Silberpfeil neu erfunden. Titel, das Anführen der Konstrukteurswertungen und natürlich die aktuellen Erfolge sind das Ergebnis.

Die größten Erfolge

In der langen Geschichte von Mercedes-Benz sind die Erfolge zahlreich und breit gefächert, dementsprechend fällt es schwer die Erfolge nach Wichtigkeit zu ordnen. Der Weltmeistertitel im Jahre 2020 ist sicherlich bedeutend, aber auch Resultate wie der erste internationale Sieg im Jahr 1904 sind historische Höhepunkte. Finale Anordnungen der Erfolge haben also auch immer eine persönliche Note.

Hier ein paar Highlights im Überblick:

  • Le Mans - der bereits erwähnte Sieg des 24-Stunden-Rennens im Jahr 1952 ist ein absoluter Meilenstein und gilt bis heute als Grundpfeiler des Mercedes Erfolgs im Rennsport. Der wiederholte Sieg 1989 unterstreicht die herausragende Leistung des Rennkaders. 
  • GT3/GT4 - In Anlehnung an das “Le Mans” Regelwerk wurde 1994 die BPR Global GT Series ins Leben gerufen. Dominiert wurden die ersten Jahre von Porsche, Venturi und Ferrari. Erst 22 Jahre später gab der Mercedes-AMG GT3 sein Debüt in dieser Klasse und startete gleich voll durch; Maximilian Buhk gewann zusammen mit Dominik Baumann unter anderem die Fahrer- und Teammeisterschaft in der Blancpain GT Series.
  • Langstrecken Straßenrennen - Mercedes-Benz gehört in dieser Disziplin zu den Urgesteinen des Sports. Bereits 1895 tritt der Rennstall im Straßenrennen Paris–Bordeaux–Paris an, das vom 11. bis zum 14. Juni über eine Distanz von 1.192 Kilometer ausgetragen wurde.1962 dann geballte Frauenpower: Ewy Rosqvist-von Korff und Ursula Wirth lassen beim Großen Straßenpreis für Tourenwagen in Argentinien alle männlichen Kollegen hinter sich. Das 5.000 Kilometer lange Rennen gewinnt Mercedes viermal in Folge. 
  • DTM-Meisterschaften - Insgesamt 195 Siege haben die Stuttgarter in der DTM errungen. Unglaubliche 14 mal wurde ein Mercedes Fahrer DTM-Meister. Allein 6 Siege gingen dabei an den legendären Fahrer Bernd Schneider. 2018 verließ das Team aus die DTM, die Rekorde blieben dennoch bis zum jetzigen Zeitpunkt bestehen.

Fazit - Erfolg mit langem Atem

Die Geschichte von Mercedes ist beeindruckend und von Erfolg, aber auch Rückschlägen geprägt. Der Tiefpunkt der Geschichte ist sicher das 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1955, bei dem 84 Menschen starben. Über die Jahre versuchte sich Mercedes in verschiedenen Motorsportarten und konnte mehrere Erfolge erzielen, schlussendlich auch in der Königsklasse der Rennwelt, der Formel 1. Mittlerweile ist Mercedes-Benz aus dem Motorsport nicht mehr wegzudenken. Auch wenn dies momentan für andere Teams und deren Anhänger wohl wünschenswert wäre. 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor 8 Stunden
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor 8 Stunden
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 21 Stunden
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 23 Stunden
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor einem Tag
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Motorlager kamen schon original von Mercedes neu und sind ok, ein neues Mittellager wurde verbaut...“
    vor einem Tag
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Gerne, leider ärgert mich mein neuer 210er weiterhin :( und niemand kann es reparieren, langsam v...“
    vor einem Tag
  • ROLLHEISER13
    ROLLHEISER13 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen