Vergleich: Mercedes-Benz X-Klasse und Nissan Navara

Kopf an Kopf: Wie viel Mercedes steckt in dem neuen Pickup?

Vergleich: Mercedes-Benz X-Klasse und Nissan Navara: Kopf an Kopf: Wie viel Mercedes steckt in dem neuen Pickup?
Erstellt am 21. Juli 2017

Die X-Klasse ist da. Pickup-Premiere: Hier kommt die neue Mercedes-Benz X-Klasse Abenteuerlustig, stadtfein, robust und Pickup-gierig: Die Mercedes-X-Klasse ist da! So ansehnlich schreibt man Automobilgeschichte: Die neue X-Klasse von Mercedes-Benz ist da. Toughness trifft Lifestyle Sie will der Mercedes unter den Pickups sein. Die neue Baureihe kommt Ende 2017 auf den Markt. Gefertigt wird der Pickup in einer Produktionsgemeinschaft mit der Renault-Nissan Allianz. Die Basis der X-Klasse ist der Nissan Navara.  Wie viel Mercedes darf der Kunde  erwarten, wenn er zum Premium-Pickup mit Stern greift? Die Verwandtschaft zum Navara wird die X-Klasse  - rein äußerlich betrachtet - nicht leugnen können. Indes putzt sich die X-Klasse stadtfeiner, stylisher und weitaus progressiver heraus, als dies beim recht grob gestylten Navara der Fall ist. Von vorn betrachtet, ist eine Verwechslung mit dem Nissan so gut wie ausgeschlossen. Das Frontdesign der X-Klasse zeigt ein eigenes markentypisches SUV-Gesicht – mit Zentralstern, Zwei-Lamellen-Kühlergrill, hoher und kraftvoll modellierter Motorhaube sowie weit in die Kotflügel gezogenen Scheinwerfern.  


Auch das Heck der X-Klasse wirkt moderner, wertiger und strahlt nicht zuletzt dank der LED-Rückleuchtengrafik eine gehörige Portion Eigenständigkeit aus.  


Von der Seite betrachtet, ist die Verwandschaft zwischen Nissan Navara und Mercedes X-Klasse recht eindeutig. Die Radläufe der X-Klasse sind aber weniger bauchig bzw. wulstig gestaltet. Das Design des Mercedes-Benz Pickup-Flanke wirkt insgesamt ruhiger, gradliniger und wohltuend reduziert ohne dabei Langeweile auszulösen. 
 

31.110 € kostet der Nissan  Navara VISIA als Double Cab 4x2 2.3 l dCi (163 PS). Der Einstiegspreis in Deutschland für die X-Klasse ist mit 37.294 € angegeben. Die Ausstattung der Arbeitsbiene Visia ist allerdings eher karg und puristisch.  Großartige Komfortausstattung und Assistenzsysteme sind hier nicht an Bord.  Das Interieur des Navara generell wirkt reichlich spröde. Gediegener Pkw-Standard erwartet den Navara-Fahrer. Begeisterung für innere Werte wird hier nicht so schnell geweckt. Da hat die X-Klasse aber einiges  mehr zu bieten. Das Mercedes-spezifische Cockpit mit großem Zierelement, runden Lüftungsdüsen und freistehendem Zentraldisplay strahlt bereits durch seine klare Gestaltung Hochwertigkeit und modernen Luxus aus. Das Kombiinstrument in der X-Klasse besteht aus den großen, analogen Rundinstrumenten der C-Klasse und V-Klasse. Bei der X-Klasse PROGRESSIVE und POWER sind sie tubenförmig ausgeführt. Zwischen den Rundinstrumenten befindet sich das 5,4 Zoll große Multimedia-Farbdisplay. Hier können alle Mercedes-typischen Anzeigen wie Reise, Assistenzsysteme, Navigation und Telefonie aufgerufen und bedient werden. ((Bilder Hersteller / X-Klasse-Fotos zeigen Aussattungslinie POWER)

Autor: Mathias Ebeling



Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community