Mercedes-Benz G-Klasse Fernreisemobil

Fuhrwerk Orangework: Die G-Klasse wird zum Globetrotter

Mercedes-Benz G-Klasse Fernreisemobil: Fuhrwerk Orangework: Die G-Klasse wird zum Globetrotter
Erstellt am 5. Mai 2017

Einen wirklich aufsehenerregenden,‭ ‬reisetauglichen Mercedes G in vollem Ornat haben die Firmen LeTech aus Welzheim und Orangework aus Köln auf die Räder gestellt.‭ ‬Letech übernahm die gesamten Umbauten am Fahrgestell und setzte den Wohnkoffer auf,‭ ‬Orangework kümmerte sich um die Technik,‭ ‬die Gestaltung und Ausstattung des Innenraumes.
Als Basisfahrzeug kommt ein Mercedes G‭ ‬320‭ ‬CDI aus dem Modelljahr‭ ‬2007‭ ‬zum Einsatz.‭ ‬Unter der Haube sorgt ein‭ ‬165‭ ‬kW‭ ‬/‭ ‬224‭ ‬PS starker Motor für Vortrieb.‭ ‬Die Maschine erfüllt die Vorgaben der Schadstoffklasse‭ ‬98/69/EG III,‭ ‬B,‭ ‬der Wagen bekommt damit die grüne Feinstaubplakette.‭ ‬Gekoppelt ist das Antriebsaggregat an ein‭ ‬7G-Tronic Automatik-Getriebe,‭ ‬mit permanentem Allradantrieb und drei Differenzialsperren ist der Wagen auch für widrige Bedingungen gut gerüstet.‭ ‬Alle Aggregate wie Motor,‭ ‬Automatikgetriebe,‭ ‬Wandler und Verteilergetriebe sind neu.‭ ‬Zudem ist der Wagen auf Xenon-Scheinwerfer umgerüstet.

Fahrer und Beifahrer werden mit elektrisch verstell-‭  ‬und beheizbaren,‭ ‬mit zweifarbigem Lederpolster bezogenen Sitzen sowie mit Klima-Automatik verwöhnt.‭ ‬Für Unterhaltung und korrekte Wegführung sorgt ein Audio-Navigationssystem.‭ Bei‭ ‬LeTech wurde der G zu einem Lennson‭ ‬3C umgebaut.‭ ‬Die aufwändigen und umfangreichen Maßnahmen umfassen eine Verlängerung des Radstands auf‭ ‬3.428‭ ‬Millimeter,‭ ‬außerdem den Umbau der Karosserie auf eine zweitürige Fahrerkabine mit gestreckter B-Säule.

Zum Einsatz kommt ein verstärktes Spiralfeder-Fahrwerk mit in Zug-‭ ‬und Druckstufe einstellbaren Stoßdämpfern von Öhlins.‭ ‬Für reichlich Bodenfreiheit von rund‭ ‬450‭ ‬Millimetern sorgen LeTech Portalachsen.‭ ‬Die‭ ‬37x12,5‭ ‬R18‭ ‬Bereifung ist mit einer Reifendruckregel-Anlage versehen und auf Beadlock-Felgen von Hutchinson aufgezogen.‭ ‬Falls der G wirklich mal nicht mehr aus eigener Krfat weiter kommen sollte,‭ ‬hilft eine elektrische Seilwinde Warn Zeon‭ ‬10‭ ‬zuverlässig weiter,‭ ‬verbaut ist sie in einer LeTech Seilwinden-Stoßstange.‭ ‬Der Kraftstofftank fasst‭ ‬96‭ ‬Liter,‭ ‬weitere‭ ‬100‭ ‬Liter stellt ein Zusatztank zur Verfügung.‭ ‬Für guten Durchblick bei Nachtfahrten sorgen LED-Zusatzscheinwerfer.

Auf-G-baut

Die Expeditionskabine des G ist in‭ ‬GfK-Monocoque-Bauweise mit einer Wandstärke von‭ ‬40‭ ‬mm gefertigt,‭ ‬auf Wunsch ist eine noch leichtere Carbon-Variante lieferbar.‭ ‬Die gewebeverstärkte Deckschicht ist außen zwei mm,‭ ‬innen‭ ‬1,5‭ ‬mm stark.‭ ‬In die Bodenplatte ist ein Stahlrahmen einlaminiert.‭ ‬Das Leergewicht des Fahrzeugs liegt mit der GfK-Variante bei‭ ‬3.600‭ ‬kg,‭ ‬der G wurde auf ein zulässiges Gesamtgewicht von‭ ‬4.800‭ ‬kg aufgelastet.‭ ‬Das komplette Mobil ist‭ ‬bei einer Breite von rund zwei Metern‭ ‬circa‭ ‬5.700‭ ‬mm lang und rund‭ ‬2.900‭ ‬mm hoch.‭

Innen bietet der Aufbau,‭ ‬der über einen Durchstieg zum Fahrerhaus verfügt,‭ ‬einen Wohnraum von‭ ‬2.700‭ ‬mm bei einer Breite von‭ ‬1.950‭ ‬mm,‭ ‬die Stehhöhe beträgt‭ ‬1.920‭ ‬mm.‭ ‬Die Fenster sind mit Isolierverglasung,‭ ‬integriertem Moskitoschutz und Verdunkelung ausgestattet.‭ ‬Obendrein sorgt eine‭ ‬310‭ ‬x‭ ‬3‭ ‬mm große Dachluke für Luft und Licht im Wohnbereich.
Der Möbelbau des extravaganten Reisemobils ist‭ ‬aus mehrschichtigen Leichtbauplatten mit einer robusten Schichtstoff‭ (‬HPL‭) ‬gefertigt.‭ ‬Die‭ ‬Möbelfronten sind in weiß‭ ‬/‭ ‬rot matt mit Nussbaum-Echtholzfurnier gefertigt,‭ ‬die‭ ‬Kanten mit Nussbaum-Massivholz eingefasst.‭ ‬Die Oberflächen des Tisches und des Sideboards sind mit Nussbaum-Echtholzfurnier belegt.‭ ‬Die dreidimensional verstellbaren Möbelbeschläge bestehen aus vernickeltem Messing oder‭ – ‬wie auch die Kompressionsverschlüsse‭ – ‬aus Edelstahl.‭ ‬Pflegeleicht ist der Belag des Fußbodens,‭ ‬er besteht aus Vinyl.

Links der Eingangstür ist die Küche angeordnet.‭ ‬Sie bietet eine Corian-Arbeitsplatte mit flächenbündig eingelassenem Spülbecken,‭ ‬ein Gas-Kochfeld mit zwei Kochstellen,‭ ‬eine Kompressor-Kühl-/‭ ‬Gefrierkombination‭ (‬52‭ ‬/‭ ‬6‭ ‬Liter‭) ‬sowie Unterschränke mit kugelgelagerten Selbsteinzug-Schubladen.‭ ‬Die Gasversorgung des Kochers stellt eine vier kg fassende Gasflasche sicher.
Hinter dem Fahrersitz befindet sich der Sanitärraum.‭ ‬Er ist mit Spiegel-Oberschränke,‭ ‬einer Duschtasse aus Corian sowie einer Keramik-Kassettentoilette ausgestattet.


Die im Heck befindliche Sitzgruppe in U-Form kann zu einem Bett mit einer Liegefläche von‭ ‬1.900‭ ‬x‭ ‬1.340‭ ‬mm umgebaut werden.‭ ‬Dazu lässt sich das höhenverstellbare Tischgestell mit Nussbaum-Furnierholzplatte absenken.
Stauraum bieten umlaufende Oberschränke mit höhenverstellbaren Einlegeböden,‭ ‬ein Sideboard mit Hängeschrank sowie eine Schuhtruhe.
Aufwändig ist die technische Ausstattung,‭ ‬etwa auf der elektrischen Seite.‭ ‬Ein‭ ‬Kontrollpanel dient zur Überwachung der Stromversorgung und der einzelnen Füllstände,‭ ‬die‭ ‬einzelnen Stromkreise sind über thermische Schutzschalter mit LED-Funktionsanzeige abgesichert.‭ ‬Der Aufbau verfügt über eine unabhängige Stromversorgung durch eine Lithium-Ionen Batterie,‭ ‬die Batteriekapazität liegt bei‭ ‬160‭ ‬AH.‭ ‬Auf dem Dach sorgen zwei Solarmodule mit‭ ‬280‭ ‬W Leistung für Nachschub an‭ „‬Saft‭“‬.‭ ‬Verbaut ist eine Kombination aus Wechselrichter und Ladegerät mit einer Sinusleistung von‭ ‬1.600‭ ‬W‭ ‬/‭ ‬230‭ ‬V und einer Ladeleistung von‭ ‬60‭ ‬A‭ ‬/‭ ‬12‭ ‬V.‭ ‬Zudem gibt es ein weiteres Ladegerät für eine Eingangsspannung von‭ ‬95‭ ‬-‭ ‬235‭ ‬V und einer Ladeleistung von‭ ‬25‭ ‬A.‭ ‬Praxisgerecht und stromsparend ausgelegt ist die Beleuchtung über dimmbare Power-LEDs.
Ein‭ ‬100‭ ‬Liter fassender Frischwassertank stellt die Wasserversorgung,‭ ‬auch für die Außendusche,‭ ‬sicher.‭ ‬Für Warmwasser sorgt ein sechs Liter Warmwasserboiler,‭ ‬das Abwasser landet in einem‭ ‬60‭ ‬Liter fassenden Tank.‭ ‬Alle Wasserinstallationen sind frostsicher im Innenraum verlegt.‭ ‬Für Wärme im Fahrzeug sorgt eine mit Diesel betriebene‭ ‬3‭ ‬KW Warmluftheizung,‭ ‬die von einer elektrischen Zusatzheizung‭ (‬500‭ ‬W‭) ‬unterstützt wird.

Text:‭ ‬Gerhard Prien,‭ ‬Fotos:‭ ‬Orangework.

Weitere Infos:‭
www.lennartz-technik.de
www.orangework.de

11 Bilder Fotostrecke | Mercedes-Benz G-Klasse Fernreisemobil: Fuhrwerk Orangework: Die G-Klasse wird zum Globetrotter #01 #02
Mercedes-Fans Technische Daten


Maße / Gewichte: Länge ca.‭ ‬5.700‭ ‬mm,‭ ‬Breite ca.‭ ‬2.000‭ ‬mm,‭ ‬Höhe ca.‭ ‬2.900‭ ‬mm,‭ ‬Leergewicht‭ ‬3.600‭ ‬kg‭ (‬GfK-Variante‭)‬,‭ ‬zulässiges Gesamtgewicht‭ ‬4.800‭ ‬kg.

Aufbau:‭ ‬GfK-Monocoque-Bauweise,‭ ‬Wandstärke ca.‭ ‬40‭ ‬mm,‭ ‬gewebeverstärkte Deckschicht außen‭ ‬2‭ ‬mm,‭ ‬Innen‭ ‬1,5‭ ‬mm,‭ ‬gewebeverstärkt,‭ ‬in die Bodenplatte einlaminierter Stahlrahmen,‭ ‬Durchstieg ins Fahrerhaus,‭ ‬Dachluke‭ ‬310‭ ‬x‭ ‬310‭ ‬mm.

Innenabmessungen:‭  ‬Länge‭ ‬2.700‭ ‬mm,‭ ‬Breite‭ ‬1.950‭ ‬mm,‭ ‬Höhe‭ ‬1.920‭ ‬mm.

Liegefläche:‭ ‬1.900‭ ‬x‭ ‬1.340‭ ‬mm

Wasserversorgung:‭ ‬100‭ ‬Liter Frischwasser,‭ ‬sechs Liter Warmwasserboiler,‭ ‬60‭ ‬Liter Abwassertank.
Kraftstofftank‭ ‬96‭ ‬Liter,‭ ‬Zusatztank rund‭ ‬100‭ ‬Liter

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Stevensaf
    Stevensaf ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 15 Minuten
  • InstasamkaHoice
    InstasamkaHoice ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 14 Stunden
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Nach Rückruf von 260.000 Sprintern: Verkehrsminister Scheuer attackiert Daimler-Boss Ola Källenius:
    „Mei, der Scheuer Andi. Wenn es um Salamitaktik geht kann ihm keiner das Wasser reichen: https://w...“
    vor 21 Stunden
  • Benni
    Benni sagt: „Effizient und easy“ zu...
    vor 22 Stunden
    Benni ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Mo, 14. Oktober 2019
  • Benni
    Benni sagt: „Hi ich habe ein idee “ zu...
    vor 22 Stunden
    Benni ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Mo, 14. Oktober 2019
  • Benni
    Benni ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 22 Stunden
  • jenni
    Jenni hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema AMG LOGO verfasst:
    „Wie ist das zu verstehen? Ein Logo, welches 50-100cm groß ist? Das gibt es ja nichtmal eben so, h...“
    vor 23 Stunden
  • jenni
    Jenni hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Selbst die Ledersitze reinigen? verfasst:
    „In Sachen Lederpflege sollte man sich echt vorher ein wenig belesen oder zur Not sogar beim Aufbe...“
    vor 23 Stunden
  • jenni
    Jenni ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 24 Stunden
  • Mrgud
    Mrgud hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Tacho selbst justieren verfasst:
    „Na ja, wenn man sich dies zutraut... Ich würde es nicht machen, denn so wie ich mich kenne würde ...“
    vor einem Tag