Mercedes-AMG Premiere auf dem Genfer Autosalon

Offen heraus in Genf: Hier kommt der Mercedes-AMG GT R Roadster

Mercedes-AMG Premiere auf dem Genfer Autosalon: Offen heraus in Genf: Hier kommt der Mercedes-AMG GT R Roadster
Erstellt am 4. März 2019

Du magst den Mercedes-AMG GT R? Aber Du willst das Biest aus der grünen Hölle ungezähmt und frisch - also ohne Dach? Dann sollst Du es bekommen - aber Du musst Dich sputen, denn der Mercedes-AMG GT R Roadster, der auf dem Genfer Auto Salon sich in aller Offenheit präsentiert, wird weltweit auf 750 Exemplare limitiert. Mit dem jüngsten Neuzugang umfasst die AMG GT Familie jetzt 16 Mitglieder: fünf zweitürige Coupés, vier Roadster, zwei Kundensport-Rennwagen sowie fünf 4-Türer Coupés. Mit seinem leistungsstarken Antrieb und einem expressiven Design soll der AMG GT R Roadster eine neue, lifestyle-orientierte Zielgruppe ansprechen.

Rassige Abfahrt

Der 585 PS starke V8-Biturbomotor, das verstellbare Gewindefahrwerk mit aktiver Hinterachslenkung, die aktive Aerodynamik und der intelligente Leichtbau bilden die Grundlagen für das besonders dynamische Fahrverhalten. Und wie die anderen Roadster-Modelle verfügt auch der offene AMG GT R über das dreilagige automatische Stoffverdeck mit Leichtbaustruktur aus Aluminium, Magnesium und Stahl.

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbo leistet im AMG GT R Roadster 430 kW (585 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 700 Nm zur Verfügung. Es lässt sich über ein breites Drehzahlband von 2.100 bis 5.500/min abrufen. Der Achtzylinder entfaltet seine Leistung kraftvoll in allen Drehzahlbereichen, verbunden mit hoher Effizienz. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h ist in 3,6 Sekunden erledigt. Der dynamische Vortrieb reicht bis zur Höchstgeschwindigkeit von 317 km/h.

In die Breite gegangen: spezielles Heckdesign für mehr Kurvenspeed

Die Seitenwände aus Aluminium verbreitern den AMG GT R Roadster hinten um insgesamt 57 Millimeter gegenüber dem AMG GT bzw. AMG GT S Roadster. Das schafft Raum für die größeren 20‘‘-Räder und Reifen sowie eine breitere Spur. Diese Maßnahmen verbessern die Traktion und ermöglichen höhere Kurvengeschwindigkeiten. Die breiter ausgeformte Heckschürze mit großen äußeren Entlüftungs­öffnungen und vertikalen Sicken verbessert den Luftstrom am Heck, ebenso der Doppel-Diffusor. Insgesamt wird die Wärmeableitung optimiert, indem die warme Luft während der Fahrt durch den Doppel-Diffusor abgesaugt wird.

Zwischen den Heckleuchten ist ein schmaler Luftauslass eingefügt: Durch diese Entlüftungsöffnung wird die Wärme des Nachschalldämpfers zusätzlich abgeführt. Als weiteres AMG GT R Roadster Erkennungsmerkmal dient die große, zentral in der Heckschürze positionierte Endrohrblende mit Mittelsteg. Sie wird von zwei weiteren, schwarzen Endrohrblenden flankiert, die sich links und rechts im Diffusor befinden.

Der große Heckflügel mit integrierter dritter Bremsleuchte ist fest auf dem Heckdeckel montiert und erhöht den Anpressdruck auf der Hinterachse. Die Flügelträger sind in Wagenfarbe lackiert, das Flügelblatt ist in Hochglanzschwarz gefärbt. Je nach Einsatzzweck oder Rennstreckengegebenheiten lässt sich die Neigung des Flügelblatts mechanisch präzise justieren – um beispielsweise bei steiler Flügelstellung den Anpressdruck an der Hinterachse zu erhöhen.

Bildergalerie: Mercedes-AMG GT R Roadster 29 Bilder Fotostrecke | Mercedes-AMG GT R Roadster: #01 #02

 

Mercedes-AMG GT R Roadster

Motor

4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung

Hubraum

3.982 cm3

Leistung

430 kW (585 PS) bei 6.250/min

Max. Drehmoment

700 Nm bei 2.100-5.500/min

Kraftstoffverbrauch kombiniert

12,4 l/100 km*

CO2-Emissionen kombiniert

284 g/km*

Effizienzklasse

G

Gewicht (DIN/EG)

1.635 kg**/1.710 kg***

Beschleunigung 0-100 km/h

3,6 s

Höchstgeschwindigkeit

317 km/h

Hinterachs-Sperrdifferenzial

elektronisch geregelt

Fahrwerk

AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung und Gewindeanteil

Räder vorn / hinten

10,0 J x 19 / 12,0 J x 20

Reifen vorn / hinten

275/35 R 19 / 325/30 R 20

 

Bremsscheiben vorn/hinten

390 mm/360 mm

Fahrprogramme

sechs: Glätte, Comfort, Sport, Sport+, Individual, RACE


Autor:‭ ‬Mathias Ebeling

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community