Kopf an Kopf: W166 vs. W167

Gesichtsvergleich: Mein lieber Mercedes GLE - wie sehr hast Du dich verändert?

Kopf an Kopf:  W166 vs. W167: Gesichtsvergleich: Mein lieber Mercedes GLE - wie sehr hast Du dich verändert?
Erstellt am 13. September 2018

Der neue Mercedes-Benz GLE ist da. Rein äußerlich betrachtet ist eine große Ähnlichkeit zum W167 vorhanden. Augenscheinlich aber ist, dass die Erscheinung des neuen GLE, der Anfang 2019 zuhaben sein wird, nicht nur Präsenz und Stärke, sondern auch etwas mehr Sportlichkeit als die Vorgängergeneration W166 ausstrahlt.
Aber macht Euch bitte in der dirrekten Gegenüberstellung von W166 und W167 selbst ein Bild von Front, Seite, Heck und Interieur.: Das geht ganz leicht, denn Mercedes-Fans.de bittet die GLE-Baureihen W166 und W167 zum Gesichstvergleich. Die nachfolgenden Vergleichsbilder bieten eine Slidertechnik. Einfach den weißen vertikalen Streifen auf dem jeweiligen Bild von links oder nach rechts mit der Maus oder bei Tablet und Smartphone mit dem Finger verschieben, und schon treten die Unterschiede klar vors Auge. Probiert es einfach mal aus...das geht ganz easy.


Front

Moderner Luxus auf und abseits der Straße: Das ist die Design-Botschaft des neuen GLE an allen Ecken und Kanten.dass er auf jedem Terrain zu Hause ist und eine gute Figur macht.

Seite

In der Seitenansicht signalisiert die für den GLE typische, breite C-Säule souveräne Stabilität. Die großen Räder im Format 18 bis 22 Zoll laufen in Radhäusern mit markanten Radlaufverkleidungen. Dies verweist ebenso auf den robusten SUV-Charakter des neuen GLE wie die geständerte Dachreling oder das optional erhältliche, beleuchtete seitliche Trittbrett. An eine Premiumlimousine erinnert dagegen die Chromeinfassung der Fenstergrafik.

Heck

Auch von hinten macht der GLE W167 eine athletische Figur. Dafür sorgt insbesondere der kräftige Schultermuskel, der sich von der C-Säule bis in die Heckleuchten erstreckt. Die Reflektoren wurden nach unten ausgelagert, dadurch bauen die Heckleuchten flacher. Zudem sind sie zweigeteilt. So entsteht nicht nur eine optische Breite, sondern auch ein unverwechselbares Nachtdesign mit den für die SUV von Mercedes-Benz typischen beleuchteten Blöcken. Den markanten Abschluss nach unten bildet auch am Heck der verchromte Unterfahrschutz.

Interieur

Der Innenraum des neuen GLE ist größer und komfortabler, auf Wunsch gibt es eine dritte Sitzreihe. Das Infotainmentsystem verfügt über größere Bildschirme, ein vollfarbiges Head-up-Display mit einer Auflösung von 720 x 240 Pixeln und den MBUX Interieur Assistenten, der Hand- und Armbewegungen erkennen kann und den Bedienwunsch unterstützt.

(Bilder Daimler / Hinweis: aufgrund der unterschiedlichen Brennweiten bei den jeweiligen Fotoaufnahmen kommt es teilweise zu Verzerrungen im Größenverhältnis. Unser Bildvergleich soll vor allem die gestalterischen Änderungen in den Blick rücken.)
Autor:‭ ‬Mathias Ebeling

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community