Doppeltes Flottchen-GLE-Debüt von AMG

Stärker und effizienter: Der neue Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+

Doppeltes Flottchen-GLE-Debüt von AMG: Stärker und effizienter: Der neue Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+
Erstellt am 20. November 2019

Vorhang auf für die AMG-Performance-Varianten des Mercedes-Benz GLE. Der neue 571 PS starke Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und der mit 612 Pferdestärken noch kraftvoller daherkommende GLE 63 S 4MATIC+ treten an um, Driving Performance, hoher Alltagstauglichkeit, bestmögliche Traktion auf nahezu allen Untergründen sowie Langstreckenkomfort mit hoher Effizienz zu verbinden.

Videotrailer: Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+

Erstmals mit EQ Boost Startergenerator: der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor

Der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor ist im neuen GLE 63 in beiden Leistungsstufen (420 kW/571 PS und 450 kW/612 PS) erstmals mit einem integrierten EQ Boost Startergenerator ausgestattet. Er vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist platzsparend zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Die kurzzeitig zusätzlich abrufbaren 16 kW (22 PS) Leistung sowie 250 Nm Drehmoment ermöglichen nicht nur ein spontaneres Anfahrverhalten. Denn darüber hinaus speist das innovative Bauteil das 48-Volt-Bordnetz, wird als elektrischer Generator genutzt und übernimmt auch Hybridfunktionen. Hierzu zählen Boosten, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start-Stopp-Funktion. Auch die Leerlaufregelung erfolgt erstmals über den EQ Boost Startergenerator. Dadurch sind Verbrauchseinsparungen möglich, die bisher nur durch Hochvolt-Hybridtechnologie realisierbar waren.

Für erhöhte Effizienz hat Mercedes-AMG die V8-Motoren, die per AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe geschaltet werden, mit Zylinderabschaltung ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch merklich verringern soll. An Bord sind sieben DYNAMIC SELECT Fahrprogramme: Comfort, Sport, Sport+, Individual, RACE (nur S-Variante), Trail und Sand. Sie ermöglichen ein sehr unterschiedliches Fahrerlebnis mit einer großen Spreizung von hohem Komfort bis agiler Sportlichkeit.

Das Exterieur-Design – muskulös und markant

Die Formsprache des Exterieur-Designs verkörpert pure Energie und Performance Luxury. Die AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit vertikalen Lamellen betont einerseits die Zugehörigkeit zur AMG Modellfamilie, andererseits schärft die dynamische Pfeilung der Frontpartie mit tieferem Böschungswinkel die eigenständigen Proportionen. Typisch für die Performance-Modelle ist die Frontschürze im dynamischen Jet-Wing-Design in Wagenfarbe, kombiniert mit schwarzen Lufteinlässen. Dominant geformte Powerdomes in der Motorhaube und der Frontsplitter in Silberchrom unterstützen das rundum geschärfte Design.

Die Seitenschwellerverkleidungen, die Außenspiegelgehäuse und die Radlaufverbreiterungen sind in Wagenfarbe lackiert und fügen sich auf diese Weise nahtlos in das kraftvolle Gesamtbild ein. Unterschiedliche Rad/Reifenkombinationen decken alle On- und Off-Road-Ansprüche ab. Beim Basismodell sind serienmäßig 20-Zoll-Leichtmetallräder mit AMG Schriftzug montiert, die S-Variante rollt ab Werk auf 21 Zoll großen Rädern. Auf Wunsch stehen weitere Felgenvarianten von 21 bis 22 Zoll Durchmesser zur Auswahl.

Die neu gestaltete Heckschürze mit AMG-spezifischen Details wie dem markanten Diffusor in Schwarz und der Zierleiste in silvershadow betonen die Breitenwirkung. Die spezielle AMG Abgasanlage mit zwei eckigen Doppelendrohrblenden (für GLE 63 S mit charakteristischer Riffelung) und der Dachkantenspoiler komplettieren den sportlichen Look.

Das Interieur-Design – progressive Eleganz und robuste Ästhetik

Das hochwertige Interieur ist vom konsequent sportlichen Ambiente mit dynamisch-exklusiver Note geprägt. Die serienmäßigen AMG Sitze sind mit Leder Nappa bezogen, bieten optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit „AMG“ Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Optional stehen weitere Ledervarianten zur Wahl. Serienmäßig ist die individuell einstellbare Ambientebeleuchtung an Bord. Die zweite Sitzreihe lässt sich optional vollelektrisch verstellen.

AMG-spezifische Interieur-Ausstattungen und Bedienelemente verleihen dem Cockpit die markentypische Atmosphäre und unterstützen das sportlich-präzise Handling. Das AMG Performance Lenkrad der neuesten Generation im 3-Speichen-Design mit Aluminium-Schaltpaddles überzeugt mit einer ergonomisch optimal auf den Fahrer abgestimmten Formgebung. Im Basismodell ist der Lenkradkranz mit schwarzem Nappa Leder bezogen, bei der S-Variante in Nappa Leder/Mikrofaser DINAMICA, jeweils mit einer schwarzen 12-Uhr-Markierung versehen. Neben weiteren Optionen gibt es die AMG Lenkradtasten zur besonders schnellen Bedienung von fahrdynamisch relevanten Parametern. Die Mittelkonsole enthält ein AMG spezifisches Bedienelement mit zusätzlichen Schaltern, mit denen sich das 3-stufige ESP, der manuelle Getriebemodus, die adaptive Verstelldämpfung, die optionale AMG Performance Abgasanlage und das Fahrzeugniveau steuern lassen.

Mit AMG-spezifischen Anzeigen: das MBUX Infotainmentsystem

Das innovative Bedien- und Anzeigekonzept MBUX schafft auch in den neuen Performance SUVs eine noch engere Verbindung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren. Gleichzeitig trägt die neueste Version des Infotainmentsystems zur hohen Alltagstauglichkeit bei. Emotionale Inszenierungen wie zum Beispiel der besonders markante Supersport Modus mit zentralem Drehzahlmesser und dreidimensional wirkenden Skalenanzeigen, die dem Instrument optische Tiefe verleihen, unterstreichen die Exklusivität.

Bildergalerie: Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+ 32 Bilder Fotostrecke | Doppeltes Flottchen-GLE-Debüt von AMG: Stärker und effizienter: Der neue Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+ #01 #02

Die Daten im Überblick

 

Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+

Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+

Motor

4,0-Liter-V8 mit Biturboaufladung und integriertem EQ Boost Startergenerator

4,0-Liter-V8 mit Biturboaufladung und integriertem EQ Boost Startergenerator

Hubraum

3.982 cm3

3.982 cm3

Leistung

420 kW (571 PS) bei 5.750-6.500/min
+ 16 kW (22 PS) aus EQ Boost Startergenerator

450 kW (612 PS) bei 5.750-6.500/min
+ 16 kW (22 PS) aus EQ Boost Startergenerator

Max. Drehmoment

750 Nm bei 2.250-5.000/min

850 Nm bei 2.500-4.500/min

Antrieb

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe

Kraftstoffverbrauch

kombiniert

 

11,4 l/100 km

 

11,5 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert

261 g/km

262 g/km

Effizienzklasse

E

E

Beschleunigung 0-100 km/h

4,0 s

3,8 s

Höchstgeschwindigkeit

250 km/h

280 km/h

Autor:‭ ‬Mathias Ebeling

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • noirelop
    Noirelop ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einer Stunde
  • BigRikbog
    BigRikbog ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Stunden
  • Katedek
    Katedek ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 20 Stunden
  • Pavlosmsk
    Pavlosmsk ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • engelfahrzeugservice
    Engelfahrzeugservice kommentiert die Fotostrecke Gefunden im Hinterhof: Mercedes-Benz W111 Coupé aus Los Angeles:
    „Hammer story. Mehr von solchen selfmade Restauration“
    vor 2 Tagen
  • Mats
    Mats ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Avaacave
    Avaacave ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • Alex75
    Alex75 hat sein Profilbild geändert
    vor 3 Tagen
  • Alex75
    Alex75 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • SERGEY
    SERGEY schreibt an MatzeFL: „Приветствую Вас на Форуме “
    vor 4 Tagen