Azimoo Tepui: Neues Expeditionsfahrzeug auf Basis Fuso Canter 4x4

Für Entdecker und Abenteurer: Azimoo Tepui Expeditionsmodell

Azimoo Tepui: Neues Expeditionsfahrzeug auf Basis Fuso Canter 4x4: Für Entdecker und Abenteurer: Azimoo Tepui Expeditionsmodell
Erstellt am 24. Januar 2020

Wer die Welt auf Pfaden abseits der Zivilisation bereisen will, braucht ein Expeditionsmodell. Ein Frischling auf dem Markt der autarken Explorer-Reisemobilehersteller ist die polnische Firma Azimoo. Die neue Marke für Expeditionsmobile präsentiert sich mit seinem Erstlingswerk Tepui auf Basis des Fuso Canter 4x4 in Deutschland zum ersten Mal auf der CMT Stuttgart (23.01.-31.01.2020). Jedes Fahrzeug lässt sich individuell nach Kundenwunsch konfigurieren. Die Preise sollen bei rund 300.000 Euro beginnen.

Das Ziel der Entwickler für den Tepui war es, Fernweh, Abenteuerlust und Komfortwünsche miteinander zu verbinden: Reisen in die entferntesten Regionen und anspruchsvollsten Orte der Welt, aber mit dem Anspruch höchster Autonomie und hohem Reise-Komfort (natürlich mit Klimaanlage für die aufwändig wärmegedämmten Wohnkabine mit 2+2 Schalfplätzen und 10 qm-Grundfläche). So ist der Azimoo Tepui entstanden – ein Expeditionsfahrzeug, das Unabhängigkeit, höchste Qualität und Komfort verbinden will. Der Azimoo Tepui basiert auf dem Fuso Canter 4x4 mit 6,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse, der mit einem 3.0 Liter Turbodiesel mit 175 PS ausgestattet ist.

Dank der Akkus mit großem Fassungsvermögen (480Ah), Solarpanels, 300-Liter-Frischwassertank und zweiter Lichtmaschine und einem im Fahrzeug eingebauten Stromaggregat ist das Fahrzeug nahezu autark unterwegs - was bei Reisen in die entlegendsten Gebiete dieser Welt nur von Vorteil sein kann. Zwei Seilwinden an der Vorder- und Rückseite des Allradlers bieten auch in schwierigen Situationen die Gewähr, sich selbst oder andere aus dem Dreck zu ziehen.
Übrigens: „Tepui“ bezeichnet die bis zu 3.000 Meter hohen Tafelberge im Westen des Berglands von Guayana. Es ist ein Wort aus der Sprache der dort lebenden Pemon-Indiander und bedeutet übersetzt so viel wie „Haus der Götter“.

Und weil es sich die Götter üblicherweise gut gehen lassen, fehlt es an Komfort auf hohem Niveu im Azimoo Tepui nicht. Kamerasystem, Audiosysteme von: Focal und Alpine, Dek-King-Fußboden, Dometic-Küchenelemente, Fernüberwachung der Fahrzeugparameter, Internet, Satellitenfernsehen – das sind nur einige Elemente der Ausstattung, die angenehmes Reisen garantieren. (Bilder: Azimoo / Caravan Salon Austria (1))

Bildergalerie: Azimoo Tepui 6 Bilder Fotostrecke | Azimoo Tepui: Neues Expeditionsfahrzeug auf Basis Fuso Canter 4x4: Für Entdecker und Abenteurer: Azimoo Tepui Expeditionsmodell #01 #02


Autor:‭ ‬Mathias Ebeling

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Larryvoict
    Larryvoict ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Stunden
  • vavadaWerge
    VavadaWerge ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 18 Stunden
  • Prom Electric pwp32
    Prom Electric pwp32 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 19 Stunden
  • 500SL 6.0
    500SL 6.0 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Prom Electric sna63
    Prom Electric sna63 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Pin-up_gef
    Pin-up_gef ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • williamc9c
    Williamc9c ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Prom Electric usb07
    Prom Electric usb07 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Charlesgag
    Charlesgag ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • goldrollo
    Goldrollo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag