Zum Abschied des Teams Mücke Motorsport aus der DTM

Das Berliner DTM-Team Mücke Motorsport sagt Tschüss!

Zum Abschied des Teams Mücke Motorsport aus der DTM: Das Berliner DTM-Team Mücke Motorsport sagt Tschüss!
Erstellt am 1. November 2016

Mücke Motorsport verlässt die DTM! Wir blicken zurück auf 12 Jahre spannenden Motorsport made in Berlin und verraten, was die Zukunft bringen könnte!

Nach dem Beschluss der ITR, das Starterfeld der DTM im nächsten Jahr auf sechs Fahrzeuge pro Hersteller zu reduzieren, ordnete man im Mercedes-AMG DTM Team seine Strukturen neu. Ab dem kommenden Jahr werden sämtliche Mercedes-AMG C 63 DTM direkt vom AMG-Stammteam HWA Motorsport in Affalterbach vorbereitet und eingesetzt. Das hat zur Folge, dass die bisherigen Teams Mücke Motorsport und ART Grand Prix von ihren DTM-Aufgaben entbunden wurden.

Das Berliner Team Mücke Motorsport verabschiedet sich aus der DTM - schade!

Viele Talente und Ex-F1-Piloten über elf Jahre!

Das Berliner Team Mücke Motorsport war seit 2005 ein fester Bestandteil des Mercedes-AMG DTM Teams und übernahm lange Jahre die Aufgabe der Talent-Schmiede. Zahlreiche spätere Top-Piloten wie Robert Wickens, Daniel Juncadella oder der 2015er Champ und heutige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein machten ihre erste Schritte im Mücke-Team. Gleichzeitig fuhren bei Mücke auch viele ehemalige F1-Piloten wie David Coulthard, Ralf Schumacher und Vitali Petrov. Auch der diesjährige 24h-Sieger vom Nürburgring Maro Engel startete einige Jahre in einem Mücke-Mercedes. In unserer Foto-Galerie präsentieren wir nochmals alle DTM-Autos, ihre Piloten und deren Ergebnisse. 26 Bilder Fotostrecke | Mücke Motorsport in der DTM: 12 Jahre Mücke DTM in Bildern #01 #02

In den Bildbeschreibungen findet ihr Einzelheiten zu den Fahrzeugen und Piloten.

Motorsport pur in vielen Klassen - das Mücke-Team gibt immer Vollgas!

Im Hause Mücke Motorsport setzte man natürlich nicht nur auf die DTM. Schon seit langer Zeit ist man sehr erfolgreich in der Formel 3 unterwegs, auch hier mit dem Partner Mercedes-Benz. Seit dem letzten Jahr setzt man zudem auch mehrere Autos in der Formel 4 ein, mit ebenso großem Erfolg. Das Thema Nachwuchsförderung stand bei Mücke schon immer ganz oben. Teamchef Peter Mücke ist ein Vollblut-Racer, dem der Motorsport sehr am Herzen liegt. Der heute 69-Jährige ehemalige Schrauber und mehrmalige Meister in verschiedenen Rennsport-Klassen gründete das Team 1998 und  ist auch heute noch aktiv in verschiedenen Youngtimer-Serien in seinem Ford Capri unterwegs. Und auch sein Team besteht aus leidenschaftlichen Motorsportlern, die das Ganze nicht nur als Job, sondern auch aus Passion betreiben. Man muss sich nur den Jubel über den ersten DTM-Sieg in diesem Jahr durch Lucas Auer auf dem Lauzsitzring anschauen, um zu begreifen, dass der DTM mit dem Mücke-Team eine ganz besondere Truppe verloren geht. Zusammen mit DTM-Pilot Maximilian Götz durften wir Ende 2015 bereits einen exklusiven Blick hinter die Tore der Mücke-Rennfabrik nahe Berlin werfen: Das Team Mücke Motorsport im Portrait Berliner Vollblut-Racer! Im Nachwuchsbereich des deutschen und europäischen Motorsportes kommt man einem einem Namen nicht vorbei: Mücke Motorsport! DTM, Formel 3 und Formel 4!

Vielversprechende Möglichkeiten für die Zukunft!

Durch den Wegfall der DTM eröffnen sich für Mücke Motorsport nun neue Möglichkeiten. Von beiden Seiten wird bekundet, dass man die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz unter entsprechenden Umständen gern fortführen möchte. Als wahrscheinlich scheint ein Wechsel in den GT-Sport. Und hier bieten sich interessante Konstellationen an! Beispielsweise ist es denkbar, dass Mücke Motorsport mit mindestens einem Mercedes-AMG GT3 im hart umkämpften und populären ADAC GT Masters antritt. Diese Sprint-Meisterschaft wäre die ideale Spielwiese für das DTM-erprobte Team rund um Peter Mücke, weil es ein ähnliches Format und auch eine ähnliche mediale Strahlkraft besitzt. Dabei kommt auch ein potenzieller Hauptsponsor ins Spiel. Der Berliner Ersatzteil-Onlineshop kfzteile24 - immerhin Marktführer in diesem Segment - ist seit langer Zeit ein fester Partner von Mücke Motorsport in der Formel 3 und der Formel 4. Im ADAC GT Masters sponserte die Berliner Firma hingegen bislang die Audi R8 LMS von MS Racing bzw. APR Motorsport. In dieser Saison waren diese Autos in eine Kontroverse wegen illegal eingestufter Teile verwickelt, weshalb man zum Ende der Saison disqualifiziert wurde und an den letzten Rennen nicht mehr teilnehmen durfte. Sicher nicht die beste Basis für eine weitere Zusammenarbeit. Wenn nun also Mücke Motorsport mit Mercedes-AMG in das GT Masters einsteigen würde, wäre ein knallorangenes Auto sicher keine Überraschung. Angesichts der engen Verbindung zwischen dem Team und kfzteile24 kann man davon ausgehen, dass hier hinter den Kulissen schon fleißig Gespräche geführt werden.

Leuchtet 2017 nicht mehr der Audi, sondern ein Mercedes-AMG GT3 in kfzteile24-Orange?

Weiterhin in einer Top-Rennserie mit Top-Fahrern aktiv?

Und auch auf der Pilotenseite würden sich gewisse Kombinationen anbieten. Mercedes-AMG DTM-Pilot Maximilian Götz beispielsweise kann sich wie viele andere DTM-Piloten noch nicht sicher sein, ob er sein DTM-Cockpit behält. Falls nicht, wäre für den ehemaligen ADAC-GT-Masters Champion eine Rückkehr in diese Meisterschaft sicher eine Überlegung wert. Bei Mücke Motorsport fuhr er zudem seine erste DTM-Saison und fühlte sich dort sehr wohl. Aber auch andere DTM-Wackelkandidaten wie Daniel Juncadella oder auch Christian Vietoris haben GT3-Erfahrung und gute Verbindungen zum Mücke Team. Zudem wären da noch einige Top-Piloten aus dem GT-Sport wie Nico Bastian oder Lance David Arnold, die ebenfalls viel Erfahrung im GT Masters mitbringen würden. Wir dürfen also davon ausgehen, dass Mücke Motorsport auch in Zukunft im Top-Motorsport seine Bahnen ziehen wird.

Maximilian Götz und Peter Mücke könnten auch 2017 zusammenarbeiten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Stunden
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 16 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 3 Tagen
  • wevi85
    Wevi85 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Grüße aus dem Ruhrgebiet EN verfasst:
    „Getriebelagerung ist auch neu“
    vor 3 Tagen