Attraktive Äußerlichkeiten: Mercedes 220 CDI (S204)

2010er T-Modell fasziniert mit Farbe

Attraktive Äußerlichkeiten: Mercedes 220 CDI (S204): 2010er T-Modell fasziniert mit Farbe
Erstellt am 25. März 2016

Folierungen haben selbstverständlich ihre ganz eigenen Vorzüge“, sagen Thorsten Fug und Sebastian Wojack, „aber wenn ein Topping wirklich einzigartig werden soll, geht doch nichts über kreative Lackierungen.“ Die beiden Inhaber von T&S-Lack realisieren individuelle Designs gemäß der Wünsche ihrer Kunden. Als rollende Visitenkarte fungiert ihr auffällig kolorierter Mercedes 220 CDI der Baureihe S204.

Individualität ist Trumpf

Als Männer vom Fach schwören Thorsten und Sebastian auf die Macht der Farben. „Der richtige Mix und eine ausgeklügelte Verarbeitungstechnik bringen für die Optik eines Autos unverwechselbare Ergebnisse. Auf diese Weise entsteht ein individueller Look von hohem Wiedererkennungswert“, erläutern die beiden die Idee ihrer Fahrzeuglackiererei.

Das originale Silber-Metalllic macht sich “dünne“

Besagte Einzigartigkeit verkörpert auch Thorstens Mercedes, der ursprünglich mit einer in Silber-Metallic geduschten Karosserie vom Montageband rollte.

Die originale Farbe ist vom Auge heuer nur noch noch in einem schmalen Band, das die Motorhaube rahmt und entlang von A- und C-Säulen sowie der Dachlinie verläuft, zu erspähen.

 

Lack & Look

Im Wesentlichen profitiert die Außenwirkung des Mercedes vom tiefgründig schimmernden Hellgrün, welches den Flanken - je nach Lichteinfall - faszinierende Goldeffekte beschert. Dazu bildet das nicht minder seidig glimmende Bronze auf Haube, Dach, Heckklappe und Schwellern einen interessanten Kontrast. 

„Auf die Wirkung der nuancenreichen Lackierung sind wir so stolz, dass wir uns das Verfahren patentieren ließen“, berichten Thorsten und Sebastian.

 

Der Mercedes trotzt dem grauen Auto-Alltag

Alles in allem benötigen wir jeweils drei Wochen, um eine solche Karosserie – je nach Wunsch des Kunden – fertigzustellen. Das Ergebnis ist ein wirkliches Unikat auf Rädern, das es in diesem Finish nicht noch einmal gibt“, sagt der 47jährige Thorsten und ergänzt: „Deshalb konnten wir beim Mercedes 220 CDI sehr gut auf weitere Anbauteile verzichten, denn das T-Modell setzt sich bereits durch seine charakteristische Lackierung mühelos im Straßenbild durch.“

 

Grün(d)lich gegen den Strich gebürstet, zieht der Mercedes 220 CDI die Blicke auf sich

 

Mehr Dynamik für den Diesel

Leistungstechnisch unterscheidet sich der Mercedes 220 CDI ebenfalls von den Spezifikationen der Großserie, nachdem ihm die Firma HUBraum ein Leistungspaket aus größerem Ladeluftkühler, kompletter Edelstahlabgasanlage und Software-Upgrade schnürte. „Jetzt zieht der Benz unwiderstehlich an“, kommentiert Thorsten das Resultat der Kraftkur. Den konkreten Output vermag der Mercedes-Fan allerdings nicht zu beziffern. „Wir hatten den S204 noch nicht auf der Rolle, da das Tuning zuvor komplettiert werden soll. Der Check auf dem Leistungsprüfstand steht an, sobald ein größerer Turbolader verbaut ist. Aber 210 PS dürfte die Common-Rail-Maschine wohl schon jetzt mobilisieren“, schätzt Sebastian.

“Große“ Pläne für die Achsen

Zukünftig soll der Mercedes auch auf 20-Zöllern durch die Lande rollen. Augenblicklich begnügt sich der Mercedes 220 CDI mit Felgen in zwei Nummern kleiner. Freilich verstehen sich auch die mit 225/40er Vredestein-Reifen (Sessanta) gesattelten 18“ Tomasou-Leichtmetaller bestens darauf, den bunten Benz sportlich in Szene zu setzen. Unterstützung erfahren sie hierbei durch die Tieferlegung (KW-Federn) der Karosserie um 60/60 mm. Für den Innenraum gibt es indes keine Veränderungspläne. „Hier steht aufgrund der guten Ausstattung und hochwertigen Materialien sowieso alles zum Besten“, findet Thorsten.

24 Bilder Fotostrecke | Attraktive Äußerlichkeiten: Mercedes 220 CDI (S204): 2010er T-Modell fasziniert mit Farbe #01 #02

Mercedes-Fans Technische Daten

Fahrzeugtyp: Mercedes-Benz 220 CDI (S204)

Baujahr: 2010

Motor: Reihenvierzylinder-Diesel, Common-Rail-Direkteinspritzung, Turboaufladung, Hubraum: 2.148 ccm, größerer Ladeluftkühler, Software modifiziert, komplette Edelstahl Abgasanlage von HUBraum, Leistung: ca. 210 PS, Höchstgeschwindigkeit: 260 km/h

Getriebe: 5G-Tronic

Bremsen: Scheibenbremsen rundum

Räder: Tomasou “TN“, 7 x 18 vo/hi

Reifen: Vredestein “Sessanta“, 225/40-R18 vo/hi

Fahrwerk: KW-Federn, minus 60/60 mm

Karosserie: S204-Serie, TriColor-Lackierung von T&S-Lack

Innenraum: Serie

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • tluzifer@web.de
    Tluzifer@web.de ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 23 Stunden
  • CapHannes
    CapHannes denkt:
    „Hallo, ich bin neu auf der Seite. Wir haben einen Mercedes-Benz 300 D 4 Matic aus dem Jahr 1988 geerbst und wollen Ihn wieder flott machen. Leider ist es mit den Ersatzteilen recht schwierig. Zur Zeit benötigen wir den Drehstabstabilisator vorn. Unserer Merceds-Händler vor Ort kann das Ersatzteil nicht mehr bestellen, gab uns aber die Artikel Nr. für unsere Suche. In der Hoffnung unter Euch Fans befindet sich auch ein Liebhaber alter Fahrzeuge schreibe ich hier. Vielleicht kann der eine oder andere uns einen Tipp geben für unseren Oldi“
    vor einem Tag
  • CapHannes
    CapHannes ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • egide aus belgien
    vor einem Tag
  • 280C
    280C hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • BastienP
    BastienP ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Albert
    Albert ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Formel 1 GP von Japan: Mercedes ist Team-Weltmeister!:
    „Und kein Källenius zum feiern???“
    vor einem Tag
  • Stevensaf
    Stevensaf ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • InstasamkaHoice
    InstasamkaHoice ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen