Offen heraus: Das Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet zeigt sich

Die C-Klasse hat geöffnet: Das neue Mercedes C-Klasse Cabriolet

Offen heraus: Das Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet zeigt sich: Die C-Klasse hat geöffnet: Das neue Mercedes C-Klasse Cabriolet
Erstellt am 29. Februar 2016

Zu den Debütanten des Genfer Auto Salons, die sich offen und herrlich präsentieren, gehört allen anderen voran das neue Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet. Mercedes-Benz startet mit dem ersten Cabriolet auf der Basis der C-Klasse in die Open-Air-Saison und rundet damit die Palette seiner Cabriolets mit klassischem Stoffverdeck ab. Marktstart des neuen C-Klasse Cabriolets ist im Sommer 2016.

 Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet Trailer

 

Sportlich und jung

Als neues Einstiegsmodell in die Cabrio-Welt von Mercedes-Benz zeigt es einen eigenständigen Charakter mit sichtbar sportlicher Ausprägung und jugendlich frischer Ausstrahlung. Mit geschlossenem Verdeck ähnelt das neue zweitürige Cabriolet bei nahezu gleichen Grundmaßen in der Silhouette dem C-Klasse Coupé: mit markanter Frontpartie mit Diamantgrill, LED High Performance-Scheinwerfern, langer Motorhaube und hoher Bordkante. Sein straff gespanntes Verdeck mit Glasscheibe geht harmonisch in das eigenständig gestaltete Heck über, das durch breite Schultern und flache LED-Rückleuchten sehr sportlich wirkt. Der Kofferraum mit einem Volumen von 360 Liter (285 Liter bei geöffnetem Dach) kann für ein Cabriolet ungewöhnlich viel Gepäck aufnehmen und bietet damit beste Voraussetzungen für hohe Alltagstauglichkeit.

In den Seitenpartien setzt eine lang gezogene Dropping-Line, die über das hintere Radhaus reicht, einen für das Mercedes-Benz Design typischen Akzent. Durch das gegenüber der Limousine serienmäßig um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk (auf Wunsch kann das Cabrio mit der Luftfederung AIRMATIC ausgerüstet werden) steht das Fahrzeug bereits mit der 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau und betont den sportlichen Charakter des Cabrios, das aerodynamisch mit einem cw-Wert von 0,28 glänzt.

Stoffverdeck der Premiumklasse

Das vollautomatische klassische Cabrio-Stoffverdeck ist in der Basisvariante in Schwarz oder auf Wunsch mit einem mehrlagigen Akustikverdeck in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Das Akustikverdeck soll höchsten Klima- und Geräuschkomfort bieten. Bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h lässt es sich in weniger als 20 Sekunden öffnen und schließen. Nach dem Öffnen legt es sich g zusammengefaltet in der Verdeckkastenwanne im Kofferraum ab. Die Abdeckung des Verdeckkastens ist in Form- und Farbgebung ein integraler Bestandteil des Interieurs und besteht aus dem gleichen Material wie die Bordkante.

Interieur – Modernität und Lifestyle

Die Insassen genießen ein Ambiente, das sich an das Interieur der C-Klasse Limousine anlehnt und es mit Cabrio-typischen Elementen frisch interpretiert. Besonders hochwertige Materialauswahl und Verarbeitung verleihen dem Interieur eine moderne Anmutung von Sportlichkeit und Lifestyle. Zur Ausstattung zählen wärmereflektierendes Leder in insgesamt fünf Farbausprägungen (optional) sowie ein geschwungener Schalter in mattem Silberchrom in der Mittelkonsole zum Öffnen und Schließen des vollautomatischen Cabrio-Verdecks. Vom Coupé abgeleitet sind die Sportsitze in Integraloptik mit kräftigen Seitenwangen, formintegrierter Kopfstütze sowie der optionalen Kopfraumheizung AIRSCARF. Serienmäßig unterstützen automatische Gurtbringer beim Anschnallen.Die Fondsitze haben Einzelsitzcharakter. Ihre Lehnen bieten eine Durchlademöglichkeit, sind zugunsten hoher Alltagstauglichkeit 50 zu 50 teilbar und lassen sich komplett umklappen.

 

Individuelle Akzente setzen

Das Cabrio bietet bereits serienmäßig ein hohes Ausstattungsniveau, das durch breitgefächerte Individualisierungsoptionen ergänzt wird (einige Beispiele: 13 Polstervarianten zum Beispiel designo bengalrot/schwarz, sieben Zierelemente, vier Verdeckfarben, zwölf Außenlacke – unter anderem eine Mattlackierung, belederte Instrumententafel). Der Innenhimmel des Verdecks ist in Schwarz, Porzellan und Kristallgrau erhältlich. Zahlreiche Zierelemente in sportivem Aluminium, Carbon oder Glasfaser werden ergänzt durch authentische offenporige Hölzer in Braun- und Schwarztönen.

Um die Dynamik des Cabriolets zu unterstreichen, steht als Alternative die AMG Line zur Wahl. Sie unterscheidet sich im Exterieur vor allem durch spezielle Stoßfänger und Schweller im AMG Styling, einen Diamantgrill mit Pins in Chrom sowie 18-Zoll-AMG-Leichtmetallräder. Im Interieur setzt die AMG Line sportlich-exklusive Akzente unter anderem durch ein unten abgeflachtes Multifunktions-Sportlenkrad sowie eine AMG Sportpedalanlage. Zur Markteinführung wird zeitlich limitiert eine Edition 1 angeboten. Durch eine Vielzahl perfekt aufeinander abgestimmter Ausstattungen verbindet sie Sportlichkeit mit Lifestyle und passt damit perfekt zum sportlich-modernen Look des neuen Cabrios.

Der Sommer fährt immer mit

Wer sich für ein Cabriolet entscheidet, möchte so oft wie möglich offen fahren. Dass man dabei auch im C-Klasse Cabrio – wie bei den Cabrios der E- und der S-Klasse – ein Maximum an Open-Air-Komfort genießen kann, ermöglichen AIRCAP und AIRSCARF, die das Frischluftvergnügen auch bei niedrigen Temperaturen angenehm machen.

Dynamisch: 4- und 6-Zylindermotoren und erstmals 4MATIC Offen und zügig: Das neue Mercedes-AMG C 43 4MATIC Cabriolet Frisch. Forsch. Frei: Premiere für das Mercedes-AMG C 43 4MATIC Cabriolet Mit dem neuen C 43 4MATIC Cabriolet enthüllt Mercedes-AMG die erste offene Variante der noch jungen C-Klasse Familie.

Kraftvolle und effiziente Benzin- und Dieselmotoren mit ECO Start-Stopp-Funktion und ein umfangreiches 4MATIC Angebot sorgen ganzjährig für sportliche Fahrleistungen und Fahrspaß. Alle erfüllen die Euro-6-Abgasnorm.Für das Cabrio stehen sechs Benzinmotoren zur Verfügung. Die Leistungsbandbreite reicht vom 1,6-Liter-Vierzylinder im C 180 mit 115 kW (156 PS) bis zum 3,0-Liter-Sechszylinder im Mercedes-AMG C 43 4MATIC Cabriolet (270 kW/367 PS). Der C 200 ist optional mit Allradantrieb 4MATIC zu haben.Die Dieselmodelle sind mit einem Vierzylinder mit 125 kW (170 PS) im C 220 d oder 150 kW (204 PS) im C 250 d ausgerüstet und verfügen über die umweltfreundliche SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) zur Abgasnachbehandlung. 4MATIC kann für den C 220 d bestellt werden.Das neue Automatikgetriebe 9G-TRONIC ist für alle Motorisierungen verfügbar.

Teilautonom sicher fahren, Stress reduzieren

An Bord wartet auf Wunsch eine Vielzahl von Sicherheits- und Assistenzsystemen nach dem Intelligent Drive Konzept von Mercedes-Benz. Serienmäßig ist der ATTENTION ASSIST mit einstellbarer Empfindlichkeit, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen kann. Der Serienumfang enthält ebenfalls den COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS. Zusätzlich stehen auf Wunsch als Fahrassistenzpaket weitere in ihren Funktionen wesentlich erweiterte Assistenzsysteme zur Verfügung.Zur Vielzahl der Assistenzsysteme gehören überdies ein Park-Assistent, der teilautomatisiertes Einparken ermöglicht, eine 360°-Kamera, die beim Parken, Rangieren und Manövrieren unterstützen kann, ein kamera- und navigationsbasierter Verkehrszeichen-Assistent mit Falschfahr-Warnfunktion sowie der Adaptive FernlichtAssistent Plus, der Dauerfernlicht durch gezieltes Ausblenden anderer Fahrzeuge im Fernlichtkegel ermöglicht.

 

Sicher geschützt

Bei einem Unfall bieten die hohe Struktursicherheit der Karosserie und die Rückhaltesysteme, insbesondere die umfassende Ausstattung mit Airbags, bestmöglichen Schutz. Dazu zählen unter anderem:

  • Adaptive Frontairbags für Fahrer und Beifahrer
  • ein Kneebag auf der Fahrerseite
  • Thorax-Pelvisbags für Fahrer und Beifahrer
  • ein in der Oberkante der vorderen Türverkleidungen integrierter Windowbag

Cabrio-spezifisch ist das Überrollschutzsystem. Es besteht aus zwei hinter den Fondsitzen vollständig versenkten und damit unsichtbaren Kassetten, die bei einem drohenden Überschlag pyrotechnisch gezündet herausschießen und zusammen mit der A-Säule den Überlebensraum sicherstellen.

 

Klimatisierung sensibel für Open-Air

Das speziell für Cabriolets entwickelte Klimasystem reagiert darauf, ob offen oder geschlossen gefahren wird. Bei geschlossenem Dach verhält es sich analog zum Coupé. Wird das Verdeck geöffnet, stimmt die Klimaanlage die Regelung darauf ab und bläst beispielsweise wärmere Luft zu den Händen des Fahrers am Lenkrad und deaktiviert die Umluft-Funktion. Die speziellen Abstimmungen für das offene Fahren berücksichtigen, ob gekühlt oder geheizt werden soll und reagieren feinfühlig auf die Übergangsbereiche dazwischen.


Infotainment mit Erlebnisfaktor

Intuitive Bedienung mit Animationen und visuellen Effekten bietet das Infotainment. Der Frontbass sorgt für ein Hörerlebnis fast auf Konzertsaal-Niveau – vor allem wenn das optional erhältliche Burmester® Soundsystem mit an Bord ist. Das Navigationssystem, das den Fahrer mit präzisen Verkehrsinformationen in Echtzeit versorgt (Live Traffic Information), bereitet seine Inhalte interaktiv auf. Es bietet unter anderem einen animierten Kompass oder eine „Drive Show“ mit Informationen für die Passagiere wie im Flugzeug. Darüber hinaus ist eine umfangreiche Vernetzung bereits in der Basisversion an Bord. Für das neue C-Klasse Cabrio steht unter der Bezeichnung „Mercedes me connect“ ein umfangreiches Paket von kostenlosen Basisdiensten sowie Remote Online-Services zur Verfügung.

Autor: Mathias Ebeling

27 Bilder Fotostrecke | Offen heraus: Das Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet zeigt sich: Die C-Klasse hat geöffnet: Das neue Mercedes C-Klasse Cabriolet #01 #02

2 Kommentare

  • lukasCLASB

    LukasCLASB

    Ich bin als fahrer nicht so der Fan, aber vor allem in Cavansitblau könnte ich doch schwach werden. Muß ich mir dann doch mal in Natura ansehen... Gruß
  • Mercedeslewis

    Mercedeslewis

    Wirklich wonderschön!!! Ich sage : ein Mercedes-cabrio ist kunst. Und es ist ein besonders gefühl eine zu fahren. Diese ist auf meiner liste...

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community