Zahlt sich die Luxus-Strategie von Ola Källenius aus?

Rekordergebnisbeteiligung für Beschäftigte

Zahlt sich die Luxus-Strategie von Ola Källenius aus?: Rekordergebnisbeteiligung für Beschäftigte
Erstellt am 20. Januar 2023

Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat haben gemeinsam beschlossen, den anspruchsberechtigten Beschäftigten eine besondere pauschale Erfolgsprämie von bis zu 7.300 Euro zu zahlen. Das ist die höchste Ergebnisbeteiligung der Unternehmensgeschichte. Bislang lag der Rekord bei 6.465 Euro. Rund 93.000 anspruchsberechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tarifbereich in Deutschland erhalten die Ergebnisbeteiligung mit dem April-Entgelt 2023.

Damit dürfte das Team um Ola Källenius im Jahr 2022 bewiesen haben, dass das Unternehmen auch in einem turbulenten Umfeld mit anhaltenden Halbleiter- und Logistikengpässen, regionalen COVID-Maßnahmen sowie geopolitischer Unsicherheit sehr erfolgreich sein kann.

Stimmen aus dem Konzern

„Wir haben 2022 gemeinsam viel bewegt. Unser Mercedes-Benz Team hat in einem herausfordernden Umfeld einen weiteren großen Schritt für die erfolgreiche Transformation unseres Unternehmens gemacht. Um diese Leistung zu honorieren, haben wir uns gemeinsam mit dem Gesamtbetriebsrat entschieden, in diesem Jahr eine besondere Prämie in Höhe von 7.300 Euro auszuzahlen. Diese liegt deutlich über dem bisherigen Maximalbetrag. Mit der höchsten Ergebnisbeteiligung in der Unternehmensgeschichte bedanken wir uns für das herausragende Engagement und den persönlichen Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen”, freut sich Sabine Kohleisen, Personalvorständin und Arbeitsdirektorin der Mercedes-Benz Group AG.

Auch Ergun Lümali, Gesamtbetriebsratsvorsitzender bei der Mercedes-Benz Group AG bedankt sich bei allen Mitarbeitern: „Trotz aller Herausforderungen stand das Geschäftsjahr 2022 für Mercedes-Benz unter einem guten Stern. Unserer Belegschaft wurde unter schwierigen Rahmenbedingungen viel abverlangt. Im vergangenen Jahr haben unsere Kolleginnen und Kollegen unglaublich viel geleistet. Schließlich sind sie es, die tagtäglich ihr Bestes geben und die Strategie des Unternehmens umsetzen. Mit der Ergebnisbeteiligung in Rekordhöhe verbinden wir unseren besonderen Dank für die enorme Flexibilität und den unermüdlichen Einsatz und lassen die Beschäftigten angemessen am Erfolg des Unternehmens partizipieren.“

Änderungen im Geschäftsjahr 2023 geplant

Im bereits laufenden Geschäftsjahr 2023 wird es für die Berechnung der Ergebnisbeteiligung allerdings eine Neuausrichtung geben. Im Tarifbereich wird die Berechnungslogik mit der bestehenden Systematik für Führungskräfte vereinheitlicht. Die Beteiligung am Unternehmenserfolg wird sich daher künftig für alle Beschäftigtengruppen noch stärker an der Zielerreichung des Unternehmens und der konsequenten Umsetzung der nachhaltigen Unternehmensstrategie ausrichten.

Das könnte euch auch interessieren:

Mercedes-Benz Luxusstrategie BW-Verkehrsminister kritisiert Källenius: „Autos nur für Reiche zu bauen, ist ein Fehler“ Mercedes will vornehmlich Luxusautos bauen. Das sind Fahrzeuge für sehr wohlhabande Menschen. Der baden-württembergische Verkehrsminister hält das für falsch

Mercedes EQG: Kommt er schon bald? Källenius redet Klartext: EQG- Marktstart erfolgt 2. Halbjahr 2024!- Wann kommt die vollelektrische G-Klasse? Källenius redet Klartext: Im zweiten Halbjahr 2022 soll der Marktstart des EQG erfolgen

Mercedes-Chef Källenius setzt unbeirrt aufs China-Geschäft Alles auf Rot-China? Mercedes-Benz steckt in einem Dilemma. Die Umsätze sind toll, die Renditen und Margen glänzend - aber der Stern macht seine großen Geschäfte zu einem großen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community