Car & Crime

Katalysatorklau wird immer beliebter

Car & Crime: Katalysatorklau wird immer beliebter
Erstellt am 18. März 2021

Airbags, Scheinwerfer, Bordcomputer und Radios gehören zu den Lieblingen der Autoknacker. Auf die vorderen Plätze der Favoritenliste der Langfinger-Gilde arbeitet sich der Kataylastor zuletzt stetig nach vorn. Polizei, Versicherer und Automobilclubs registrieren eine steigende Zahl von Katalysator-Diebstählen. Warum. Das Teil ist wertvoll und im Handumdrehen geklaut.

Wie der ADAC mitteilt, sind allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres rund 240 Katalysatoren ausgebaut und entwendet worden. Damit ist die Zahl der Diebstähle in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. 2017 waren es 38 Fälle, im vergangenen Jahr bereits 169. Der ADAC geht jedoch davon aus, dass die Dunkelziffer der tatsächlich gestohlenen Katalysatoren deutlich höher liegt. Der ADAC führt die wachsende Zahl der geklauten Katalysatoren auf den hohen Preis des darin verbauten Rohstoffs Platin zurück. Je nach Größe und Menge an Edelmetall gibt es zwischen 60 bis 600 Euro beim Schrotthändler pro Stück. Der Klau ist Sekundensache. Geübte Katalysatordiebe benötigen nicht einmal eine Minute, um den Abgasreiniger abzumontieren. Der Ersatz für einen geklauten Katalysator geht ordentlich ins Geld.

Inklusive Montagekosten berechnen Werkstätten dafür in der Regel ab 500 Euro aufwärts. Für die Beseitigung des Schadens können bis zu 2.000 Euro fällig werden. Wohl dem, der dann über eine Kaskoversicherung verfügt. Denn diese Autobesitzer können die Kosten, die ihnen durch Katalysatordiebe entstehen, bei ihrer Versicherung geltend machen. Bleibt dann als Eigenbelastung gegebenenfalls nur die Selbstbeteiligung. Allerdings besteht bei älteren Fahrzeugen das Risiko, dass der Aufwand für den Ersatz des Kats den Wert des betroffenen Autos übersteigt. Dann kann sich der Besitzer mit einem Totalschaden konfrontiert sehen. "Verflext" noch mal: Im nachfolgenden Video könnt Ihr Euch mit eigenen Augen davon überzeugen, wie dreist Halunken beim Katalysator-Diebstahl zu Werke gehen und wie schnell sie ihr mieses Handwerk ausüben. (Newsquelle: Goslar Institut / Bilder: Toronto Police )

Video: Katalysator-Klau ist Minutensache

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community