Rückrufaktion - Lenksäule nacharbeiten

12. März 2018 20:42 (vor 3 Monaten)
Hallo MB Community,
Mein Fahrzeug war heute für die Nacharbeiten an der Lenksäule bei MB.
Nach dem ich den Wagen abholen wollte, hatte ich mir das Umfeld vom Lenkrad angeschaut und festgestellt, das links und rechts neben dem Lenkradnabe Löcher in der Verkleidung waren.
Dies konnte ich nicht nachvollziehen. Mir wurde vorher bei der Fahrzeugannahme nicht mitgeteilt, dass dies notwendig ist.
Im Anhang finden Ihr Fotos von den eingebrachten Löchern.
Hat jemand von euch das Gleiche Problem? Kann mir nicht vorstellen, daß die Nacharbeiten angeblich nicht ohne die Beschädigung durchgeführt werden kann.

LG Michael
  • 12. März 2018 20:42 (vor 3 Monaten)
  • 19. April 2018 23:23 (vor einem Monat)

    Hallo,

    habe das gleiche Problem mit den Löchern
    nach dem Rückruf. Der Rückruf wurde einfach
    beim Winterreifenwechsel gemacht ohne mich
    zu informieren. War sauer als ich plötzlich 2 Löcher im Lenkrad hatte wo ich nicht mal einen Auftrag erteilt habe. Sehr ärgerlich das ganze ... bin mit meinem Vertragspartner dabei das zu klären ... möchte, dass er die Schäden beseitigt oder das Lenkrad tauscht.

    Grüße

    Marc
  • 20. April 2018 14:51 (vor einem Monat)
    hallo Michael, hallo Marc,
    haltet uns in dieser Sache bitte auf dem Laufenden.
    Danke schön.
  • 22. April 2018 11:14 (vor einem Monat)
    Stand März 2018 gibt es ca. 90.700 CLA einschließlich meinem CLA45AMG. Es müsste also, wenn schon 70% der CLA-Besitzer in der Werkstatt waren, bereits 63.000 Lenkradverkleidungen mit Löchern links und rechts geben. Aber bisher gibt es erst die Meldung von zwei leidgeprüften CLA-Eignern, haben die anderen das noch nicht gemerkt. Jedenfalls bin ich froh, dass ich den Artikel von LG Michael und Marc Koch gelesen habe und kann, wenn mein CLA in die Werkstatt kommt, vorher schon darauf hinweisen, dass ich anschließend keine Löcher sehen will. Vielen Dank an die Beiden.
  • 23. April 2018 16:52 (vor einem Monat)
    Ich wurde Anfang März schriftlich über die Rückrufaktion informiert. Da eh eine Inspektion anstand wurde nach Absprache mit Taunus Auto beides am Stück erledigt. Nachdem ich die Beiträge von Michael und Marc gelesen habe, hab ich nachgeschaut. An der beschriebenen Stelle sind an meinem W176 keine Löcher aber zwei kleine Einkerbungen. Schwer zu sagen ob die evtl schon vorher da waren. Sie sind aber minimal und an einer Stelle wo ich so gut wie nie hinschaue. Deswegen stört mich das nicht weiter.
    Pano
  • 2. Mai 2018 21:14 (vor 25 Tagen)
    Hallo,
    mein Mercedes C-Klasse Coupé (C204) war auch betroffen und ich war bei Mercedes-Benz und habe es nachbessern lassen. Die zwei Löcher an der Lenksäule sind bei mir jetzt auch drin. Ich bin erst drauf gekommen als ich diesen Artikel von Euch gelesen habe. Man sieht es zwar nicht gleich auf den ersten Blick, aber mich würde schon interessieren was es damit auf sich hat.

    Gruß
    Michael H.
  • 2. Mai 2018 22:55 (vor 25 Tagen)
    Hallo,
    Es muss eine zusätzlichen Erdungsringe montiert werden unter der Airbag, um auslösen durch statische Aufladung zu verhindern.
    Um dieser Ring zu montieren, muß die Airbag ausgebaut werden.
    Das geht leider nicht ohne diese 2 kleine Löcher durch zu stecken, dahinter sitzen die Befestigungsschrauben der Airbag.
    Wegen der Produktionsprozess, sind diese Löcher ab Werk noch nicht vorhanden.

    Grüße, Gerwin

  • 11. Mai 2018 16:03 (vor 16 Tagen)
    Genau so hat es mir meine Werkstatt auch erklärt, habe aber noch nicht geschaut ob ich diese auch habe.
    Aber ganz ehrlich, störend sind sie doch nicht.

    Gruß
  • 11. Mai 2018 21:06 (vor 16 Tagen)
    Hallo,
    vielen Dank für die Information, das habe ich nicht gewusst das dahinter Schrauben sind.

    Gruß
  • 16. Mai 2018 09:35 (vor 12 Tagen)
    Mein Wunsch, im Anschluss an die Erdung der Lenksäule in der Lenkradverkleidung keine Löcher sehen zu wollen, ist schief gegangen. Nachdem ich einen MB-Anruf erhielt, endlich in die Werkstatt zu fahren, da sonst das KBA meinen CLA45AMG stilllegen würde, bin ich natürlich dort gewesen. Nein, die Löcher müssen künftighin sein, erklärte mir der ServiceMann ungehalten auf meine blöde Frage und Bitte. Auch meine Frage, ob MB zwischenzeitlich kleine graue Stöpsel beim Lieferanten der Lenkradverkleidungen (für 1Ct. pro Stück bei 80000 Fahrzeugen) bestellt habe, wurde mit einem entnervten Kopfschütteln beantwortet. Bei einem anderen (gehobenen) Autoproduzenten wäre das nicht passiert.