Mercedes EQE Erlkönig erwischt

Spy-Shot-Video: EQE mit ungewöhnlichem Rad-Design gefilmt

Mercedes EQE Erlkönig erwischt: Spy-Shot-Video: EQE mit ungewöhnlichem Rad-Design gefilmt
Erstellt am 23. April 2021

Nachdem der neue EQS von Mercedes-Benz sich mittlerweile offiziell gezeigt hat, wartet die E-Auto interessierte Welt jetzt auf den EQE. Die elektrische E-Klasse von Mercedes-Benz ist nach wie mit erheblicher Tarnung auf ihren Erprobungsfahrten unterwegs, lässt aber manchmal das ein oder andere interessante Detail durchblicken - so wie dieses Mal. In dem Schnapsschussvideo zeigt sich der EQE an der Vorderachse mit einem für Mercedes eher ungewöhnlich modischem Raddesign. Das sieht sehr fancy und nach einer Interpretation des Y-Speichendesign-Themas aus.

Erlkönig-Video: Mercedes EQE (V295)

Der EQE teilt sich die Electric Vehicle Architecture (EVA 2) mit dem EQS. Für die EQE Limousine wird der MBUX-Hyperscreen, der zuerst beim EQS sein Coming-out bzw. Coming-in hat, ebenfalls optional angeboten werden. Ferner wird der MBUX-Hyperscreen auch für die SUV-Varianten von EQE und EQS als Sonderausstattung verfügbar sein.
Nach allem, was man hört, wird der EQE von Mercedes-Benz Cars auf der IAA 2021, die heuer in München vom 7. bis 12. September stattfinden soll, 2021) offiziell vorgestellt werden. Noch in der zweiten Hälfte dieses Jahres wird die Serienproduktion des EQE anlaufen - zunächst im Mercedes-Benz Werk Bremen, später startet auch im Werk Peking die Fertigung der voll elektrischen Business-Limousine mit Stern. Für 2022 bereitet sich das Mercedes-Benz Werk in Tuscaloosa auf die Produktion des EQE SUV vor.

2022: Marktstart für den EQE

Der Mercedes EQE kommt als Limousine dann 2022 auf den Markt. Er wird als kleinere Version des Mercedes EQS, der am 15. April 2021 seine Weltpremiere feierte, in Erscheinung treten. Im direkten Vergleich zum EQS hat der EQE einen kürzeren Radstand und weniger Platz auf der Rückbank. Des Weiteren gibt es ein sehr augenscheinliches Unterscheidungsmerkmal zwischen EQE und EQS: Im Unterschied zum EQS, bei dem die dritte Bremsleuchte im oberen Teil der Heckscheibe zu finden ist, sitzt die dritte Bremsleuchte beim EQE-Erlkönig auf dem Kofferraumdeckel. Der EQE dürfte das Zeug zum Tesla-Model-3-Fighter besitzen. Vom EQE wird es übrigens auch Performance-Versionen aus dem Hause AMG geben. In weiser Voraussicht, auch AMG zu elektrifizieren, hat sich der Daimler im November 2020 die Wortmarken EQE 43, EQE 53 und EQE 63 schützen lassen. (Video: WalkoART)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • AndreySt
    AndreySt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Stunden
  • Timothyzed
    Timothyzed ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 9 Stunden
  • Anrewyxy
    Anrewyxy ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 16 Stunden
  • Larryvoict
    Larryvoict ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 24 Stunden
  • vavadaWerge
    VavadaWerge ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Prom Electric pwp32
    Prom Electric pwp32 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • 500SL 6.0
    500SL 6.0 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • Prom Electric sna63
    Prom Electric sna63 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • Pin-up_gef
    Pin-up_gef ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • williamc9c
    Williamc9c ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen