Ausblick auf den neuen Mercedes-Benz GLE W167

Einblick in die‭ ‬Prototypenerprobung‭ ‬des neuen‭ ‬Mercedes GLE‭ ‬2019

Ausblick auf den neuen Mercedes-Benz GLE  W167: Einblick in die‭ ‬Prototypenerprobung‭ ‬des neuen‭ ‬Mercedes GLE‭ ‬2019
Erstellt am 9. August 2018

Die Spatzen von Paris pfeifen es von den Dächern:‭ ‬Auf dem Autosalon‭ ‬der französischen Hauptstadt‭ (‬02.10.-14.10.‭) ‬ wird die neue Generation des Mercedes GLE‭ ‬der Baureihe W167 offiziell‭ ‬enthüllt.‭ ‬Auf der französischen Automesse,‭ ‬für die sich außerhalb Europas niemand ernsthaft interessiert und die selbst in Europa nur mäßig Aufmerksamkeit erntet,‭ ‬kommt es zum ersten großen Kräftemessen.‭ ‬Mercedes GLE und BMW X5‭ ‬treten beide komplett neu entwickelt gegeneinander an.‭ ‬Beide stammen aus den Südstaaten der USA und haben auf dem frankophilen Markt an sich nicht viel zu suchen.‭ ‬Doch da keine andere Messe in Griffweite war,‭ ‬enthüllen die deutschen Premiummarken ihre imageträchtigen Edel-SUV unweit der Seine.

Der neue GLE beweist mehr Größe

Der‭ ‬4,92‭ ‬Meter lange und‭ ‬1,95‭ ‬Meter breite Mercedes GLE ist im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich gewachsen‭; ‬insbesondere der Radstand hat um acht Zentimeter auf drei Meter zugelegt.‭ ‬Das Design ist neu und wird neben einer kraftvollen Schulter insbesondere von den neuen Leuchteneinheiten dominiert,‭ ‬die flacher als bisher insbesondere am Heck an die neue A-Klasse erinnern.‭ ‬Bei den Motoren geben auf einmal die Benziner den Ton an.‭ ‬Zum Marktstart Anfang‭ ‬2019‭ ‬gibt es zunächst nur den Mercedes GLE‭ ‬450‭ ‬mit seinem doppelt aufgeladenen Reihensechszylinder,‭ ‬der‭ ‬270‭ ‬kW‭ ‬/‭ ‬367‭ ‬PS leisten dürfte.‭ ‬Erst mit leichter Verzögerung kommt ein Sechszylinderdiesel mit ebenfalls drei Litern Hubraum in zwei Leistungsstufen von‭ ‬210‭ ‬kW‭ ‬/‭ ‬286‭ ‬PS sowie‭ ‬250‭ ‬kW‭ ‬/‭ ‬340‭ ‬PS.‭ ‬Einen elektrischen Verdichter,‭ ‬der wie in der S-Klasse das kleine Turboloch zustopft soll es trotz‭ ‬48-Volt-Bordnetz jedoch nicht geben.‭ ‬Neben zahlreicher Effizienzmaßnahmen soll ein cW-Wert von‭ ‬0,29‭ ‬dafür sorgen,‭ ‬dass der GLE einer der sparsamsten SUV seiner Klasse werden soll.‭ ‬Dagegen dürfte insbesondere der BMW X5‭ ‬etwas haben. 

GLE inside

Für die antriebstechnisch wenig anspruchsvollen asiatischen Märkte wie China hält ein Zweiliter-Benziner mit‭ ‬190‭ ‬kW‭ ‬/‭ ‬258‭ ‬PS Einzug,‭ ‬der um Europa und die USA wegen allzu schlechter Absatzchancen einen Bogen machen dürfte.‭ ‬Gerade für die USA folgen wohl erst‭ ‬2020‭ ‬ein Plug-In-Hybrid und zwei potente Achtzylinder-Doppelturbos,‭ ‬von denen einer mit dem AMG-Signet und mehr als‭ ‬600‭ ‬PS gekrönt sein wird.‭ ‬Obligatorisch für alle Mercedes GLE:‭ ‬Neunstufenautomatik und erstmals bei Daimler ein vollvariabler‭ ‬4x4-Antrieb.‭ ‬Neben dem Allradsystem,‭ ‬das seine Motorleistung vollvariabel zwischen den beiden Achsen hin-‭ ‬und herschieben kann,‭ ‬will der GLE insbesondere mit einem Fahrwerk punkten,‭ ‬das mit seiner‭ ‬48-Volt-Technik sogar die pfeilschnellen Wankausgleiche von BMW,‭ ‬Bentley und Audi ins Abseits stellen soll. 

Fahrwerk at it‘s best

Dr.‭ ‬Rüdiger Rutz,‭ ‬den seine Kollegen alle nur Rudi nennen,‭ ‬ist sichtlich stolz auf sein neuestes Baby.‭ ‬Er ist Baureihenleiter des neuen Mercedes GLE,‭ ‬der der bärenstarken Konkurrenz aus Deutschland,‭ ‬Asien und den USA die Butter vom Brot fahren soll.‭ ‬Rutz steuert den getarnten Mercedes-SUV durch ein munteres Geländewirrwarr des Testgeländes von Alabama.‭ „‬Die vier elektrischen Dämpfer geben uns einen einstellbaren Federweg von bis zu‭ ‬20‭ ‬Zentimetern‭“‬,‭ ‬erklärt Ruth,‭ „‬wir haben die Wankstabilisierung beim GLE komplett neu aufgesetzt.‭ ‬Das bietet uns völlig neue Möglichkeiten.‭“ ‬Das Hightech-System namens eABC soll die Fahrwerkssteuerung für SUV neu definieren.‭ ‬Hartes Gelände,‭ ‬flotte Kurvenhatz und lässiges Cruisen alles ist möglich und allein eine Luftfederung war gestern.‭ ‬Die Mercedes-Techniker sind felsenfest davon überzeugt,‭ ‬dass das neue Fahrwerk des GLE die Konkurrenz in Angst und Schrecken versetzt und die Kunden gleichermaßen begeistert.‭ ‬Die Spreizung scheint bei den ersten Testfahrten in den amerikanischen Südstaaten dabei tatsächlich größer als es jemals ein Kunde in der Realität erfahren dürfte.‭ 

‭Über Stock und Stein

Dass,‭ ‬was sich mit eABC ebenso nebulös wie irritierend anhört,‭ ‬hat nichts damit zu tun,‭ ‬dass die kommende GLE-Generation ein automatisiertes Ass im Buchstabieren ist.‭ ‬Doch er hat in den vergangenen vier Jahren bei seiner Entwicklung eindrucksvoll die Schulbank gedrückt.‭ ‬ Keine Nachhilfe beim alten Wankausgleich namens ABC,‭ ‬sondern eben alles zurück auf null auf Neustart.‭ ‬So lassen sich mit dem‭ ‬48-Volt-Bordnetz die vier Dämpfer einzeln elektrisch in Sekundenbruchteilen ansteuern.‭ ‬Auf der Landstraße legt sich der knapp fünf Meter lange Mercedes GLE im‭ „‬Curve-Modus‭“ ‬unmerklich in die Kurve und drückt Seitenneigungen lässig aus der Hosentasche weg.‭ ‬Gerade im Gelände punkte das eABC zusammen mit dem Allradantrieb,‭ ‬der den zwei Tonnen schweren Koloss ruckfrei über Stock,‭ ‬Stein und Rüttelpiste hebt.‭ ‬Schnell noch ein paar Stufen hinauf‭ – ‬was der Mercedes GLE mit seinem voll vernetzten Fahrwerk so anstellt,‭ ‬um seine Insassen zu beeindrucken setzt tatsächlich Maßstäbe.‭ ‬Die vier einzeln ansteuerbaren Dämpfer lassen sich über den Touchscreen auch einzeln anregen.‭ ‬Regler rauf und Regler runter hebt der Mercedes GLE ein Bein wie der Labrador vom Nachbarn und duckt sich einen Moment später auf die Fahrbahn.‭ ‬Nicht,‭ ‬dass das im realen Fahrbetrieb jemand bräuchte,‭ ‬aber wer hat schon einen Serienstern als Lowrider‭? ‬Eine echte Show ist auch das Freirütteln im Sand.‭ ‬Ein Druck auf den Bildschirm und der getarnte GLE schüttelt sich wie ein nasser Hund.‭ ‬Technische Notwendigkeit,‭ ‬deutsches Over-Engeneering oder Spieltrieb der Ingenieure‭?

Hochwertige Anmutung

„Das Gewicht ist im Vergleich zum Vorgänger gleich geblieben‭“‬,‭ ‬erklärt Rudi Rutz während er auf dem Offroadparcours die nächste Runde dreht,‭ „‬aber wir haben mehr Ausstattung und sind bei den Abmessungen deutlich gewachsen.‭ ‬Die Karosserie ist zudem nennenswert steifer als die des Vorgängers.‭ ‬Das war uns wichtiger,‭ ‬als vielleicht die letzten‭ ‬20‭ ‬Kilogramm aus dem Auto herauszubekommen.‭ ‬Komfort und Wertigkeit sind zwei zentrale Attribute bei Mercedes.‭“ ‬Die Wertigkeit ist selbst bei dem Vorserienmodell der Vorabserie zu spüren.‭ ‬Das große Digitalcockpit mit zwei‭ ‬12,3-Zoll-Bildschirmen sorgt mehr noch als bei E-‭ ‬und S-Klasse für Eindruck.‭ ‬Auch weil sich der Zentralbildschirm Dank Bediensystem MB-UX nunmehr per Touch bedienen lässt.‭ ‬Der Touch-Controller auf der breiten Mittelkonsole ist da,‭ ‬aber schlicht überflüssig.‭ ‬Die Schalterleiste‭ – ‬aus der neuen G-Klasse entliehen‭ – ‬bleibt dabei ebenso Geschmacksache wie das Quartett der Lüftungsdüsen in der Mittelkonsole.‭ 

‭Bis zu sieben Personen fahren mit

Erstmals lassen sich beim Mercedes GLE nicht nur die Vordersitze klimatisieren und elektrisch verstellen,‭ ‬sondern auch die Fondinsassen bekommen den kompletten Reisekomfort.‭ ‬Auf Wunsch gibt es den GLE erstmals auch als Siebensitzer‭ – ‬das Platzangebot für die Reihe drei erscheint jedoch vergleichsweise mickrig.‭ ‬Wer hier Ambitionen hat,‭ ‬sollte lieber auf die großen Brüder GLS und Maybach GLS warten,‭ ‬die jeweils‭ ‬5,20‭ ‬Meter lang sind und noch mehr Reisekomfort bieten sollen.‭ ‬Der Mercedes GLE ist mit Felgengrößen zwischen‭ ‬18‭ ‬und‭ ‬22‭ ‬Zoll zu bekommen.‭ „‬Dazu gibt es erstmals auch zwei Raddurchmesser‭“‬,‭ ‬ergänzt Dr.‭ ‬Rüdiger Ruth,‭ ‬der auf dem Handparcours eben noch zeigt,‭ ‬die schnell sich der Zwei-Tonnen-SUV im Grenzbereich bewegen lässt.‭

Bildergalerie: Prototypenerprobung Mercedes-Benz GLE W167

21 Bilder Fotostrecke | Ausblick auf den neuen Mercedes-Benz GLE W167: Einblick in die‭ ‬Prototypenerprobung‭ ‬des neuen‭ ‬Mercedes GLE‭ ‬2019 #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Dirk52477
    Dirk52477 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Stunden
  • Mayermike
    Mayermike hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Welche Dashcam verwendet ihr/könnt ihr empfehlen? verfasst:
    „Zu diesem Thema habe ich mich auch vor Kurzem beschäftigt und dabei diese Dashcam gefunden, die m...“
    vor 15 Stunden
  • Mayermike
    Mayermike hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Erlkönig am Badesee erwischt verfasst:
    „Hallo Jens, es müsste sich um den neuen Mercedes GLS handeln, der 2020 rauskommen wird. Da ha...“
    vor einem Tag
  • astduss
    Astduss ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Emily Dang
    Emily Dang ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • popinator
    Popinator hat sein Profilbild geändert
    vor 2 Tagen
  • Mercedes_fan2109
    Mercedes_fan2109 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • OldDoggi
    OldDoggi sagt: „Hallo, Smart-Gemeinde. Leider habe ich das letzte Treffen verpasst. Ev. das naechste Mal?“ zu...
    vor 3 Tagen
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    So, 12. August 2018
  • OldDoggi
    OldDoggi gefällt...
    vor 3 Tagen
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    So, 12. August 2018
  • OldDoggi
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen