Renntech E-Klasse Tuning

AMG C63 mit Wide-Body-Kit und 605 PS von Renntech

Renntech E-Klasse Tuning: AMG C63 mit Wide-Body-Kit und 605 PS von Renntech
Erstellt am 19. Oktober 2010

Ein Mercedes C63 AMG zählt gewiss nicht zu denjenigen Fahrzeugen, welche Gefahr laufen, in der Masse unterzugehen. Dafür kann diese C-Klasse mit ihren 457 PS zu viel bewegen. Ein bisserl was geht freilich immer. Viele AMG Fahrer wünschen sich denn auch einen Nachschlag in punkto Power und Performance. Hier schlägt nun die Stunde der Tuner. Renntech gehört zu denjenigen Veredlern, welche für Mercedes ganz viel übrig haben. Klein beigeben? Das ist nicht die Sache dieses amerikanischen Tuningspezialisten. Und also pusht Renntech den V8 des Mercedes auf 605 PS und hüllt den C63 in ein furioses Breitbaukit.

Wilde Sorte: Mercedes Tuning Marke Renntech

Von der DTM inspiriert zeigt sich der C74 Umbausatz von Renntech für den Mercedes C63 AMG. Der erste Eindruck ist keiner von der milden Sorte: Wild und aggressiv wirkt die Optik des Boliden. Dieser Eindruck ist auch beabsichtigt. Laut O-Ton Renntech soll der Mercedes wie ein ungezähmtes Tier in Sichtweite kommen.

Biss hatt die Erscheinung des C74 Body-Kits zweifellos . Unheimlich mächtig und energiegeladen wirkt der C63. Die Karbonfaser-Parts des Body-Kits sind übrigens sowohl in matter als auch in gläzender Ausführung lieferbar. Renntech verspricht, dass das Optik-Zubehör sich ganz einfach verbauen lassen soll. Von nahtloser Integration der Teile ist die Rede. Die meisten Komponenten sollen, ohne dass Änderungen an der Karosserie vorgenommen werden müssten, problemlos und schnell montiert werden können.

Am Bug soll die Carbon-Frontlipper das ästhetische Niveau des C63 AMG heben. Die Montage dieses aerodynamischen Extras erfolgt mittels doppelseitigem 3M Klebeband und der bereits am Benz vorhandenen Befestigungspunkte. Zusätzliche Bohrungen - so Renntech - seien nicht erforderlich.

Typisch Renntech: "Breit ist allright"

Dass der Mercedes C63 AMG von Renntech so aussieht, als hätte er die volle Breitseite abbekommen, liegt vor allem an den mächtigen Kotflügelverbreiterungen mit Lufteinlassöffnungen. Sie legen sich um den Mercedes wie ein Speckgürtel und tragen dementsprechend dick auf. Die voluminösen Verbeiterungen wirken sportlich und wild zugleich. Darüber hinaus sollen sie die Aufnahme von 19- und 20zölligen Felgen, die an der Hinterachse mit 315er Pneus gefahren werden können, ermöglichen. Das kann man gar nicht anders als "fett" nennen.

Schmal ging es beim Styling des Hecks auch nicht zur Sache. Erneut kam hier wieder edler Kohlenstoff - diesmal in Form eines Kofferraumspoilers und eines Heckdiffusors - zum Einsatz. Letzterer ist so gestaltet, dass er die doppelläufigen Endrohr-Formationen der Abgasanlage umschließt und folgleich die runden Auspuff-Auslässe keck hervorlugen.

Mercedes AMG C63 mit 605 PS

Einen kräftigen Nachschlag verordnete Renntech nicht nur dem Exterieur des Mercedes C63 AMG. Auch die inneren Werte wurden von dem Tuner überarbeitet. Nach der Kraftkur by Renntech zeigt sich der V8 des AMG mit 605 PS und 750 Nm. max. Drehmoment von seiner besonders starken Seite. Das C74 Kit von Renntech für den Mercedes C63 AMG soll auf der Anfang November anstehenden Tuning-Messe in Las Vegas feiern.

20 Bilder Fotostrecke | Mercedes Tuning mit Breitenwirkung: AMG C63 mit Wide-Body-Kit und 605 PS von Renntech #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • pinupkazino
    Pinupkazino ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Minuten
  • CoinBitWeica
    CoinBitWeica ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Stunden
  • KLE907
    KLE907 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 16 Stunden
  • egide aus belgien
    Egide aus belgien kommentiert den Artikel Glassdoor-Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit: Beste Arbeitgeber Deutschlands 2021: Daimler nicht mehr unter den Top 10?:
    „Ja mit Ola wird nichts noch besser werden, sehr sehr schade fur die schöne Marke Mercedes-Benz.“
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Wie kann ein renommiertes Autohaus, wie Mercedes es nun mal sein will, weiterhin reines Gewissens Fahrzeuge der E-Klasse ausliefern, wohl wissend, dass der gutgläubige Kunde bei einem Defekt an der Batterie WOCHENLANG auf sein gerade gekauftes und bezahltes Auto verzichten muss ??! Wieso werden potentielle Kunden von einem seriösen Autohersteller vor so einer bitteren Erfahrung nicht gewarnt.“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Am 4.12.20 habe ich bei der Fa. RKG-Bonn meinen neuen Mercedes E-300 T übernommen. Nach sage und schreibe 15 Minuten fiel das Fahrzeug mit einem elektrischen Fehler aus und musste abgeschleppt werden. Noch am selben Tag wurde das Neufahrzeug in der Werkstatt von RKG-Bonn beim Herausfahren aus der Halle an Beifahrertür und der hinteren rechten Tür beschädigt ! Aber es kommt noch besser, bzw. peinlicher für Mercedes: Seit nunmehr 7 Wochen kann das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ausgehändigt werden. Die notwendige 48-Volt-Batterie ist nicht lieferbar !!! am 18.1.21 wurde mir mitgeteilt, dass eine Ersatzbereit eventuell im Februar lieferbar ist. “ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth sagt: „Neufahrzeug E 300 T seit Übernahme schon 7 Wochen nicht fahrbereit !!!“ zu...
    vor einem Tag
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    Di, 19. Januar 2021
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth hat sein Profilbild geändert
    vor einem Tag
  • Dr. H. Neuroth
    Dr. H. Neuroth ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Pano
    Pano kommentiert den Artikel Durchgesickert: Mercedes-Benz Roadmap 2021: Zeitplan: Wann kommen EQS, C-Klasse BR 206 und SL R232?:
    „Wenn also wie beim EQA die Premiere etwa zwei Wochen vor der Bestellfreigabe ist, kann man sich j...“
    vor 3 Tagen