AutoArenA Motorsport beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring

Hitzeschlacht ohne glücklichen Ausgang

AutoArenA Motorsport beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring: Hitzeschlacht ohne glücklichen Ausgang
Erstellt am 6. August 2018

Das Glück war am vergangenen Wochenende wieder nicht auf der Seite von Patrick Assenheimer und seinem diesmaligen Teamkollegen Raffaele Marciello. Die beiden Piloten zeigten im AutoArenA Mercedes-AMG GT3 eine gute Rennpace, am Ende stand man beim vierten Rennwochenende im ADAC GT Masters leider dennoch mit leeren Händen da.

Blockade im Quali, Reifenschaden im Rennen

Am Samstag konnte Patrick Assenheimer im Qualifying seine guten Trainingsleistungen leider nicht in einen vorderen Startplatz umwandeln. Durch einen eigenen Fehler und die Blockade eines Konkurrenten blieb es nur bei Startposition 19. Durch einen guten Start konnte Patrick zu Beginn gleich 3 Plätze gutmachen und sich in dem starken Fahrerfeld behaupten. Nach dem Boxenstopp übernahm Raffaele Marciello mit einer vielversprechenden Perspektive auf eine Top-Ten-Platzierung. Die Hoffnung wurde jedoch durch einen Reifenschaden beim Überholversuch auf Position 12 beendet, Marciello musste das Fahrzeug leider vorzeitig abstellen.

Riesenpech im Sonntags-Quali, starke Fahrt im Rennen

Am Sonntag fuhr Raffaele Marciello beim Qualifying hervorragende Zeiten, aber auch hier sollte sich die Leistung nicht auszahlen. Ein anderes Fahrzeug hatte ein großes Styropor-Teil auf die Strecke geschleudert. Über drei Runden unternahm die Rennleitung nichts. Just als Raffaele Marciello auf seiner schnellsten Runde war, wurde wenige Sekunden, bevor er die Ziellinie überquerte, die rote Flagge geschwenkt und das Qualifying abgebrochen. Die schnellste Zeit, die für Rang sieben gereicht hätte, wurde dem Team gestrichen.

Schlimmer noch: Weil der Italiener nicht schnell genug auf die rote Flagge reagiert haben soll, verhängten die Kommissare zusätzlich noch eine Startplatztrafe von 10 Plätzen, sodass man von P32 ins Rennen gehen musste. Trotz des schlechten Startplatzes arbeiteten sich Raffaele Marciello und Patrick Assenheimer bis auf Rang 21 nach vorne. Die Pace stimmte, Patrick konnte die Zeiten der Spitze mitgehen.

Patrick Asssenheimer: „Es ist schon ernüchternd, wie ein hoffnungsvolles Wochenende durch zweifelhafte Entscheidungen der Rennleitung zunichte gemacht werden kann.”

Unsere große Galerie: 84 Bilder Fotostrecke | AutoArenA Motorsport beim ADAC GT Masters in Spielbergauf dem Nürburgring: Hitzeschlacht ohne Glück für Patrick Assenheimer #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Dirk52477
    Dirk52477 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Stunden
  • Mayermike
    Mayermike hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Welche Dashcam verwendet ihr/könnt ihr empfehlen? verfasst:
    „Zu diesem Thema habe ich mich auch vor Kurzem beschäftigt und dabei diese Dashcam gefunden, die m...“
    vor 14 Stunden
  • Mayermike
    Mayermike hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Erlkönig am Badesee erwischt verfasst:
    „Hallo Jens, es müsste sich um den neuen Mercedes GLS handeln, der 2020 rauskommen wird. Da ha...“
    vor einem Tag
  • astduss
    Astduss ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Emily Dang
    Emily Dang ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • popinator
    Popinator hat sein Profilbild geändert
    vor 2 Tagen
  • Mercedes_fan2109
    Mercedes_fan2109 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • OldDoggi
    OldDoggi sagt: „Hallo, Smart-Gemeinde. Leider habe ich das letzte Treffen verpasst. Ev. das naechste Mal?“ zu...
    vor 3 Tagen
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    So, 12. August 2018
  • OldDoggi
    OldDoggi gefällt...
    vor 3 Tagen
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    So, 12. August 2018
  • OldDoggi
    OldDoggi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen