Sichtschutz für die Terrasse ?

22. August 2017 15:33 (vor über 4 Jahren)
Hallo,

und zwar bin ich ja immer für ein offenes und geselliges Nachbarschaftsverhältnis, allerdings scheinen unsere neuen (alten) Nachbarn besonders neugierig zu sein und schauen die ganze Zeit rüber auf unsere Terrasse und ergötzen sich daran, was wir da so treiben. Sollte man da mal ein Zeichen setzen und nen Sichtschutz hinmachen?

Gruß
  • 24. August 2017 11:09 (vor über 4 Jahren)
    Oh man, uraltes Thema oder? Ich hatte da bisher zum Glück immer Glück mit meinen Nachbarn.
    Ihr könnt natürlich erstmal versuchen das Gespräch zu suchen, das kann aber natürlich in einer sehr unangenehmen Situation enden. Manche Leute sind dann so peinlich berührt, dass sie von ganz allein aufhören. Aber wenn es euch sehr stört, dass die Nachbarn zu euch rüberglotzen und sie wirklich so offensiv schauen, dann klar, ist ein Sichtschutz sicher eine Lösung.
    Ich persönlich finde ja Sichtschutzmatten aus Bambus oder Schilf toll, wie man sie hier findet, die kann man bequem aufstellen und befestigen, gegebenenfalls auch leicht wieder abnehmen, ist dann etwas wind- und sonnengeschützt. Wir haben die z.B. für unser Carport besorgt.
    Im Gegenteil zu einer Plastikplane o.ä. sind solche Sichtschutzmatten auch sehr dekorativ, passen gut zum grün der Pflanzen. Dem Nachbarn kann man ja auch verklickern, dass man sie nur aufgestellt hat weil man sie hübsch und stilvoll findet.
  • 8. November 2021 14:22 (vor 27 Tagen)
    Hallo, ich habe hier das selbe Problem. Durch Home-Office war ich gezwungen, von zu Hause aus zu Arbeiten. Die Sicht aus meinem Arbeitszimmer ist direkt auf den Garten meiner Nachbarn. Dazu hat die Mittagssonne genau in mein Zimmer geschienen, sodass mir das Arbeiten kaum noch möglich war. Daher habe ich auch in Sichtschutz investiert.