A180 + 19" Felgen zu groß? Fahrtauglichkeit?

14. März 2017 10:27 (vor 7 Monaten)
Hallo zusammen,

Ich habe mir im August letztes Jahr den 180 gekauft. BJ 11/2015, also schon die Facelift Edition :-)

Soweit, sogut... Der Wagen hat 205/55 R16 Original Mercedes Felgen mit Winterreifen drauf. Nun steht die Qual der Wahl an.. Ich möchte mir neue Felgen und Sommerreifen kaufen.

Ursprünglich habe ich an 18" Felgen gedacht, da diese laut Zulassungsbescheinigung Eintragungsfrei drauf dürfen.

Folgende Rad/Reifenkombi darf verbaut weden:

225/40 R18 92W XL
7.5Jx18H2 ET: 52

Nachdem ich mir 2-3 Modelle mit den Abmessungen im Internet ausgesucht habe, welche mir gefallen haben, bin ich zu meinem Reifenladen des Vertrauens und habe mich dort auch noch beraten lassen.

Mein Reifenhändler hat mir allerdings zu 19" geraten mit ET40. Er sagte die würden wesentlich besser aussehen und durch die 40er ET würden die auch deutlich schöner mit der Karosserie abschließen.. die von Mercedes freigegebenen 7.5J mit 52er ET seien zu schmal. Ich sollte lieber andere nehmen und die eintragen lassen.. Das macht mein Reifenhändler direkt mit.. Soweit so gut..

Ich bin nur etwas verunsichert weil ich mir denke, dass die 19 Zoll Felgen eventuell etwas zu überdimensioniert aussehen könnten.

Was aber noch wichtiger ist, ich habe etwas "angst" das der Wagen sich nicht mehr gut fahren lässt und ich deutlich an Beschleunigung und Vmax verliere.. Der A180 hat ja eh nur 122 PS und ist bei 206 Kmh abgeriegelt.

Ich denke zwischen 16" mit 205er Reifen zu 19" mit 225"er reifen ist schon ein deutlicher Unterschied spürbar oder? Ich vermute die Lenkung wird deutlich "schwerer" und der Wagen wird langsamer beschleunigen.

Hat da jemand Erfahrungen? 19" und A180?

Ich habe eine weiße A-Klasse und es geht um folgende Felge: Brock RC27

Anbei noch ein Bild, wie die Felge auf meinem Wagen aussehen würde ;-)

Mich würden mal ein paar Meinungen und Einschätzungen interessieren :-) Habe nicht wirklich viel Erfahrung damit, da ich in der Vergangenheit immer Firmenwagen hatte wo sowieso nur Standardbereifung drauf war.

Ich bin mir sicher, dass die Felge auf meinem Wagen super aussieht, bin mir allerdings etwas unsicher wegen der Größe, da ich nicht zu viel Beschleunigung / Vmax / Lenkfreudigkeit einbüßen möchte.

Vielen Dank!
  • 20. März 2017 17:27 (vor 7 Monaten)
    Also, hier wird eher die reifenbreite entscheident sein und nicht die Felgengröße.
    Ich kann den Argumenten des Händlers schon folgen.
    Der Verlust an leistung wird zwar da sein, sich allerdings in Grenzen halten. Und ob nun 206 oder 198 auf dem Tacho stehen, das sollte Dir egal sein, oder?

    Schwerer lenken wird er sich auch nicht lassen, Du wirst aber einen Unterschied merken. Aber auch dieser ist eher subjektiv.
    Nachteile wirst Du haben, keine Frage, aber nicht in der Größe, wie Du sie Dir vorstellst.

    Der größte faktor den Du bedenken solltest:
    Bei dem kleineren Querschnitt hast Du einiges an Komforteinbußen, sprich, der Reifen federt nicht mehr alles ab wie vorher UND es kann schneller dazu kommen das Du dir die Felgen beschädigst.

    Ich selber fahre CLA 250 SB mit 225/40/18 rundum als "OrangeArt Edition".
    Da ist nicht mehr viel Luft zwischen Reifen und Felgenrand...

    Gruß