Red Heat: 1100 PS im Mercedes-Benz C63 Black Series Coupé (C204)

GAD-Motors treibt die C-Klasse auf die absolute Leistungsspitze

Red Heat: 1100 PS im Mercedes-Benz C63 Black Series Coupé (C204): GAD-Motors treibt die C-Klasse auf die absolute Leistungsspitze
Erstellt am 1. Dezember 2017

Sage und schreibe 1100 PS mobilisiert das von GAD-Motors zu Höchstleistungen getriebene Mercedes-Benz C63 AMG Black Series Coupé! Bei den "Public Race Days" auf dem Hockenheimring im August diesen Jahres fegte der rote Streetracer der Baureihe C204 in 9,56 Sekunden über die klassische Sprintdistanz der Vierteilmeile (402,34 Meter). Somit wäre der GAD C63 in dieser Disziplin die schnellste C-Klasse der Welt!

Erfolgreiche Organtransplantation

Das muss dem von GAD-Motors realisierten Renner erst eine andere C-Klasse-nachmachen! Denn beim Viertelmeile-Sprint unterhalb der magischen 10-Sekunden-Marke durch die Lichtschranke zu preschen, gilt in dieser Disziplin als Ritterschlag.

Möglich wurde eine derartig explosive Kraftentfaltung durch die umfangreiche Überarbeitung des Bi-Turbo-Austauschaggregats, welches GAD-Motors dem Mercedes – ursprünglich ein C63 Black Series der Baureihe C204 - unter die langgezogene Haube pflanzte.

Gute Neuigkeiten

Performance-Parts wie Köpfe, Kurbelwelle und Sportnockenwellen (mit größerem Ventilhub und längeren Öffnungszeiten für optimalen Gaswechsel), kann der hubraumerweiterte Motor (nun 5,8 statt 5,5 Liter) jetzt ebenso vorweisen wie neue Kolben, Pleuel, Turbolader und ein optimiertes Ladeluftsystem.

Auch die Akustik ist Spitze!

Die komplette GAD-Edelstahlabgasanlage (staudruckoptimierter Klappenauspuff, Fächerkrümmer und Sportkats) bringt die nervös mit den Hufen scharrenden über tausend Rassepferdchen sonor zu Gehör. Keine Frage: Der von der süddeutschen Tuning-Schmiede auf die Räder gestellte Kraftprotz posaunt seine in ihm schlummernden Potentiale bereitwillig heraus!

 

350 km/h Höchstgeschwindigkeit

Im Zusammenspiel mit dem Motronik-Update bringt der GAD-Mercedes besagte 1100 PS auf die Straße. Und aufgrund der Vmax-Aufhebung spurtet das pfeilschnelle C-Klasse-Coupé auf einen Top-Speed von atemberaubenden 350 km/h. Auch bei der Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer kommt der C204 schnell zur Sache. Benötigt der Straßenrenner hierfür doch gerade mal minimale 2,4 Sekunden!

Wir von GAD-Motors wollen mit diesem Auto zeigen, dass man aus einem Mercedes-Benz C63 Black Series Coupé noch einiges mehr an Leistung herausholen kann“, sagt Santiago Garrido, seines Zeichens Kfz-Mechaniker bei dem auf kompromisslose Leistungs-Updates fokussierten Spezialbetrieb mit hörbarem Stolz auf das erzielte Ergebnis.

Gut Ding will Weile haben...!

Im bärenstarken Benz stecken nicht nur zahlreiche leistungssteigernde Bauteile, sondern auch neun Monate Arbeit zur Entwicklung und Realisation dieses Power-Projekts. Dabei legt GAD-Motors nach eigenem Bekunden einen besonderen Wert auf die Alltagstauglichkeit seiner automobilen Leistungsträger. „Denn wir bauen keine Show-Cars, sondern echte straßentaugliche PKW, die trotz ihrer außergewöhnlichen Dynamik absolut standfest und zuverlässig sind“, betont Mercedes-Fan Santiago.

Der Sprint-Star taugt auch zum Dauerläufer

Zu den Rennveranstaltungen, an denen wir teilnehmen, reisen wir daher stets auf eigener Achse an, statt den Mercedes per Hänger durch die Lande zu kutschieren. Schließlich kann man den GAD-Mercedes problemlos im Alltag bewegen - ohne irgendwelche Einbußen an Komfort oder Solidität“, unterstreicht der 45-Jährige die Konditionsstärke des herausragend motorisierten Spitzenathleten.

 

Attraktiv verpacktes Kraftkpaket

Die Karosserie entspricht mit Ausnahme der Haubenschnellverschlüsse dem originalen Dress des Mercedes-Benz C63 AMG Black Series Coupé. „Dessen Optik ist genial“, lobt Santiago die Arbeit der Stylisten bei Mercedes und AMG. „Denn der Look zeugt von Selbstbewusstsein und Dynamik, ohne es jedoch mit den optischen Muskelspielen zu übertreiben“, findet der Profi-Schrauber. Für ein noch strafferes Handling sorgt das eigens vom Fahrwerks-Experten KW Automotive gefertigte Gewinde, welches den Body um 30/30 mm abwärts beordert. Auf den Achsen drehen mit Toyo-Niederquerschnittreifen (245/35-ZR19 vorne und 295/30-ZR19) bestückte O.Z.-Räder (“Superforgiata“) reizvoll ihre Runden.

Die Mischung macht's

Auch im Innenraum wahrt der GAD-Mercedes durchaus ein gewisses Understatement. Denn die Kabine präsentiert sich nicht etwa kompromisslos abgestrippt und auf puristische Motorsport-Atmosphäre getrimmt. Vielmehr überzeugt sie den Betrachter mit einer Ausstattung (Mix aus Leder und Alcantara für Sitze, Tür- und Seitenverkleidungen sowie Teppiche sowie Überrollkäfig), die sowohl Komfort als auch Emotionalität wirkungsvoll vereint.

24 Bilder Fotostrecke | Red Heat: 1100 PS im Mercedes-AMG C63 (C204): GAD-Motors treibt die C-Klasse auf die absolute Leistungsspitze #01 #02

Mercedes-Fans Technische Daten

Fahrzeugtyp: Mercedes-Benz C63 AMG Black Series (C204)

Baujahr: 2013

Motor: Leistungssteigerung von GAD-Motors, Triebwerk ausgetauscht gegen V8-BiTurbo-Aggregat (Basis: 5.461 ccm), Hubraum auf 5,8 Liter erhöht (Basis: 5.461 ccm), Köpfe, Kurbelwelle, Nockenwellen, Kolben, Pleuel, Turbolader und Ladelustsystem durch Performance-Parts ersetzt, Software der Motorsteuerung angepasst, Vmax-Aufhebung: Höchstgeschwindigkeit: 350 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 2,4 Sekunden, komplette GAD-Abgasanlage (Fächerkrümmer, Schaltsaugrohr mit Drosselklappen, Sport-Kats)

Getriebe: Verstärktes Siebengang-Automatigetriebe

Bremsen: Carbon-Keramik-Bremsen vorne und hinten

Räder: O.Z. "Superforgiata", 9 x 19 vorne und 11 x 19 hinten

Reifen: Toyo "Proxes R888“, 245/35-ZR19 vorne und 295/30-ZR19 hinten

Fahrwerk: KW-Gewinde, minus 30/30 mm

Karosserie: Mercedes-Benz C63 AMG Black Series Coupé, Schnellverschlüsse für Motorhaube

Innenraum: Überrollkäfig, Gestühl, Tür- und Seitenverkleidungen komplett neu bezogen (Nappa-Leder und Alcantara), Teppich in Nappa-Leder

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community