Chiptuning

21. September 2017 20:04 (vor 28 Tagen)
Hey Leute

Mich würde interessieren, wer von euch Chiptuning gemacht hat und was ihr mir darüber sagen könnt. Ist es empfehlenswert oder gibt es da große Risiken?
  • 27. September 2017 17:43 (vor 22 Tagen)
    Ich habe keine Erfahrungen damit, wäre mir um ehrlich zu sein auch zu riskant. Erkundige dich erstmal gründlich bevor du irgendetwas am Motor machst, ich wäre da sehr vorsichtig
  • 27. September 2017 17:52 (vor 22 Tagen)
    Deswegen frage ich ja unter anderem auch hier im Forum, ich weiß nicht wie riskant es wirklich ist und ob es da einen großen Grund zur Sorge. Was passiert denn da überhaupt mit dem Motor, was sind die Nachteile?
  • 27. September 2017 18:01 (vor 22 Tagen)
    Soweit ich weiß wird der Motor dadurch mehr oder weniger an die Grenze gebracht, was seine Lebensdauer sehr negativ beeinflusst. Wahrscheinlich spielt es auch eine Rolle wo man das Chiptuning macht, ich würde es mir an deiner Stelle gut durch den Kopf gehen lassen
  • 27. September 2017 18:25 (vor 22 Tagen)
    Das habe ich auch gemacht, laut mehreren Erfahrungsberichten sollen die Jungs ((LINK WEGEN SCHLEICHWERBUNG ENTFERNT)) zu den besten gelten. Ich habe mich schon ein wenig auf der Seite umgesehen, die waren eurotuner Testsieger 2016, sagt wahrscheinlich auch ziemlich viel über die Professionalität des Unternehmens

    Mir gefällt es besonders gut dass auch ein Ratenkauf möglich ist, da ich im Moment ein wenig knapp bei Kasse bin

    Mal sehen, werde mir das ganze nochmal gründlich überlegen, entschieden habe ich mich noch nicht
  • 29. September 2017 13:54 (vor 20 Tagen)
    Hallo Josanica,

    Du hast mit DTE nach meiner Erfahrung einen seriösen Anbieter ausgesucht. Habe selbst seit drei Jahren einen DTE-Chip verbaut und damit zwei große Vorteile:
    1. mehr Drehmoment bei weniger Drehzahl und in Folge dessen
    2. stets im Economy-Modus unterwegs mit einem Liter weniger Diesel/100km als vorher
    Damit das klappt und der Motor nicht leidet, habe ich mich für ein mildes Tuning mit rd. 15% mehr Drehmoment und etwa auch 15% mehr Leistung bei geringerer Drehzahl entschieden.
    Allein durch die Spritersparnis rechnet sich der Chip bei mir (rd. 20.000km/a) schon im zweiten Jahr.
    Noch ein Tip: unbedingt mit dem mitgelieferten Zertifikat beim TÜV eintragen lassen und auch der Versicherung melden, das kann ansonsten bei einem Unfall heftige Probleme geben.
    Nach Rücksprache hat der Versicherer den Umbau bei mir ohne Mehrprämie mitversichert.