Sie befinden sich hier: HOME » NEWS » ARTIKEL

NEWS

Studie: Mercedes-Fahrer sind mehrheitlich nicht konservativ

Repräsentative Umfrage zeigt: Konservative Deutsche fahren VW und Audi ─ Mercedes bei liberalen und "linken" Bürgern immer beliebter
Bild: '12c989-45.jpg'

Mercedes-Fahrer tragen Hut und Hosenträger und ihr Herz schlägt rechts! So lautet das gängige Klischee über die Mercedes-Fahrer. Doch das stimmt schon lange nicht mehr - wie eine aktuelle Studie über die "politische" Einstellung im Fahrerlager belegt. Am Steuer eines Mercedes-Benz sitzt demnach mitnichten immer ein Konservativer. Ganz im Gegenteil – der Mercedes findet in Deutschland sogar mehr Anhänger unter den linken und liberalen Autofahrern. Vielmehr setzen konservative Deutsche auf VW (21 Prozent), Opel (11 Prozent) und die Automarke der Kanzlerin: Audi (9 Prozent). Der Blick zu den Nachbarn zeigt: VW ist auch bei den konservativen Österreichern (15 Prozent) und den konservativen Schweizern (12 Prozent) die beliebteste Automarke.

Autor: Mathias Ebeling

Zur Studie:
Das Markforschungsinstitut Innofact AG befragte im Zeitraum vom 14. bis 18. Februar 2013 im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ 4.169 Autofahrer in Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Belgien, Österreich und der Schweiz.

INFOS ZUM ARTIKEL

Kommentare: 0
Aktualisiert: Mittwoch, 06. März 2013

[Kommentar schreiben] Kommentare

NEU HOCHGELADENE BILDER

AKTUELLE KOMMENTARE