Oberklasse: Mercedes E-Klasse Coupé

Erste Eindrücke: Mercedes E-Klasse E 350 CGI BlueEfficiency

Oberklasse:  Mercedes E-Klasse Coupé: Erste Eindrücke: Mercedes E-Klasse E 350 CGI BlueEfficiency

Das neue Coupé überrascht. Und das gleich zweimal. Erstens, weil es so schnell nach der Premiere der Limousine präsentiert wurde und zweitens weil es den Namen E-Klasse Coupé trägt und nicht ein CLK mit E-Klasse Optik ist. Mercedes-Fans.de konnte erste Fahreindrücke in der italienischen Toskana sammeln.

Seine Premiere feierte der CLK-Nachfolger auf dem Autosalon in Genf im März. Knapp zwei Monate später, Anfang Mai, steht das neue E-Coupé bei dem Händler mit dem Stern. Optisch lehnt sich das 4,70 Meter lange E-Klasse Coupé an die Limousine an. Ein kantiger Frontgrill mit Mercedes-Stern steht selbstbewusst – umrahmt von den viereckigen Scheinwerfern - im Fahrtwind, dem das Coupé sonst nicht viel Angriffsfläche bietet, kommt es doch mit einem Luftwiderstandsbeiwert (cw-Wert) von 0,24 – dem bislang besten bei einem Serienauto.

Im Gegensatz zum Vorgänger CLK baut das E-Klasse Coupé auf einer verkürzten E-Klasse-Plattform auf und übernimmt nicht nur die Front optisch sondern auch die hohen Schultern und die ausgestellten Kotflügel hinten, die von dem Ponton-Modell inspiriert sind. Sieht die Limousine schon schnittig aus – das Coupé setzt noch einen drauf!

Mehr Platz und mehr Luxus!

Dank der nun längeren Plattform bietet das Coupé mehr Raum im Interieur und Kofferabteil. Im Innenraum sitzen wahrscheinlich auch Personen über zwei Meter sehr gut, vorne wohlgemerkt. Wenn ich den Sitz nach ganz hinten schiebe (elektrisch natürlich) kommen die Füße grad noch so an die Pedalerie. Im Fond mit seinen beiden Einzelsitzen sieht das natürlich anders aus, aber grade hier soll die Verlängerung mehr Raum geschaffen haben – zum Glück saß hinter mir aber niemand…

Hat man in dem Coupé Platz genommen, wird automatisch der Gurt angereicht. Praktisch, und auch wenn es um den Einstieg in den Fond geht, hilft ein netter Assistent und fährt, einmal an der Lehne den Griff betätigt, den Sitz automatisch nach vorne. Die Sitze sind auch dank der Vier-Wege-Lordosenstützen sehr bequem und geben auch bei den zum Teil sehr kurvenreichen Straßen der Toskana top Seitenhalt.

Top Handling

Das Fahrwerk verrichtet seine Dienste auf diesen Straßen perfekt und sorgt zusammen mit der gut abgestimmten Lenkung für ein für erstaunlich gut Handling, bei dem der Fahrkomfort und die Praktikabilität nicht zu kurz kommen. Der kleine Wendekreis von knapp elf Metern spricht für sich. Selbst auf den engen Straßen hier pilotierten wir das Coupé stressfrei durch die engen Gassen und beim Wenden und Einparken half die Einparkhilfe - da sich die Fahrzeugabmessungen nach vorne und hinten nur schwer abschätzen ließen, ein sehr nützliches Feature.

Neben dem für ein Coupé selbstverständlichen, sportlichen Charakter gehört zu einem Mercedes auch eine Portion Luxus. Eine Portion ist eigentlich nicht das richtige Wort, das Coupé ist voller Features, die das Fahren in dem Wagen nicht nur bequemer sondern auch sicherer machen. Klimaautomatik, Comand APS Navigationssystem mit Audioanlage mit Harman Kardon-Komponenten, beheizte und belüftete Ledersitze, elektrisch bedienbare Spiegel, Fenster, Kofferraumöffner usw. Die Liste ist umfangreicher als die Einlaufsliste meiner Freundin bei dem schwedischen Möbelhaus… - zum Glück! In Sachen Räder stehen allerdings nur 17- bzw. 18-Zöller zur Wahl, größere sind derzeit leider nicht geplant.

Safety First!

Auf der Liste der Sicherheitsfeatures stehen die bekannten Assistenzsysteme für Abstand, Verkehrszeichenerkennung, präventiver Insassenschutz, automatisches Notbremssystem und ein Wachsamkeitshelferlein, der einem sagt, wann man mal besser eine Pause macht. Doch das will man eigentlich nicht, denn die Fahrfreude nimmt bei jedem Kilometer zu, auch dank der B-Säulen-freien Seitenfensterkonstruktion und dem großen Glasdach, das viel Licht in den Innenraum lässt. Cabrio-Feeling ist anders, aber lange müssen die Fans des offenen Fahrens darauf wohl nicht warten…

Bitte lesen Sie weiter...

...auf der nächsten Seite!


Das E-Klasse Coupé bietet Mercedes Benz in fünf Varianten an: 250 und 350 jeweils als CGI-Benziner und CDI-Diesel sowie das E-500 Coupé. Davon sind aber bei Markteinführung nicht alle Motorsierungen verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen der 250 CGI und darauf ein E 200 CGI Benziner mit Start-Stopp-Automatik folgen.

5 Motoren für ein Coupé

Für unseren ersten Eindruck wählten wir den E 350 CGI Blue Efficiency mit 292 PS aus. Der 3,5 l Benziner beschleunigt den Zweitürer in nur in 6,5 Sekunden auf Tempo 100 - wie gewohnt begrenzt die Elektronik die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h. So agil der Direkteinspritzer ist, so laufruhig ist er auch beim entspannten Cruisen. Die siebenstufige Automatik mit den drei Wahlstufen tut ihr Übriges dazu, die Fahrten so bequem wie möglich zu gestalten. Mit dem S-Mode geht’s aber auf Wunsch flotter zu, oder man schaltet im M-Modus selbst.

Im Schnitt genehmigt sich die von uns gefahrene Variante 8,5 Litern Kraftstoff, dass wir bei unseren ersten Testfahrten diese Verbrauchsangabe (leicht) überstiegen haben, möge uns geneigte Leser verzeihen – der Fahrspaß (siehe oben).

In den ersten drei Produktionsmonaten gibt es das E-Klasse Coupé auch als so genannte Prime Edition, die ausschließlich in Palladiumsilber-Metallic ausgeliefert wird und serienmäßig mit dem schicken Panorama-Glasdach und 18-Zoll AMG Leichtmetallfelgen in Titangrau kommt. Im Innenraum gibt es ein designo-Interieur mit zweifarbigem Nappaleder mit passenden designo-Fußmatten und Sport-Pedalerie…

Die Preise für das E-Klasse Coupé beginnen bei 44.685 Euro (E 250 CDI BlueEfficiency Coupé), das Top-Modell E 500 Coupé schlägt mit 66.045 Euro zu Buche.

Fazit:

Das E-Klasse Coupé begeistert. Auch in Sachen Design und Fahrfreude, selbst angesichts etwas höheren Einstiegspreises gegenüber dem CLK. Dafür fährt man aber auch Oberklasse – und das im doppelten Wortsinn!

Mercedes-Fans Facts

Motor: V6, 4 Ventile pro Zylinder, 3498 ccm, 215/292 bei 6400 U/min, 365 Nm bei 3000-5100/min, Elektronisch gesteuerte Benzin-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren; Kraftübertragung: Siebengang-Automatikgetriebe

Fahrwerk: Dreilenkerachse, Bremsmomentabstützung, Schraubenfedern, Gasdruckstoßdämpfer mit Dämpfungssystem, Stabilisator, hinten: Raumlenkerachse, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, Schraubenfedern, Gasdruckstoßdämpfer mit Dämpfungssystem, Stabilisator

Bremsen: Scheibenbremsen vorn und hinten innen belüftet, Feststell-Trommelbremse hinten, ABS, Bremsassistent, ESP

Räder: Leichtmetallfelgen, 7,5 J x 17 ET 45 auf 235/45 R 17

Länge x Breite x Höhe: 4698 x 1786 x 1397 mm

Radstand: 2760 mm

Wendekreis: 10,95 m

Kofferraumvolumen: 450 l

Gesamtgewicht: 2140 kg

Beschleunigung 0-100 km/h: 8,5 s (Werksangabe)

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)

Kraftstoffverbrauch: 8,5 l (Werksangabe)

C02-Emissionen: 199 g/km

32 Bilder Fotostrecke | Oberklasse: Fahrbericht Mercedes E-Klasse Coupé: Schon gefahren: E 350 CGI BlueEfficiency #01 #02

3 Kommentare

  • biggibenz

    Biggibenz

    Schönes Auto. Nur liegen die Preis leider deutlich über denen des alten CLK. Das ist sehr schade.
  • SebastianNast

    SebastianNast

    Hmm wo gibts nochmal Mercedes-Benz Neuwagen ? ..:-))) Nee im ernst, natürlich bei der MB-Ndl.-Branschweig, Frankfurter Straße ... [url=http://www.braunschweig.mercedes-benz.de/content/germany/retailer-3/niederlassung_braunschweig/de/home.html]Link[/url] Mit besten Sterngrüßen Sebastian
  • SebastianNast

    SebastianNast

    Jepp das neue E-Klasse-Coupé ist schon sehr schick ! Die Tage ist auch bei uns in BS der erste C207er eingetroffen. Mit besten Sterngrüßen Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community