Mercedes-Benz Baureihen:

R-Klasse (W251), seit 2005: Der Sports-Tourer

Mercedes-Benz Baureihen: : R-Klasse (W251), seit 2005: Der Sports-Tourer
Erstellt am 2. Februar 2015

Mit der R-Klasse, dem Grand Sports Tourer von Mercedes-Benz, bekräftigte die Stuttgarter Automobilmarke ihre Rolle als Vordenker und Trendsetter. Das einzigartige Fahrzeugkonzept vereinte die Vorteile bekannter Fahrzeugkategorien wie sportliche Limousine, Kombi, Van und "Sport Utility Vehicle" (SUV) zu einem neuen, eigenständigen Charakter. Design, Dynamik und Dimensionen sind seine herausragenden Merkmale. Die neue R-Klasse startete im Herbst 2005 zuerst auf dem nordamerikanischen Markt; europäische Kunden erhielten das Fahrzeug ab Anfang 2006. Mittlerweile ist die R-Klasse ein echter Klassiker - und wird nur noch für China gebaut.

Das Konzept des Grand Sports Tourers entspricht dem Wunsch moderner Menschen nach einem vielseitigen und zugleich fahraktiven Automobil. So bietet die neue R-Klasse nicht nur großzügige Platzverhältnisse, vorbildliche Sicherheit und Top-Komfort für bis zu sechs Passagiere, sie fasziniert ebenso durch formale Ästhetik, repräsentativen Charakter und -- nicht zuletzt -- dynamischen Fahrspaß.

 

Im Jahre 2002 präsentierte Mercedes-Benz das neuartige Fahrzeugkonzept erstmals der Öffentlichkeit; innerhalb von nur drei Jahren entwickelte sich aus der Studie ein Serienautomobil. Das Design spiegelt den souveränen und dynamischen Charakter der neuen R-Klasse auf den ersten Blick wider.

 

 

 

 

Die Frontpartie wird durch eine markante Kühlermaske dominiert, deren horizontal lang gestreckte Lamellen Stärke und Leistungsbereitschaft symbolisieren -- Attribute, die den Grand Sports Tourer nicht nur formal auszeichnen. Ebenso ausdrucksstark sind die Scheinwerfer: Weit nach außen platziert, verstärken sie die Kraft betonende Breitenwirkung der Karosserie.

 

Der große Sports Tourer - made in America

Die bogenförmige Dachlinie ist ein weiteres typisches Stil-Element der neuen R-Klasse. Schwungvoll verbindet sie A- und D-Säule und prägt so eine coupé-ähnliche, lang gestreckte Silhouette. Die deutliche Keilform und die kraftvoll gespannten, muskulösen Schultern der Karosserie verleihen dem großen Sports Tourer zusätzliche Dynamik und zeigen seinen starken Charakter.

Von 165 kW/224 PS bis 225 kW/306 PS reicht das Leistungsspektrum der Moto-ren, die damit deutlich machen, was die neue R-Klasse hinsichtlich Fahrdynamik und Fahrspaß zu bieten hat. Das kraftvolle V8-Triebwerk beschleunigt den R 500 in 7,0 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h.

 

Zum Motorenprogramm gehört auch der neu entwickelte Sechszylinder-Dieselmotor mit der Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation, die für günstigeren Kraftstoffverbrauch, noch geringere Abgas-Emissionen und hörbar bessere Laufruhe sorgt. Schon ab 1600/min stellt der V6-Motor ein maximales Drehmoment von 510 Newtonmetern zur Verfügung und erreicht damit den Spitzenwert in dieser Hubraumklasse. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch des R 320 CDI beträgt 9,3 Liter je 100 Kilometer.

Der mit dem neuen V6-Benzinmotor (200 kW/272 PS) ausgestattete R 350 beschleunigt in 8,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Alle Motoren arbeiten serienmäßig mit dem Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC zusammen, das eine weitere Besonderheit bietet: DIRECT SELECT.

 

Dank dieser elektronischen Getriebebedienung können die Mercedes-Ingenieure auf den üblichen Automatik-Wählhebel in der Mittelkonsole verzichten und stattdessen einen Hebel an der Lenksäule einsetzen, mit dem der Autofahrer das Getriebe bedient. Zusätzliche Lenkrad-Schalttasten ermöglichen die manuelle Vorwahl der sieben Gänge -- wie in einem Formel-Rennwagen.

 

Oberklasse-Limousine mit mehr Platzangebot

So kann der Autofahrer das Leistungsvermögen des Sechs- oder Achtzylinders in jeder Fahrsituation optimal ausnutzen. Permanenter Allradantrieb, das elektronisch gesteuerte Traktions-System 4ETS und ESP® gewährleisten höchste Fahrsicherheit und halten die neue R-Klasse auch bei widrigen Straßenverhältnissen auf Kurs.

Diese Systeme gehören ebenso zur Serienausstattung wie die Luftfederung an der Hinterachse. Auf Wunsch können Mercedes-Kunden die Rundum-Luftfederung AIRMATIC ordern. Sie ist mit dem Adaptiven Dämpfungs-System ADS kombiniert und bietet dadurch auf Schlechtwegstrecken die Möglichkeit, die Karosserie per Tastendruck um bis zu 50 Millimeter anzuheben. Bei schneller Fahrt ab 120 km/h senkt die AIRMATIC die Karosserie automatisch um 20 Millimeter ab, um den Luftwiderstand zu verringern.

 

 

Die Karosserie der R-Klasse misst in der Länge 5157 Millimeter und hat damit das Format einer Oberklasse-Limousine. Im Innenraum bietet das neue Mercedes-Modell jedoch deutlich großzügigere Platzverhältnisse. Sie basieren im Wesentlichen auf dem modernen Fahrzeugkonzept und einer bis ins Detail durchdachten Maßkonzeption. So beträgt der Abstand zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe 920 Millimeter; zwischen der zweiten und dritten Reihe stehen nochmals 840 Millimeter zur Verfügung.

 

 

Zudem lassen sich die Sitze der zweiten Reihe in Längsrichtung individuell einstellen, sodass ein noch größerer Sitzplatzabstand von bis zu 990 Millimeter möglich ist. Zwischen der zweiten und dritten Sitzreihe stehen maximal 920 Millimeter (je nach Sitzposition) zur Verfügung. Auch mit den Maßen für Kopffreiheit (hinten: bis zu 1027 Millimeter) und Schulterraum (vorn: 1530 Millimeter; hinten: bis zu 1514 Millimeter) stößt die Mercedes-Benz R-Klasse in neue Raum- und Komfort-Dimensionen vor.

 

Die sechs Passagiere nehmen auf bequemen Einzelsitzen Platz, die in der zweiten Sitzreihe zusätzlich mit Armlehnen ausgestattet sind. Eine auf Wunsch lieferbare Mittelkonsole zwischen den Einzelsitzen der zweiten Sitzreihe enthält zusätzliche Staufächer und ermöglicht das sichere Abstellen von Trinkbechern oder -flaschen in groß dimensionierten Cupholdern.

 

 

 

Dem Wunsch sport- und freizeitorientierter Familien nach einem variablen Auto-mobil, das sich mit wenigen Handgriffen an unterschiedliche Transportaufgaben anpassen lässt, entspricht die neue R-Klasse ebenfalls in Mercedes-typischer Art und Weise: Die vier Sitze im Fond sind einzeln umklappbar, sodass sich das Ladevolumen auf maximal 2385 Liter (VDA-Messmethode) vergrößert -- das ist deutlich mehr als bei einer Kombilimousine. Der ebene, über 2,20 Meter lange Ladeboden und die große EASY-PACK-Heckklappe, die sich auf Wunsch per Fernbedienung öffnen und schließen lässt, erleichtern das Be- oder Entladen.

Das Interieur der R-Klasse bietet Platz für 6 Personen

Neueste Mercedes-Erfindungen machen die Reise an Bord des Grand Sports Tourers nicht nur höchst komfortabel, sondern auch sehr sicher: PRE-SAFE®, das vielfach ausgezeichnete, präventive Schutzsystem (Wunschausstattung), erkennt fahrdynamisch kritische Situationen und tritt sofort in Aktion, um Insassen und Auto auf eine mögliche Kollision vorzubereiten. So werden vorsorglich die Gurte von Fahrer und Beifahrer gestrafft, der elektrisch einstellbare Beifahrersitz mit Memory-Funktion in die bestmögliche Position gebracht und das Schiebedach automatisch geschlossen.

Für frische Luft und angenehme Transparenz sorgt ein neu entwickeltes Panorama-Schiebedach, dessen große Glasflächen sich fast über den gesamten Dachbereich erstrecken. Damit bietet dieses Extra zugleich ein einzigartiges Open-Air-Vergnügen. Schließlich trägt auch die leistungsfähige Klimaanlage zu dem hohen Langstreckenkomfort der neuen R-Klasse bei.

 

Neben der serienmäßigen THERMATIC mit Zwei-Zonen-Klimatisierung und separatem Bedienteil für den Fond bietet Mercedes-Benz auf Wunsch eine neu entwickelte Multi-Zone-THERMOTRONIC an. Hier sorgen mehr als ein Dutzend Sensoren und ein zusätzliches Booster-Gebläse dafür, dass die von Fahrer, Beifahrer und Fondinsassen eingestellten Wunschtemperaturen konstant bleiben.

 

89 Bilder Fotostrecke | Mercedes-Benz Baureihen: R-Klasse SUV-Tourer (W251), seit 2005: Der ungeliebte Sports-Tourer oder die verkannte Chance? #01 #02

 

Wertvolle Extras bietet Mercedes-Benz bei der neuen R-Klasse in Ausstattungspaketen an. So können Kunden ihren Grand Sports Tourer nach individuellem Geschmack ausstatten und aufwerten. Zur Auswahl steht neben dem AIRMATIC-Paket unter anderem ein Styling-Paket fürs Exterieur, ein Sport-Optik-Paket mit speziell gestaltetem Kombi-Instrument, Sportpedalen, 19-Zoll-Sportfelgen und elektrisch einstellbaren Sportsitzen mit Polsterung Alcantara/Leder ARTICO.

Ein zweiter Frühling in China

Vor einigen Jahren hätte niemand damit gerechnet, dass die R-Klasse noch einen zweiten Frühling erlebt. Doch genau dies ist passiert – und zwar in China. Während das Modell seit 2013 auf keinem anderen Markt mehr angeboten wird, hat sich die Nachfrage im Fernen Osten stabil bei rund 10.000 Einheiten pro Jahr eingependelt. Jetzt verlegt Daimler die Produktion von Tuscaloosa zum Auftragsfertiger AM General in South Bend im US-Staat Indiana. Dort läuft unter anderem das Militärfahrzeug HMMWV, der bekannte „Hummer“, vom Band. Grund dafür ist die starke Nachfrage nach den SUV-Modellen, die Daimler in Tuscaloosa baut. Die Stuttgarter bauen dort die M-Klasse, den GL und demnächst auch das GLE Coupé.

Fotos: Daimler AG

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • U.Ehrlich
    U.Ehrlich hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Snack/Essen für lange Autofahrten verfasst:
    „Thermoskanne mit Kaffee, dazu belegte Brötchen in einer Kühlbox und Pepsi in Dosen :) Das hat sic...“
    vor 14 Stunden
  • U.Ehrlich
    U.Ehrlich hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Was haltet Ihr von Elektroautos? verfasst:
    „Alleine schon das die Reichweite nicht gerade der Hit ist.. Ich bin noch nicht wirklich davon Übe...“
    vor 14 Stunden
  • U.Ehrlich
    U.Ehrlich hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Habt ihr schon mal Reifen online bestellt? verfasst:
    „Mache ich eigentlich permanent seit Jahren. Ich weis ja was ich benötige, gibt genug Online Händl...“
    vor 14 Stunden
  • U.Ehrlich
    U.Ehrlich hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Wo finde ich eine gute Auspuffanlage für meinen BMW 335i? verfasst:
    „Ich würde dir da eine Klappenauspuffanlage empfehlen. Je nachdem was du unter günstig verstehst. ...“
    vor 14 Stunden
  • U.Ehrlich
    U.Ehrlich hat das Thema Muskelkater im Forum neu angelegt
    „Guten Abend Ich möchte meine Muskeln mehr aufbauen und habe daher Gestern mit Krafttraining be...“
    vor einem Tag
  • silkereissig
    Silkereissig sagt: „hallo, ich hab mal eine Frage. weiss jemand welche betriebe in Leipzig von mercedes anerkannt sind? hab einen leasing vertrag und ich muss zum service.“ zu...
    vor einem Tag
    Silkereissig ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    Di, 15. August 2017
  • silkereissig
    Silkereissig ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • STIHLMI16
    STIHLMI16 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Tagen
  • Zetros1833
    Zetros1833 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Tagen
  • Mini-Fan
    Mini-Fan ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Tagen