Red Heat: Mercedes-AMG A45 4Matic

2015er W176 mit heißem Topping

Red Heat: Mercedes-AMG A45 4Matic: 2015er W176 mit heißem Topping
Erstellt am 13. April 2017

 Als Spitzenmodell der Baureihe W176 geht über einen Mercedes-AMG A45 4Matic eigentlich nichts drüber - „außer Folie“, witzelt Mercedes-Fan Stephan Heger. Auch wenn Schönheit bekanntlich im Auge des Betrachters liegt, mag man dem Mechatroniker hierin nur gar zu gern zustimmen. Denn das emotionale Mattrot-Metallic harmoniert prächtig mit dem kernigen Charakter des Straßensportlers.

A-Klasse mit typischer AMG-Genetik

Mit einem Mercedes-AMG erhält man laut eigenem Bekunden der Affalterbacher Performance-Schmiede nicht nur ein herausragendes Auto, sondern auch eine besondere Zusicherung. „Das Versprechen, immer einen Schritt weiter zu gehen (und) das technisch realisierbare auf unnachahmliche Weise möglich zu machen“, so Mercedes-AMG auf seiner Web-Seite. Mit dem Mercedes-AMG A45 4Matic halten die Power-Spezialisten auch für die kompakte A-Klasse eindrucksvoll Wort.

Klassen-Kampf

Bis zum Erscheinen des 367 PS leistenden Audi RS3 im Sommer 2015 durfte sich der Mercedes-AMG A45 4Matic rühmen, der stärkste in Serie gebaute Kompaktsportler zu sein. Im Sommer 2015 überbot allerdings besagter Ingolstädter den bis dahin amtierenden PS-König Mercedes-AMG A45 um gerade einmal sieben Pferdestärken. Mercedes reagierte umgehend und holte sich im Zuge der Modellpflege noch im gleichen Jahr die Krone im Kompaktsegment zurück. Nunmehr mobilisiert das Topline-Modell der Baureihe W176 nämlich satte 381 Pferdestärken.

Der Mercedes-AMG lässt aufhorchen

  Nach Adam Riese also 21 PS mehr als Stephans A-Klasse-Modell, aber dessen 360 PS bleiben selbstredend Spitzenklasse. Denn Stephans Mercedes-AMG A45 vereint dank des großartigen  2,0-Liter-4-Zylinder-Turbomotors Dynamik mit Effizienz in beeindruckender Manier. Nicht minder bemerkenswert ist die grandiose Akustik.

Denn der Mercedes-Fan orderte sein schnelles Schmuckstück mit der optionalen AMG-Performance-Abgasanlage, die per Klappensteuerung für mehr Sound und Rennsportfeeling bürgt.

Auch optisch präsentiert sich der A45 in Bestform

Seine herausragenden Potentiale lässt sich der Mercedes-AMG bereitwillig anmerken. Die aufregenden Proportionen werden durch die racige Frontschürze mit den markanten Splits sportlich akzentuiert. Entsprechend werten die Rückleuchten und die Schürze mit dem Diffusor des Facelift-Modells die Heckansicht auf. Zudem versieht ein Dachspoiler die ambitionierten Botschaft der AMG-Stilistik mit einem aufsehenerregenden Ausrufezeichen.

Attraktives Arrangement

Die imposante Schwinge ist Bestandteil des Aerodynamik-Paktes, das Stephan um die Features des Night-Pakets bereicherte. Dadurch glänzt sein Mercedes mit spiegelblank-schwarzen Parts in Gestalt von Spiegelkappen und Frontspoiler-Lippe. Sie setzen einen interessanten Kontrast zum Red-Chrome-Matt der Folierung des original in Jupiter-Rot lackierten Mercedes.

Coole Klebe

Der neue Farbton verleiht dem W176 eine umwerfende Wirkung“, lobt der Mechatroniker den Job des ausführenden Betriebs „Folienexperte“ in Darmstadt. „Der Mercedes-AMG ist ein tolles Auto mit einer sportlichen Formsprache, aber durch die Folierung wird das Erscheinungsbild mit gesteigerter Emotionalität geimpft.

 

Gleichwohl ist die Farbe nicht zu extrem, so dass man sich nicht schnell daran sattsieht. Im Gegenteil: Dieser Look wird mir lange Jahre gefallen", erfreut Stephan sich am rundum gelungenen Outfit seiner A-Klasse.

Reizvolles Räderwerk

Das Spiel mit den Kontrasten setzen die in Mattschwarz gefinishten Keskin-Felgen fort. Stephan sattelt die 19-Zöller mit 235/35er Niederquerschnitt-Pneus (Syron “Race 1“). Per KW-Gewinde (minus 50/40 mm) taucht die Rad-Reifen-Kombination schön satt in die Gehäuse ein.

Typisch AMG

Die Kabine begeistert mit einer ebenso prickelnd designten wie funktional strukturierten Architektur, hochwertigen Materialien und attraktiven Accessoires wie Sportlenkrad, Kombi-Instrument oder Sportsitzen, welche auch den “kleinen“ W176 zu einem waschechten Mercedes-AMG aufwerten.

„Interieur, Outfit und Fahrleistungen: Besser kann ich mir meinen Benz nicht wünschen“, urteilt Stephan, der seinen A45 daher auch nicht weiter verändern möchte.

  21 Bilder Fotostrecke | Red Heat: Mercedes-AMG A45 4Matic: 2015er W176 mit heißem Topping #01 #02

 Mercedes-Fans Technische Daten

 Fahrzeugtyp: Mercedes-AMG A45 4MATIC

 Baujahr: 2015

 Motor: Reihenvierzylinder-Turbo, Hubraum: 1991 ccm, Leistung: 360 PS bei 6.000 U/min, max. Drehmoment: 450 Newtonmeter bei 2.250-5.000 U/min, AMG-Performance-Abgasanlage

 Getriebe: AMG Speedshift DCT 7-Gang-Sportgetriebe, Allradantrieb

 Bremsen: AMG A45 4Matic

 Räder: Keskin „KT17“, 8,5 x 19 ET45 vo/hi

 Reifen: Syron „Race 1“, 235/35-19 vo/hi

 Fahrwerk: KW-Gewinde „V3“, minus 50/40 mm

 Karosserie: Mercedes-AMG A45 mit Frontschürze nebst Splits, Heckschürze mit Diffusor (Facelift), Night-Paket (Spoilerlippe und Spiegelkappen in Glanzschwarz), Facelift-Rückleuchten, Folierung in Chrome-Red-Matt

 Innenraum: Original Mercedes-AMG A45

 Dank an: Folienexperte Darmstadt

 

2 Kommentare

  • lukasCLASB

    LukasCLASB

    Bin ja eigentlich nicht für Folie, aber die Farbe gefällt mir sehr. Allerdings viel zu tief für meinen Geschmack. Gruß
  • luckster

    Luckster

    Ist es dem Besitzer nicht peinlich mit so einer Müllhalde im Innenraum zum Fototermin zu erscheinen?

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community